Was ist ein Fernstudium? Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 23. April 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Was ist ein Fernstudium? Wir sind dieser Frage nachgegangen und präsentieren Ihnen hier die ausführliche Antwort und zeigen Ihnen verschiedene Fernuniversitäten, die in uns überzeugt haben.

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Studium findet ein Fernstudium außerhalb der Hochschule statt.

Der Studierende erlangt sein Wissen von zu Hause aus mit Lehrmaterial, welches von der Universität über das Internet oder per Post zur Verfügung gestellt wird. Die Studenten sind somit nicht verpflichtet, an den Vorlesungen teilzunehmen.

Mittels Telefonaten, schriftlicher Korrespondenz sowie Videokonferenzen erfolgt die Betreuung durch Dozenten. Zusätzlich werden Präsenzvorträge und Prüfungen an einer Universität dargeboten.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Ein Fernstudium bringt Flexibilität mit sich. Damit Sie es in Ihre private- und berufliche Situation integrieren können, erhalten Sie alle benötigten Unterlagen in Schrift-, Video- und Audioform. Sie können sich in eine Vorlesung einschalten und diese live verfolgen.

Was ist ein Fernstudium? Ratgeber & die besten Fernunis 1

Auf den Plattformen Ihrer Universität erhalten sie die erforderlichen Dokumente als PDF zum Download. In Foren haben Sie die Möglichkeit, sich mit den Lehrkräften und Kommilitonen auszutauschen.

Die Aufgaben, welche Ihnen auferlegt wurden im Laufe des Studiensemesters, beantworten Sie schriftlich und senden an den zuständigen Dozenten zurück.

Dieser überprüft sie, falls notwendig unternimmt er Korrekturen und wendet sich unmittelbar mit einem Feedback an Sie. Sollte es Unklarheiten und offene Fragen geben, werden diese von den Lehrkräften geklärt und beantwortet.

Am Semesterende finden die Examen statt. Da sie allein unter Aufsicht ablaufen dürfen, können sie ausschließlich in den Räumen der Universität abgelegt werden. Über die Prüfungstermine werden Sie von der Hochschule informiert.

Um an den Prüfungen teilzunehmen, müssen Sie sich anmelden.

Sollte das Erscheinen am festgelegten Prüfungstermin Ihrerseits nicht möglich sein, sind Sie verpflichtet, sich rechtzeitig abzumelden. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Attest vorzulegen.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Im Folgenden sehen Sie verschiedene Fernhochschulen, die die Redaktion überzeugt haben.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITÄT

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Es gibt keine Zielgruppe, für die ein Fernstudium nicht die richtige Wahl wäre. Diese Art des Studierens steht allen Menschen offen, welche sich persönlich weiterentwickeln und ihre Chancen in der Arbeitswelt erhöhen möchten.

Ist man bestrebt, ein Fernstudium zu absolvieren, sollte man berücksichtigen, dass eine große Portion Disziplin mitzubringen ist. Haben Sie einen Teilzeitjob? Sie sind mit der Kinderbetreuung eingebunden? 

Ein Fernstudium bietet Ihnen die notwendige Flexibilität, das Studium Ihrer alltäglichen Situation anzupassen. Sie sollten nicht außer Acht lassen, dass das Studieren zusätzlich zu Ihren bisherigen Aufgaben dazukommt.

Seien Sie sich bewusst, dass für diese Art der Weiterbildung eine enorme Motivation und Organisation erforderlich ist, um das Studium erfolgreich abzuschließen.

Welche Voraussetzungen muss man für ein Fernstudium erfüllen?

Prinzipiell ist es möglich, ohne Abitur zu einem Fernstudium angenommen zu werden.

Das ist der Fall, wenn ein anerkannter Berufsabschluss, fachliche Nähe zum Studienfach und/oder jahrelange Berufserfahrung nachgewiesen werden können. Ebenso kann es sein, dass Eignungstests entfallen. 

Die Anmeldung zur Ausbildung ist zu jeder Zeit möglich, wobei das je nach Universität unterschiedlich stattfinden kann.

Es gelten die Regelungen der ausgewählten Hochschule. Sie bestimmen, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um ein Studium beginnen zu können.

Welche Fernstudiengänge gibt es?

In einem Fernstudium kann keineswegs jedes Fach studiert werden, wie beispielsweise Medizin.

Die Auswahl ist dennoch groß: von Technik, Informatik, Medien über Marketing, BWL, Pädagogik bis hin zu Psychologie, Wirtschaft und Steuern.

Welche Abschlüsse kann man mit einem Fernstudium erreichen?

Eine wichtige Frage ist unbestreitbar, welche Abschlüsse erworben werden können durch ein Fernstudium? Für gewöhnlich gilt, dass Sie beim akademischen Fernstudium nach einem erfolgreichen Abschlussexamen denselben akademischen Grad erhalten wie beim Präsenzstudium. Entweder einen Bachelor, Master of Business Administration (MBA) oder Master. 

