Fernstudium Bildungsgutschein: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 13. April 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Thema Fernstudium Bildungsgutschein ist umfangreich und wurde von unserer Redaktion umfassend analysiert. Sehen Sie hier die wichtigsten Informationen rund um das Thema.

Arbeitssuche und auch Arbeitslosigkeit, welche nach einer Kündigung oder nach einem Jobverlust entstehen können, müssen nicht Negatives sein.

Die örtlichen Jobcenter sowie die örtlichen Agenturen für Arbeit bieten diesen Personen die Möglichkeit, sich beruflich mit Hilfe von einem Bildungsgutschein weiterzubilden oder beruflich umzuorientieren.

Bildungsgutschein für das Fernstudium

Ein solcher Bildungsgutschein beinhaltet auch die Weiterbildung in einem Fernstudium. Dabei wird von den Jobcentern oder den örtlichen Agenturen für Arbeit durch einen solchen Bildungsgutschein die Finanzierung von Weiter- und Ausbildung angeboten.

Fernstudium Bildungsgutschein: Ratgeber & die besten Fernunis 1

Somit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance, ihre beruflichen Kenntnisse auszubauen und somit mit Hilfe einer solchen Weiterbildung auch mit der technischen Entwicklung im Beruf Schritt zu halten.

Voraussetzungen für eine Weiterbildung mit einem Bildungsgutschein

Um einen Bildungsgutschein in Anspruch zu nehmen, muss die Person förderberechtigt sein. Alle von Arbeitslosigkeit betroffene oder arbeitssuchend gemeldete Personen sind förderberechtigt.

Ebenfalls werden auch solche Arbeitnehmer und Arbeiternehmerinnen gefördert und unterstützt, welche eine Weiterbildung für die Weiterentwicklung ihrer beruflichen Kenntnisse benötigen oder solche Personen, die in einem überschaubaren Zeitraum von Arbeitslosigkeit bedroht sind.

In einem individuellen Gespräch muss dann beim Jobcenter oder der Arbeitsagentur für Arbeit mit einem zuständigen Berater oder einer zuständigen Beraterin geklärt werden, ob die oben aufgeführten Kriterien erfüllt sind.

Wenn dann diese Voraussetzungen erfüllt sind, wird ein Bildungsgutschein von dort aus ausgestellt. Ein solcher Bildungsgutschein kann dann im gesamten Bundesgebiet eingelöst werden.

Dabei muss dann eine solche Einlösung bei einem in Deutschland zugelassenen Träger sowie innerhalb der eingetragenen Gültigkeitsdauer durchgeführt werden.

Meistens werden bei der Förderung durch einen solchen Bildungsgutschein 100 Prozent der Kursgebühren übernommen.

Dabei muss jedoch beachtet werden, dass ein solcher Bildungsgutschein für Weiterbildungen nur dann gefördert wird, wenn die Maßnahmen sowie die Trägerorganisation durch eine AZAV-Zulassung (AZAV ist die Abkürzung für Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) anerkannt werden.

Eine solche Anerkennung weist nach, dass hier die hohen Anforderungen, die die Bundesanstalt für Arbeit vorgibt, hier erfüllt sind und somit eine Berechtigung vorliegt, dass solche Bildungsgutscheine dafür verwendet werden können. Das gilt auch für die Fernlehrgänge.

Die Anbieter, die dann bei den entsprechenden Fernlehrgängen über eine solche Zulassung verfügen, sind dann bei den Anbietern auf deren Webseiten auch entsprechend gekennzeichnet.

Dazu können zum Beispiel Weiterbildungen auf den Gebieten der Informatik, des Wirtschaftsingenieurwissen, des Technologiemanagements, der Ingenieurwissenschaften allgemein sowie der Verfahrens-, Umwelt- und Energietechnik gehören.

Zusätzlich verfügen solche Fernlehrgänge noch über eine weitere Zulassung durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) und diese werden dann einer doppelten Qualitätsprüfung durch die beiden Prüfstellen unterzogen

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Im Folgenden sehen Sie verschiedene Fernhochschulen, die die Redaktion überzeugt haben.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITÄT

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

So erhält man den Bildungsgutschein - Der Antrag

Wenn man bezugsberechtigt ist (wie oben aufgeführt) sollte einen Termin bei dem zuständigen Arbeitsvermittler vereinbart werden.

