Fernstudium Verfahrenstechnik (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 10. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Fernstudium Verfahrenstechnik bietet Ihnen Top Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Wir haben uns angesehen, wo Sie es studieren können und wie hoch die Kosten sind.

In sämtlichen Prozessen der Produktion steht die Verfahrenstechnik. Beim Bierbrauen, der Herstellung von Stahl, Glas oder Papier bis hin zur Energieerzeugung oder der Produktion von Impfstoffen in der pharmazeutischen Industrie ist die Produktion das entscheidende Element.

In den nächsten Jahrzehnten muss diese stark interdisziplinäre Ingenieurdisziplin große Aufgaben lösen. Die Industrie ist auf CO2-freie Produktion umgestiegen und erfordert die Umstellung vieler Prozesse und Verfahren.

Der Wandel zur Industrie 4.0 bietet dabei auch viele völlig neue Möglichkeiten der smarten und effizienten Führung chemischer sowie physikalischer Prozesse.

Insbesondere die deutsche Industrie sucht händeringend nach Fach- und Führungskräften der Verfahrenstechnik, führend im Maschinen- und Anlagenbau.

Ist ein Fernstudium Verfahrenstechnik möglich?

Es gibt aktuell viele Anbieter sowohl mit einem Präsenzstudium, als auch mit einem Fernstudium. Sie müssen je nach Ihrem persönlichen Profil selbst entscheiden, welche Variante dabei für Sie am besten geeignet ist.

Fernstudium Verfahrenstechnik (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Alle, die möglichst viele Freiheiten bei der Organisation und Durchführung eines Studiums haben möchten, sollten sich eher für ein Fernstudium, zum Beispiel als Online-Studium entscheiden.

Alle, die dagegen den persönlichen Kontakt zur Hochschule, zu den Dozierenden und zu den Kommilitonen nicht missen möchten, sollten sich eher für ein Präsenzstudium, beispielsweise als Teilzeitstudium oder Abendstudium anmelden.

Voraussetzungen des Verfahrenstechnik Fernstudiums

Wenn Sie sich für einen berufsbegleitenden Bachelor der Prozesstechnik bzw. zum Fernstudium Verfahrenstechnik entschieden haben, müssen Sie das Abitur oder Fachabitur haben, um zugelassen zu werden.

Einschlägige Berufserfahrung in Form einer Ausbildung oder einer mehrjährigen Tätigkeit sind ebenfalls Voraussetzungen einiger Hochschulen.

Studierende, die bereits einen Bachelorabschluss haben und nun berufsbegleitend mit einem Master weitermachen wollen, müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung den Abschluss eines Erststudiums (Bachelor oder Diplom) aus einem ingenieurwissenschaftlichen Bereich nachweisen.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Sie können das Fernstudium Verfahrenstechnik an den folgenden Fernuniversitäten studieren.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITÄT

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen und Bewertungen

"Im Bereich Energieverfahrenstechnik ist Mathe (leider) eine Größe mit der man rechnen muss. Allerdings machen es einem die Professoren der WBH mit ihren Lernvideos und individuelle Unterstützung zu verschiedenen Aufgaben einfacher.

Ob bei Online Reps oder bei Fragen bei Mails wissen die Dozenten immer einen guten Rat oder Tipp."

"Die Wilhelm Büchner Hochschule ist Deutschlands größte private Hochschule für Technik, der Einstieg ins Studium ist jederzeit möglich und die Klausuren kann man an vielen externen Standorten ablegen.

Das hört sich gut an, und war es auch: Die Wilhelm Büchner Hochschule hat meine Erwartungen wirklich vollkommen erfüllt."

"Ich habe mich zu keiner Zeit alleine gefühlt: Durch die rege Kommunikation und den Austausch über den Online-Campus fühlt man sich fast wie in einem Präsenzstudiengang, nur eben digital - und das ist unsere Zukunft.

Besonders die persönliche Betreuung durch Studienservice, Prüfungsamt und Tutor*innen war ausgezeichnet. Man nahm sich stets Zeit für meine Anliegen und ich hatte nie das Gefühl, nur eine Nummer zu sein."

Wie teuer ist ein Verfahrenstechnik Studium?

Ein berufsbegleitendes Bachelor- oder Masterstudium in Prozesstechnik hat durchschnittliche Kosten in Höhe von 200 bis 300 Euro pro Halbjahr, manche Hochschulen wiederum erheben Studiengebühren, die zwischen 300 und 500 Euro im Monat liegen.

Unabhängig ob Bachelor oder Master, sollten Sie mit Kosten von 10.000 - 15.000 Euro bis zum Ende des Abschlusses rechnen.

Studiengang und Studieninhalte im Fernstudium

Das Fernstudium der Prozesstechnik vermittelt Ihnen zunächst Grundlagen aus den Bereichen Naturwissenschaft und Ingenieurwissenschaften.

Während des Studiums bieten einige Hochschulen die Möglichkeit, einen Schwerpunkt zu setzen und Ihr Studium dahingehend zu vertiefen.

Der Mittelpunkt des Studiums liegt unter anderem in Verfahrenstechnik, Pharmazeutische Technik oder Biotechnologie.

Im Verlauf des Studiums finden theoretische Vertiefungen statt, die Sie zielgerichtet für den Arbeitsmarkt qualifizieren.

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium

Absolventen eines Studiums aus dem Bereich der Verfahrenstechnik haben wegen der anwendungsorientierten und interdisziplinären Ausbildung beste Berufschancen im In- und Ausland.

Außer der chemischen und Pharmaindustrie finden sie unter anderem in der Umwelt-, Bio- und Energietechnik sowie der Kunststoff-, Lebensmittel- und Papierindustrie interessante Betätigungsfelder.

Ihre Aufgaben liegen etwa in der Planung, Umsetzung und Optimierung von Produktionsprozessen und den entsprechenden Anlagen, im Produktionsmanagement oder in der Qualitätssicherung.

Wenn es um das Gehalt nach einem erfolgreichen Abschluss geht, kann man sagen, dass Absolventen und Absolventinnen in der Verfahrenstechnik ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 2500 bis 3000 € pro Monat verdienen. Die Einkommen dienen nur als Beispiel und als Anfangsgehalt. Es ist abhängig von Branche, Tätigkeit und Arbeitgeber.

Was kann man mit einem Verfahrenstechnik Fernstudium machen?

Das berufsbegleitende Studium der Prozesstechnik (und auch ein Fernstudium Verfahrenstechnik) richtet sich vor allem an Chemikanten, Chemie- und Physiklaboranten sowie Pharmakanten, die sich beruflich weiterentwickeln möchten.

Wie lange dauert ein Verfahrenstechnik Fernstudium?

Die Dauer Ihres Fernstudiums bestimmen Sie selbst: Die für jeden Lehrgang genannte durchschnittliche Studiendauer und wöchentliche Lernzeit ist ein Richtwert.

Wie viele Ihrer Mitstudierenden haben Sie vielleicht auch vor, das Fernstudium neben dem Beruf zu absolvieren?

Damit auch Familie, Sport oder Hobbies nicht zu kurz kommen, entscheiden Sie in einem Fernstudium selbst, wann und wie oft Sie lernen.

Tagsüber, abends oder schwerpunktmäßig am Wochenende. Sie verteilen Ihr Lernpensum auf Ihre verfügbare Zeit und kommen ohne großen Aufwand und Stress an Ihr Ziel.

Verfahrenstechnik Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur Verfahrenstechnik studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudium?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft durchaus sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht. So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.