Eine große Anzahl der Fernstudierenden erhalten ebenso einen staatlich anerkannten Abschluss. Vor Beginn der Ausbildung sollten Sie sich im Klaren sein, welchen Abschluss Sie für Ihre weitere Karriere brauchen.

Benötigen Sie keinen akademischen Grad, sollten Sie einen Anbieter wählen, welcher Ihnen ein institutsinternes Zertifikat ausstellt. Es sollte ein Institut sein, welches von Ihrem Arbeitgeber anerkannt wird.

Zahlreiche Universitäten bieten Lehrgänge an, die zu Vorbereitungen auf staatliche Prüfungen dienen wie beispielsweise für das Abitur oder die Fachhochschulreife. Daraufhin folgt die Prüfung durch eine staatliche Institution.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Um sicherzugehen, dass das von Ihnen gewählte Fernstudium anerkannt ist, sollten Sie auf Folgendes achten:

Es muss staatlich zugelassen und anerkannt sein, damit Sie einen Master-/Bachelorabschluss erlangen können.

Handelt es sich ausschließlich um eine Weiterbildung, entfällt dieses Kriterium und der Abschluss dient als Zertifikat.

Die Anerkennung vom Arbeitgeber ist ebenfalls bedeutend. Für das Unternehmen ist ein Angestellter mit Fernstudium auf jeden Fall lohnend: Er bringt einige Vorzüge für den Betrieb mit: Motivation, Planung, Organisation, Belastbarkeit, Disziplin und Eigenverantwortung.

Was kostet ein Fernstudium?

Bevor Sie ein Fernstudium beginnen, sollten Sie sich darüber informieren, welche Kosten auf Sie zukommen. Je nach Abschluss, für welchen Sie sich entschieden haben, können die Ausgaben variieren.

Ein großer Kostenfaktor sind die Studiengebühren. Der Preis unterscheidet sich je nachdem, ob Sie eine private oder staatliche Universität gewählt haben. Die Studiengebühren werden von den Hochschulen festgelegt, daher wird empfohlen, sich auf den Webseiten einen Überblick zu verschaffen. 

Neben den Studiengebühren kommen zusätzliche Leistungen auf Sie zu, wie beispielsweise das Korrigieren der Aufgaben, Lernmaterial, Benotung der Abschlussarbeit u. Ä.

Welche Ausgaben in den Gesamtkosten mit enthalten sind, unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter. Ein Fernstudium ist mit Kosten verbunden, ist aber lohnenswert.

Fernstudium Finanzierung

Die notwendige Finanzierung für Ihr Fernstudium hängt von Ihrem vorhandenen Gehalt ab.

Es gibt außerdem Möglichkeiten einer Unterstützung durch Stipendien und Kredite.

Schließen Sie ein Fernstudium ab, kann das Unternehmen, in dem Sie tätig sind, von Ihrer Ausbildung Nutzen haben.

Sie sind beruflich flexibler und der Vorgesetzte kann auf einen anderen Hochschulabsolventen verzichten. Suchen Sie ein Gespräch für eine weitere Finanzierungsunterstützung.

Die passende Ausrüstung für Ihr Fernstudium

Damit Ihr Fernstudium ein voller Erfolg wird, darf neben der Organisation die passende Ausrüstung nicht fehlen. Der Laptop sollte gut tragbar sein, mit langer Akkudauer, damit Sie unterwegs bestens ausgerüstet sind.

Ihr Computer verfügt über einen breiten Bildschirm und Ihr Internetzugang ist einwandfrei, dann steht einem erfolgreichen Fernstudium nichts im Wege.

Eine Vielzahl an Softwares können ebenso hilfreich sein, um den Überblick nicht zu verlieren und wichtige Termine stets im Auge zu behalten.

Was sind die Vorteile eines Fernstudiums?

Die Vorzüge eines Fernstudiums sind eindeutig die enorme Flexibilität. Sie können bequem von zu Hause aus lernen, egal zu welcher Tageszeit.

Sie sind nicht verpflichtet, an den Vorlesungen teilzunehmen, und haben keinen Stundenplan. Sie sind in der bevorzugten Lage, Ihr Arbeitspensum so zu gestalten, wie es für Sie am besten ist.

Die Nachteile eines Fernstudiums

Die Kosten für ein Fernstudium sind höher als an staatlichen Universitäten. Sie haben eine große Auswahl an Studienfächern, und doch sind nicht alle Fächer verfügbar.

Sie haben einen Mehraufwand mit einem berufsbegleitenden Studium und die Studiendauer ist im Durchschnitt länger als an herkömmlichen Hochschulen.

Fazit

Jede Art der Ausbildung bringt ihre Vor- und Nachteile mit sich. Es erfordert hohe Disziplin und einen enormen Einsatz. Um die richtige Entscheidung zu treffen, sollten alle Aspekte eines Fernstudiums betrachtet werden.

Kostenloses Infomaterial anfordern:

Interessenten können sich entweder online bei den Anbietern informieren oder auch schriftlich Informationsmaterial anfordern.

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.