Fernstudium Pflege (Bachelor & Master): Ratgeber & Fernunis

Aktualisiert am 20. Mai 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Fernstudium Pflege haben Sie erstklassige Chancen auf dem Arbeitsmarkt und sorgen durch einen Abschluss für ein hervorragendes Fundament. Alles Wichtige rund um das Fernstudium, erfahren Sie hier.

Das Pflege- und Gesundheitswesen gewinnt bei einer immer älter werdenden Gesellschaft immer mehr an Bedeutung. Umso wichtiger ist fachlich qualifiziertes Personal.

Allerdings ist der Erwerb von Zusatzqualifikationen oft nicht mit einem Vollzeitjob vereinbar. An dieser Stelle eignet sich ein zeitlich flexibles und ortsunabhängiges Fernstudium.

Kann man Pflege per Fernstudium studieren?

Ein Fernstudium im Bereich der Pflege ist möglich. Verschiedene Fernhochschulen bieten ein Fernstudium in Pflegewissenschaft oder Pflegemanagement an.

fernstudium pflege kann man pflege per fernstudium studieren

Voraussetzungen

Um ein Fernstudium im Bereich der Pflege aufzunehmen, ist der Nachweis über das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung notwendig.

Das bedeutet, dass Bewerber das Abitur oder das Fachabitur abgelegt haben müssen. Einige Fernhochschulen verlangen zusätzlich eine Berufsausbildung im Gesundheitswesen.

Es existieren einige Anbieter, die eine Ausbildung im Gesundheitsweisen zwar nicht voraussetzen, aber diese als Studienzeit anrechnen.

Das bedeutet, dass mit der abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung die ersten Semester des Grundstudiums überspringen werden kann.

Diese Studierenden steigen bereits in ein höheres Semester ein und können so einige Semester sparen.

Die Bewerbungsfristen für das Fernstudium sind je nach anbietendem Bildungsinstitut unterschiedlich.

Der Charakter eines Fernstudiums macht es möglich, dass Bewerber grundsätzlich jederzeit in das Studium einsteigen können.

Nähere Informationen erhalten Interessenten auf der Website der jeweiligen Fernhochschule.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Im Folgenden sehen Sie verschiedene Fernhochschulen, die die Redaktion überzeugt haben.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITÄT

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen

Der Vorteil eines Fernstudiums liegt darin, dass es in der Regel gut mit einer bestehenden Berufstätigkeit vereinbar ist.

Auch Personen, die schon einige Jahre im Pflege- oder Gesundheitswesen arbeiten, erhalten so die Möglichkeit, sich beruflich weiter zu qualifizieren oder in gewisser Weise umzuorientieren.

Ein Fernstudium in Pflegemanagement bietet sich gerade für diejenigen an, die eine Führungsposition anstreben. 

Allerdings sollte das Lernpensum nicht unterschätzt werden. Neben dem Vollzeitjob muss der Lernstoff eigenständig erarbeitet und vertieft werden.

Dies stellt eine Doppelbelastung dar, für die nicht jeder Mensch geeignet ist. Hilfreich ist an dieser Stelle, dass ein Fernstudium volle Flexibilität bedeutet. Die Studierenden können selbst entscheiden, wo und wann sie lernen möchten.

So können die Lerneinheiten an die Arbeitszeiten angepasst werden. Dies ist gegenüber eines Präsenzstudiums ein großer Vorteil, denn Personen im Pflege- oder Gesundheitswesen arbeiten oftmals in wechselnden Schichten, sodass Seminare und Vorlesungen nur schwer in den Arbeitsalltag integriert werden können.

Allerdings sollte bei Aufnahme eines Fernstudiums auch beachtet werden, dass die meisten Bildungsinstitute die Anwesenheit bei Pflichtveranstaltungen in Präsenz und das Absolvieren von Praktika voraussetzen. 

So flexibel wie das Fernstudium grundsätzlich ist, ist auch hier einiges an Organisationstalent notwendig, um diese praktischen Phasen des Studiums mit der Berufstätigkeit zu vereinbaren.