Mit dieser Person kann dann besprochen werden, ob die Förderung für die berufliche Weiterbildung mit Hilfe des Bildungsgutscheins eine Übernahme vom Arbeitsamt erfolgen kann.

Ohne ein solches Gespräch mit dem Arbeitsvermittler ist es nicht möglich, einen solchen Bildungsgutschein AVZAV zu beantragen.

Für ein solches Vermittlergespräch sollte man sich intensiv vorbereiten und auch pünktlich erscheinen.

Für ein solches Gespräch sollten die Bewerbungsunterlagen mit dabei sein, um somit die bisherigen Bewerbungsbemühungen aufzuzeigen. Ebenso sollten auch Informationen zu der gewünschten Weiterbildung vorhanden sein

Desweiteren sollte gut begründet werden, warum die ausgewählte Weiterbildung für die entsprechende Person sinnvoll ist. Ebenso sollte genau dargelegt werden, warum gerade diese Weiterbildung für eine bestimmte Person wichtig ist.

Deshalb sollten im Vorfeld Informationen über die Chancen und die Argumente für die angestrebte Umschulung eingeholt werden.

Wenn ein solcher Bildungsgutschein für einen Berufstätigen trotz Arbeit beantragt wird, ist auch eine ausführliche Vorbereitung entscheidend. Hier muss gerade für berufstätige Personen nachgewiesen werden, dass ihre Stelle ohne eine Weiterbildung im mittelfristigen Zeitraum nicht mehr vorhanden ist.

Wenn dann die Voraussetzungen erfüllt sind, wird vom Arbeitsamt ein Bildungsgutschein ausgestellt. Ein solcher Gutschein kann dann bundesweit eingelöst werden.

Dabei muss die Einlösung bei einem zugelassenen Träger und im Rahmen der im Gutschein eingetragenen Gültigkeitsdauer ablaufen.

Bildungsgutschein fürs Fernstudium richtig einlösen

Wenn dann ein solcher Bildungsgutschein genehmigt ist und vorliegt, kann dann bei einem Anbieter für Fernstudium das Anmeldeformular heruntergeladen werden.

Danach sollte das Formular für Anmeldung sowie den Bildungsgutschein an den Anbieter ausgefüllt eingesandt werden.

Dort ist ein Betreuungsteam vorhanden, das dann auch prüft, ob die fachlichen Anforderungen an das Ziel der Bildung erfüllt sind.

Bildungsgutschein nicht verfallen lassen

Ein solcher Bildungsgutschein ist nicht nach der Bewilligung und Ausstellung maximal 3 Monate gültig.

Innerhalb dieses Zeitraumes sollte der Inhaber dieses Gutscheins die Maßnahme beginnen.

Sonst verfällt der Gutschein und die Übernahme der Kosten für eine solche Weiterbildung erfolgt nicht mehr.

Die alternativen Fördermöglichkeiten für ein Fernstudium

Im Folgenden sehen Sie verschiedene alternativen Fördermöglichkeiten für ein Fernstudium.

Stipendium

Hierzu gehören zum Beispiel Stipendien-Programme. Zum Teil können auch Fernstudien-Anbieter Stipendien für ihre Programme vergeben.

Bildungsscheck

In Nordrhein-Westen gibt es durch einen Bildungsscheck einen Zuschuss für das Fernstudium.

Förderung bei Kurzarbeit

Auch während der Kurzarbeit kann für ein Fernstudium ein Förderzuschuss beantragt werden.

Bildungsurlaub

In Hessen gibt es die Förderung in Form eines Qualitätsschecks für einen Bildungsurlaub.

Fazit

Wenn man aufgrund von Kündigung oder anderer Umstände die aktuelle Arbeit verloren hat, bietet der Bildungsgutschein eine Chance, dass dann für die Qualifikation im aktuellen Beruf und für die Weiterbildung, zum Beispiel mit Hilfe eines Fernstudiums genutzt werden kann.

Dabei übernimmt der Staat dann alles oder den größten Teil der Kosten für eine solche Weiterbildungsmaßnahme.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.