Wirtschaftspädagogik Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 29. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Wirtschaftspädagogik Fernstudium als Bachelor und Master, richtet sich an Interessierte von bzw. Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge. Die vorhandenen wirtschaftswissenschaftlichen Aspekte werden im Rahmen dieses Fernstudiums um wirtschafts- und berufspädagogische Aspekte erweitert. Was Sie dabei erwarten können, lesen Sie jetzt.

Dieses Fernstudium hat einen starken Bezug zur Realität in modernen Unternehmen und bietet verschiedene Schwerpunkte. Wenn beispielsweise der Schwerpunkt „Pädagogik beruflicher Schulen“ gewählt wird, können die Absolventen per Quereinstieg zu Lehrern an kaufmännischen Berufsschulen werden.

Der Zugang zum Referendariat ist aktuell nur in Baden-Württemberg gewährleistet. In anderen Bundesländern handelt es sich um eine Einzelfallentscheidung. Wenn Sie Interesse an diesem Fach haben, lesen Sie sich jetzt diesen umfangreichen Artikel durch.

Ist ein Wirtschaftspädagogik Fernstudium möglich?

Das Diplom in Entrepreneurship Education war vor dem Bologna-Prozess der übliche Abschluss. Inzwischen hat sich an den Universitäten und Hochschulen das gestufte Studium etabliert, so dass angehende Lehrer für Entrepreneurship Education zunächst den grundständigen Bachelor-Studiengang Entrepreneurship Education absolvieren.

Wirtschaftspädagogik Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Die Regelstudienzeit für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftspädagogik beträgt sechs Semester. Für einige Stellen kann die Studiendauer in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren auch länger sein.

Das Fernstudium dient in der Regel der Vermittlung von Kernkompetenzen, während der Studiengang Wirtschaftspädagogik die Bereiche für die Lehre abdeckt.

Voraussetzungen

Ein erster wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS ist für die Zulassung vorausgesetzt. Wenn Sie bereits einen Hochschulabschluss haben, der nicht aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften kommt, gibt es trotzdem einen Weg an die Hochschule für Sie.

Dafür gibt es ein achtmonatiges Kompaktstudium, wo die notwendigen wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen vergeben werden.

Im Falle, dass Sie ein Kompaktstudium in Anspruch nehmen, wird es Ihnen nicht möglich sein, mit Ihrem Master in Wirtschaftspädagogik für ein mögliches Referendariat an einer Berufsschule zugelassen zu werden. Dafür wird zwangsläufig ein betriebswissenschaftliches Erststudium vorausgesetzt.

Dazu werden noch mindestens zwölf Monate einschlägige Berufserfahrungen in einem Unternehmen der Wirtschaft vorausgesetzt. Genauso auch Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7- INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen und Bewertungen

„Ich hätte nicht gedacht das ich noch im Alter von 40 studieren würde. Nach langer Überlegung schrieb ich mich für ein Fernstudium ein. Der Einstieg war unkompliziert. Ich kann mir die Unterrichtszeiten flexibel einteilen. Die benötigten Unterlagen werden von der Hochschule bereitgestellt.“

„Obwohl das Studium online ist, haben die Dozenten die Inhalte aller Module sehr gut rübergebracht und erklärt. Meine Fragen wurden jedes Mal in kürzester Zeit verständlich erläutert.

Alle Unterlagen werden online bereitgestellt - aus Umwelt Sicht finde ich das toll! Für mich war der Entscheid für dieses Studium genau richtig!“

„Das Studium ist wirklich gut für berufstätige gestaltet und die Dozenten bemühen sich wirklich den Stoff angemessen und verständlich zu vermitteln.

Die Umstellung auf Online-Schulungen anstelle des klassischen Unterrichtes war am Anfang etwas ungewohnt für mich und ich hatte Mühe damit umzugehen, aber inzwischen funktioniert alles einwandfrei. Ich genieße die Flexibilität, bin mir aber bewusst, dass ich unbedingt diszipliniert dranbleiben muss.“

„Obwohl ich seit Jahren nicht mehr die Schulbank gedrückt habe, fiel mir der Einstieg nicht schwer. Mein Bekanntenkreis redete mir ein, dass ich mit meinen 50 Jahren keinen Master machen könnte.

Die Unterrichtsinhalte waren aber besonders beim Einstieg sehr verständlich und vertieften sich mit jedem Semester. Mittlerweile bin ich voll in Fahrt und werde sogar von Kollegen bewundert.

Die Studienunterlagen waren im ganzen Prozess sehr unterstützend. Besonders die tollen Dozenten sind bei Fragen sehr hilfsbereit und antworten schnell und ausführlich. Ich bereute den Wiedereinstieg also keinesfalls und empfehle es in der heutigen Zeit jedem!“

Wie teuer ist ein Lehrgang Wirtschaftspädagogik per Fernstudium?

Die Kosten für ein Wirtschaftspädagogik Fernstudium ist abhängig vom jeweiligen Bildungsanbieter oder der jeweiligen Hochschule oder auch davon, ob Sie einen Bachelor, Master oder MBA machen möchten.

Im Durchschnitt fallen die Kosten für einen Master oder MBA etwas geringer aus als für einen Bachelor, sind aber dennoch nicht zu unterschätzen.

Die Kosten für ein Master Fernstudium Wirtschaftspädagogik belaufen sich auf 590 Euro pro Monat, das sind 14.160 Euro für das gesamte Studium. Vergessen Sie aber nicht, dass bis zu 6.000 Euro jährlich von der Steuer absetzen können.

