Kosten eines Fernstudiums: Überblick & Ratgeber

Aktualisiert am 29. Januar 2024
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Fernstudium Kosten ist für Bachelor und Master Studenten relevant. Lesen Sie hier, wie hoch die Gesamtkosten der Weiterbildung sind und was monatlich bzw. pro Semester an Kosten anfallen.

Die Fernuniversität bzw. Fernhochschule ist in Deutschland mittlerweile anerkannt und viele Menschen absolvieren ihre Studienzeit an privaten oder an einer staatlichen Fernuni. Nicht nur bei den privaten Anbietern, haben Studenten Vorteile, wie eine vergleichsweise niedrige Höhe der Studiengebühren und ein hohes Maß an Flexibilität.

Zudem hat eine Vielzahl an Studiengängen eine hohe Qualität. Aber, ein Fernstudium kostet Geld. Wie Sie Fernstudium-Kosten bezahlen, ob es Rabattaktionen gibt oder sie den Semesterbeitrag und die Studiengebühren im Fernstudium absetzen können, erfahren Sie hier.

Was kostet ein Fernstudium? – Studiengebühr & Co.

Die Preise für ein Fernstudium variieren je nach Studiengang, Hochschule und Abschluss. Generell liegt die Preisspanne zwischen 2.000 EUR und 20.000 EUR.

fernstudium kosten was kostet ein fernstudium

Darin sind Studiengebühren enthalten, um die Qualität des Fernstudiums zu gewährleisten. Aber auch Kosten für Präsenzveranstaltungen bzw. Präsenztermine, die während des Bachelor oder Master besucht werden, werden dadurch abgedeckt. Zudem entstehen zusätzliche Kosten im Fernstudium, wie zum Beispiel Studienhefte oder Exkursionen des gewählten Studiengang. Abgerundet werden die Kosten durch die Prüfungsgebühr.

Auch die Überschreitung der Regelstudienzeit bzw. eine höhere Semesterzahl verteuert das Fernstudium. So werden aus monatlich 1.500 Euro bzw. 15.000 Euro in 10 Monaten oder 18.000 Euro für 12 Monate schnell über 20.000 Euro.

Aus diesem Grund kann auch ein eher günstiger Fernstudiengang für einen Interessenten einen größeren Mehrwert haben, die Gebühren sparen wollen, sei es beim Bachelorstudium oder Master.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Im Folgenden sehen Sie verschiedene Fernhochschulen im Fernstudium-Vergleich, die die Redaktion überzeugt haben.

Was beeinflusst die Kosten bei einem Fernstudium?

Es gibt verschiedene Faktoren, die die Kosten für ein Fernstudium beeinflussen. Zum Einen die Wahl der Universität, denn die Kosten an privaten Fernhochschulen sind oft höher.

Zudem kostet ein Bachelor-Abschluss weniger als der Abschluss von einem Masterstudium, beispielsweise MBA. Wer ein Fernstudium ohne Abitur oder Fachhochschulreife belegen will, muss ggf. vorher Aufbaukurse bzw. Präsenzseminare besuchen, um den Lernstoff kennenzulernen. 

Letztendlich kommt es auch auf den Studierenden selbst an, denn Disziplin beim Studium führt dazu, dass keine weiteren Kosten zusammen kommen. Fernhochschulen bieten neben der Studienberatung auch Beratung zur Organisation und Flexibilität. Oder Sie fragen die Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU).

Warum ein günstiges Fernstudium nicht zwangsläufig besser is?

Viele Menschen leiten die Qualität des Fernstudiums vom Preis ab. Im Durchschnitt liegen sie damit richtig, aber ein teures Fernstudium ist nicht zwangsläufig bessern. Je nach Hochschule werden Schwerpunkte gesetzt und einige Fernstudienanbieter bekommen staatliche Förderung, wodurch Studiengänge günstiger angeboten werden.

Glücklicherweise werden die meisten Fernhochschulen online bewertet. Daher sollten Sie sich im Vorfeld über die Qualität der Ausbildung informieren, bevor Sie sich beim Fernstudium einschreiben.

Kann ich die Fernstudium Kosten absetzen?

Es gibt die Möglichkeit einen Teil der Kosten für das Fernstudium steuerlich abzusetzen. Die Möglichkeit besteht aber ausschließlich für den Fall, dass es sich um ein Erststudium handelt, wie es oft beim Bachelor der Fall ist

Außerdem geht es auch um die Intention hinter dem Studium, denn wurde das Studium vom Arbeitgeber gefordert, so kann man die Kosten nicht von der Steuer absetzen.

Insgesamt können rund 6.000 EUR von der Steuer für Studium oder Ausbildung abgesetzt werden. Natürlich sind das keine 11.000 Euro, aber oftmals so viel, dass die zu zahlende Steuer enorm gesenkt wird.

Studienfinanzierung und Förderungsmöglichkeiten

Um sich das Studium zu finanzieren gibt es verschiedene Möglichkeiten, die in Betracht gezogen werden können.

Bafög

Bafög kann nur dann beantragt werden, wenn es sich um ein Erststudium handelt und auch noch keine abgeschlossene Ausbildung vorliegt.

Bildungsgutschein

Um so einen Gutschein bekommen zu können, sollte man sich für einen Studiengang entscheiden, der von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter gefördert wird. Derzeit werden 28 Fernlehrgänge angeboten und gefördert. 

Stipendien

Wie auch bei anderen Studienarten kann auch das Fernstudium durch ein Stipendium finanziert werden.

Dabei gibt es entweder die Möglichkeit sich an der Universität direkt auf ein Stipendium zu bewerben, wenn diese es anbieten oder auch beim Bundesministerium für Bildung und Forschung ein Stipendium zu beantragen.

Wenn man ein Stipendium bekommt, dann werden entweder ein Teil der Studiengebühren übernommen oder alle.

Fazit

Ein Fernstudium ist eine sehr teure Angelegenheit und sollte deshalb gut überlegt sein. Die Zulassungsvoraussetzungen beziehen sich nicht nur auf Fachkenntnisse, sondern auch wie Studenten die Kosten des Fernstudiums bezahlen.

Die Finanzierungsmöglichkeiten sind breit gefächert. Neben der Hilfe sollten Sie die Kosten im Überblick haben und je länger ein Studium dauert, desto häufiger muss eine Monatsrate bezahlt werden.

Kostenloses Infomaterial anfordern:

Interessenten können sich entweder online bei den Anbietern für Fachwirt für Logistiksysteme Fernstudium informieren oder auch schriftlich Informationsmaterial anfordern.