Oftmals sind Arbeitgeber in diesem Punkt gesprächsbereit und eine individuelle Lösung ist greifbar.

Ein weiterer Vorteil des Fernstudiums ist es, dass die Studierenden in der Regel bereits einen Beruf im Gesundheits- oder Pflegewesen ausüben und auf bereits erlernte Kenntnisse zurückgreifen können.

Zudem lassen sich so Studieninhalte in vielen Fällen direkt in die Praxis umsetzen. So wird ein viel höherer Lerneffekt erzeugt. 

Zudem zeigt das Absolvieren eines Fernstudiums neben dem Vollzeitjob, dass derjenige Durchhaltevermögen, Disziplin und den Willen, sich stetig weiterzubilden und zu verbessern mitbringt. Dies ist gerade für zukünftige Arbeitgeber ein attraktiver Pluspunkt.

Kosten: Wie teuer ist ein Pflege Fernstudium?

Die konkreten Kosten eines Fernstudiums im Bereich der Pflege sind je nach Anbieter und gewähltem Studiengang unterschiedlich.

Ein Bachelorstudium kann zwischen 2000 Euro und 12.500 Euro kosten. Bei einem Masterstudium können Studierende mit Kosten bis zu 10.000 Euro rechnen.

Zusätzlich zu den Studiengebühren müssen Studierende mit den Kosten für An-, Abreise, Unterkunft und Verpflegung bei verpflichtenden Präsenzveranstaltungen rechnen.

Bachelor of Science (B.Sc.) Studiengang und Studieninhalte

Ein Fernstudium im Bereich der Pflege ist in verschiedenen Phasen eingeteilt. Grundsätzlich sind Studierende auf sich selbst gestellt und müssen sich den Lernstoff mittels bereitgestellter Unterlagen selbst erarbeiten.

Allerdings verpflichten die meisten Fernhochschulen ihre Studierenden zu einigen Veranstaltungen, die in Präsenz abgehalten werden. Zudem verlangen einige Anbieter das Absolvieren ein oder mehrerer Praktika.

Das Bachelorstudium in Pflegemanagement oder Pflegewissenschaft schafft einen soliden Kenntnisstand im medizinischen und pflegetechnischen Bereich, um umfassend auf Führungspositionen im Gesundheits- oder Pflegewesen vorzubereiten.

Die Studierenden erhalten Einblicke in die verschiedensten Themengebiete, um ihnen den ganzheitlichen Ansatz des Berufes näherzubringen.

Das Bachelorstudium beinhaltet Lehrveranstaltungen in Psychologie, Pädagogik, Soziologie, juristische Grundlagen, Gerontologie sowie Wirtschaftswissenschaften.

Außerdem werden die Studierenden in der Pflegeforschung und in Qualitäts- und Projektmanagement entsprechend gefördert. Das Bachelorstudium schließt mit der Anfertigung der Bachelorarbeit ab.

Master of Science (M.Sc.) Studiengang und Studieninhalte

Das Masterstudium knüpft an die erlernten grundlegenden Kenntnisse aus dem Bachelorstudium an und vertieft in den Bereichen Management, Führung und Public Health.

Es werden von den unterschiedlichen Fernhochschulen verschiedene Masterstudiengänge angeboten. Am Ende des Masterstudiums müssen die Studierenden eine Masterarbeit anfertigen.

Was kann man mit einem Fernstudium Pflege machen?

Ein Fernstudium in der Pflege stellt in der Regel eine berufliche Zusatzqualifikation dar und bringt für Berufstätige im Gesundheitswesen neue Karrierechancen mit sich.

Das Studium bereitet die Studierenden auf Führungspositionen in einem Unternehmen des Gesundheitswesens oder in einer Pflegeeinrichtung vor.

Die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse aus dem Fernstudium sorgen zudem für eine solide Grundlage für eine Selbstständigkeit und die Gründung eines ambulanten Pflegedienstes.

Karriere und Gehalt

Eine pauschale Aussage über das zu erwartende Gehalt von Absolventen eines Pflegestudiums kann nicht getroffen werden.