Studiengang und Studieninhalte

Der Studiengang vereint das Beste aus den Fachbereichen der Wirtschaftswissenschaften und der Pädagogik. Wirtschaftspädagogik als Fernstudium ist interdisziplinär angelegt und werden zu etwa gleichen Teilen Inhalte aus den beiden Fächern gelehrt.

Die Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen oder auch Statistik gehören genauso dazu wie Bildungstheorie und pädagogische Lehransätze.

Im Mittelpunkt des pädagogischen Teils steht vor allem die berufliche Aus- und Weiterbildung sowie die Pädagogik von beruflichen Schulen. Im Rahmen des Master Fernstudiums können die Studierenden eigene Schwerpunkte setzen und somit dem Studium eine persönliche Note verleihen.

Folgend sehen Sie ein Beispiel einer möglichen Strukturierung der Studieninhalte:

Einführung in die Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Didaktik der ökonomischen und beruflichen Bildung sind die Grundlagen.

Erweiterung der wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen aus dem Erststudium wie beispielsweise Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Statistik oder Recht sind der wirtschaftswissenschaftliche Sockel.

Entweder berufliche Bildung und Pädagogik beruflicher Schulen oder betriebliche und außerbetriebliche Weiterbildung. Dazu kommen Inhalte aus der Pädagogik, Wirtschaftsdidaktik und Psychologie.

Enthalten im Schwerpunkt ist außerdem ein einwöchiges Schulpraktikum bestreben den wirtschaftspädagogischen Schwerpunkt.

Zwei von fünf wirtschaftswissenschaftlichen Vertiefungen werden gewählt und ermöglichen eine individuelle Profilbildung des Studiums, welche Vertiefungsfächer sind.

Karriere und Gehalt

Der durchschnittliche Gehalt eines Wirtschaftspädagogik-Absolventen ist ein entscheidendes Kriterium. Sie bekommen in Unternehmen oder Forschungsinstituten sehr attraktive Gehälter gezahlt, die zum Teil deutlich über dem Durchschnitt liegen.

Grundsätzlich ist im Bereich Wirtschaftspädagogik mit einem Gehalt von ca. 3.300 - 5.000 € brutto pro Monat zu rechnen.

Wenn Sie ein Absolvent der Wirtschaftspädagogik sind und anschließend als Berufsschullehrer tätig werden möchten, erhalten Sie ein monatliches Bruttoeinkommen von etwa 3400 €. Damit liegen auch sie über dem Bundesdurchschnitt.

Was kann man mit einem Fernstudium Wirtschaftspädagogik machen?

Ein Master-Abschluss in Wirtschaftspädagogik eröffnet Ihnen viele berufliche Möglichkeiten: Sie können als Lehrer an Berufsschulen oder als Lehrer an Wirtschaftsschulen arbeiten, aber auch der Weg in die freie Wirtschaft, z.B. in der Personalentwicklung oder Erwachsenenbildung, steht Ihnen offen.

Wie lange dauert ein Fernstudium Wirtschaftspädagogik?

Die Dauer Ihres Fernstudiums bestimmen Sie selbst: Die durchschnittliche Studiendauer und die für jeden Kurs angegebene wöchentliche Lernzeit sind Richtwerte.

Vielleicht planen Sie, wie viele Ihrer Kollegen, das Fernstudium neben Ihrem Beruf zu absolvieren.

Um Ihre Familie, Ihren Sport oder Ihre Hobbys nicht zu vernachlässigen, können Sie selbst entscheiden, wann und wie oft Sie lernen. Tagsüber, abends oder vor allem am Wochenende können Sie Ihr Lernpensum auf die zur Verfügung stehende Zeit verteilen und ohne großen Aufwand und Zeitstress Ihr Ziel erreichen.

Wirtschaftspädagogik Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zum Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Bei einem Fernstudium verzichtet man auf eine Teilnahme von Seminaren und Vorlesungen in Hörsälen.

Sie studieren eigenhändig zuhause oder an einem Ort Ihrer Wahl. Dabei haben Sie eigene Flexibilität, die Zeiten und die Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die neben einen Beruf studieren wollen oder wegen anderen Hindernissen nicht regelmäßig zu Präsenzveranstaltungen gehen können.

Beim Fernstudium können Sie die Lerneinheiten frei einteilen und damit auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, dass Sie das passende Fach studiert haben.

Es ist sehr wichtig, dass Sie vor allem das Wort „Fernstudium“ genauer ansehen müssen, denn es werden akademische Studiengänge und auch nicht akademische Fortbildungen mit diesem Begriff bezeichnet.

Das kommt davon, dass dieser Begriff kein geschützter Begriff ist und auch für unterschiedliche Lehrveranstaltungen genutzt werden kann. Es spielt keine Rolle, ob es nun akademisch ist oder nicht. So gibt es dann auch bei den Anerkennungen teils große Unterschiede.

Welchen Abschluss bekommt man?

Nach einem akademischen Fernstudium bekommen Sie in der Regel nach Ihrem erfolgreichen Abschluss den gleichen akademischen Grad wie beim Präsenzstudium. Es handelt sich dabei je nach Fachrichtung normalerweise um einen der folgend aufgelisteten Bachelor oder Master Grade:

  • Bachelor of Arts
  • Bachelor of Science
  • Bachelor of Engineering
  • Bachelor of Laws
  • Master of Arts
  • Master of Science
  • Master of Engineering
  • Master of Laws
  • Master of Business Administration

Ihr Abschluss hängt davon ab, in welcher Hochschule und in welchem Bereich Sie studieren. Es gibt sehr viele verschiedene Formen, bei denen man manchmal für den Bachelor, manchmal für den Master oder manchmal für ein Zertifikat bei einem Kurs teilnimmt.

Kostenloses Infomaterial anfordern:

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.