Der Verdienst ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Größe des Arbeitgebers, die Art des Unternehmens oder ob es sich um einen Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes handelt.

Absolventen können durchschnittlich ein Einstiegsgehalt zwischen 2.500 Euro und 3.000 Euro erwarten.

Wie lange dauert ein Pflege Fernstudium?

Die Dauer des Studiums ist abhängig von der anbietenden Fernhochschule und dem Aufbau des jeweiligen Studiengangs.

Zudem unterscheidet sich die Länge eines Vollzeit- von einem Teilzeitstudium. Ein Bachelorstudium dauert an einer Fernhochschule maximal sieben Semester.

Für ein Masterstudium müssen Interessenten vier bis fünf Semester einplanen.

Berufsbegleitend Pflege online studieren

Das Angebot von Fernhochschulen bietet sich gerade für berufstätige Personen an, die neben ihrem Hauptjob ein Studium aufnehmen möchten, um sich beruflich weiter zu qualifizieren.

Das Fernstudium im Bereich Pflege kann problemlos berufsbegleitend absolviert werden, wenn die Studierenden Disziplin und Eigeninitiative mitbringen.

Pflege Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ein Fernstudium in Pflegewissenschaft oder Pflegemanagement ist grundsätzlich auch ohne Abitur oder Fachabitur möglich. Auch Bewerber, die bestimmte berufliche Leistungen vorweisen können, dürfen ein Fernstudium aufnehmen.

Wer eine berufliche Aufstiegsfortbildung oder eine Berufsausbildung im medizinischen Bereich und anschließender mehrjähriger Arbeitserfahrung mitbringt, qualifiziert sich für ein Fernstudium in der Pflege.

Einige anbietende Fernhochschule geben auch Bewerber ohne Berufserfahrung eine Chance auf ein Fernstudium. Oftmals werden dafür Zulassungsprüfungen oder ein Probestudium verlangt.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Im Folgenden sehen Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Ein Fernstudium funktioniert ähnlich wie ein Studium an einer Präsenzuniversität.

Bei der Bewerbung um einen Studienplatz müssen spezielle Fristen eingehalten und alle notwendigen Unterlagen eingereicht werden. Nach der Zusage von der Fernuniversität werden die Bewerber immatrikuliert.

Die Studierenden erhalten die Materialien und Unterlagen, mit denen sie sich auf die Prüfungen vorbereiten können, entweder digital oder auf dem Postweg.

Im Gegensatz zum Präsenzstudium sind Studierende eines Fernstudiengangs beim Erarbeiten des Lernstoffs gänzlich auf sich gestellt. Synchrone Veranstaltungen oder Seminare werden entweder gar nicht oder nur in wenigen Fällen angeboten.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Ein Fernstudium eignet sich für alle Personen, die zeitlich flexibel und ortsunabhängig lernen und studieren möchten.

Oftmals fehlt neben einem Hauptjob, der Pflege eines Angehörigen oder der Betreuung von Kindern die Flexibilität, um Präsenzveranstaltungen an einer Universität besuchen zu können.

In solchen Fällen ist das Fernstudium eine echte Alternative. Auch für diejenigen, die sich beruflich noch einmal umorientieren wollen, eignet sich ein Fernstudiengang.

Allerdings müssen Interessenten Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Organisationstalent mitbringen, denn ein Fernstudium bedeutet auch, dass sich Studierende den Lernstoff mit den zur Verfügung gestellten Materialien selbst erarbeiten müssen.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Abschluss von einer Fernhochschule ist genauso anerkannt wie der Abschluss an einer Präsenzuniversität.

Dabei sollte beachtet werden, dass einige Fernhochschulen auch Lehrgänge anbieten.

Welchen Abschluss bekommt man?

An Fernhochschulen können nahezu alle akademischen Abschlüsse wie Bachelor-, Master- und Diplomabschlüsse erworben werden. Außerdem werden bei Fernlehrgängen Zertifikate ausgestellt.

Kostenloses Infomaterial anfordern:

Interessenten können sich entweder online bei den Anbietern informieren oder auch schriftlich Informationsmaterial anfordern.

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.