Traumatherapie Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 11. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Wenn Sie bereits eine Vorausbildung haben, gerne mit Menschen arbeiten und Ihnen helfen möchten, ist das Traumatherapie Fernstudium eventuell genau das Richtige für Sie. Wir zeigen Ihnen hier, was Sie erwartet und wo Sie es studieren können.

Bei einer Weiterbildung zum Traumatherapeuten / zur Traumatherapeutin handelt es sich zumeist um eine Zusatzqualifikation von Klinischen Psychologen oder Menschen, die bereits in der Psychotherapie tätig sind.

Diese Weiterbildung zum Traumatherapeuten / zur Traumatherapeutin eignet sich auch für Menschen, die in anderen heilpraktischen Berufen, oder im Bereich des Sozialwesens mit traumatisierten Menschen arbeiten.

Ein Traumatherapeut / die Traumatherapeutin arbeitet mit Leuten, die traumatisierende Erlebnisse haben.

Sie haben ein Aufgabengebiet, deren Anwendung unterschiedliche Psychotrauma-Diagnoseverfahren, die Stabilisierung Arbeit von Klienten sowie unterschiedliche Techniken, die eine Heilung von traumatisierten Klienten herbeiführen soll.

Ist ein Fernstudium Traumatherapie möglich?

Die Ausbildung der Traumatherapie stellt integrative Ansätze der Behandlung von Traumata und deren Folgestörungen vor. Die Weiterbildung lehrt praxisrelevante Ansätze, die von erfahrenen Dozentinnen vermittelt werden.

Traumatherapie Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Sie profitieren vom Austausch mit anderen PsychologInnen und Ärztinnen in Seminaren und können neu erlernte Techniken zur Traumatherapie praktisch üben.

In den Kursen der Traumatherapie wird dabei insbesondere aufgezeigt, wann welche therapeutische Techniken benutzt und wie diese sicher umgesetzt werden können.

Sie erhalten am Ende dieser Fortbildung eine anerkannte Zertifizierung.

Voraussetzungen

Für die Traumafachberater Weiterbildung existieren in der Regel keine formalen Zulassungsbedingungen. Somit können solche Qualifizierungen für alle Interessierten offen sein.

Man muss belastbar, psychisch stabil und kommunikationsstark sein, um den Anforderungen der Traumatherapie gerecht werden zu können.

Die Weiterbildung als Traumafachberater kann je nach Anbieter stark variieren. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wie Fernkurse, Abendlehrgänge und Weiterbildungen in Vollzeit.

Allgemeine Vorgaben zum Umfang gibt es leider nicht. Die Dauer der Qualifizierung kann auch stark variieren. Sie sollten von sechs Monate bis zu zwei Jahre einkalkulieren.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

An den folgenden Fernuniversitäten können Sie das Studium absolvieren.

1. CAMPUS NATURALIS AKADEMIE

2. FERNAKADEMIE FÜR PÄDAGOGIK UND SOZIALBERUFE

3. CJD INSTITUT FÜR WEITERBILDUNG NRW

4. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

5. FERNAKADEMIE KLETT FÜR ERWACHSENENBILDUNG

6. HOCHSCHULE LAUDIUS

7. HOCHSCHULE WISMAR

Erfahrungen und Bewertungen

„Ich habe den Kurs Trauma und Traumafolgestörungen schon lange im Blick gehabt. Bedingt durch die Corona Pandemie wollte ich unbedingt die Zeit nutzen und konnte so den Kompaktkurs machen.

Die Lernmaterialien sind sinnvoll und strukturiert aufbereitet. Die Prüfungsfragen nicht zu schwer und trotzdem herausfordernd.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht und ich kann viel in die beruflich Praxis mitnehmen.“

„Ich habe in der Akademie bereits andere Kurse gehabt. Ich bin immer begeistert gewesen, dieser Kurs war besonders einprägend.

Das Thema ist nicht einfach und man sollte es gut verstehen, das Material und der gesamte Kurs sind so logisch aufgebaut worden, dass ich das Material nicht mehr weglegen konnte. Ich bin jeden Tag freudig an das Material gegangen, habe mich hingesetzt und Teil für Teil erarbeitet.“

„Der Kompaktkurs war eine Bereicherung für den beruflichen Kontext wie auch für die persönliche Weiterentwicklung.

Ich kann dieses Thema nur empfehlen. Das Material ist verständlich und informativ aufgebaut. Das Lernen war sehr angenehm und kurzweilig.“

Wie teuer ist ein Traumatherapie Fernstudium?

Die Weiterbildung zum Traumatherapeuten beziehungsweise Traumafachberater wird nur von privaten Anbietern angeboten.

Deswegen fallen hier beachtliche Kosten an. Es kann sein, dass die Kosten zwar stark variieren, trotzdem sollte man schon mit 1.000 Euro bis 5.000 Euro rechnen.

Studiengang und Studieninhalte

Sie erhalten in diesem Fernkurs folgende wichtigen Kursinhalte:

  • Trauma Grundlagenwissen
  • Traumapädagogik
  • Neurophysiologische Grundlagen
  • Trauma und Migration
  • Bindung und Trauma
  • Selbstfürsorge

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium

Nach einem erfolgreichen Abschluss werden Sie überall dort gebraucht, wo Menschen mit traumatischen Erlebnissen Hilfe und Unterstützung suchen.

Wenn Betroffene erkennen, dass sie professionelle Unterstützung zur einer Psychotrauma brauchen, sind Sie dafür da und können als Traumafachberater/in tätig werden.

Sie können in Psychotherapie-Praxen, Beratungsstellen, Kliniken und Krankenhäuser, Soziale Dienste, Kinder- und Jugendhilfe, Soziale Einrichtungen, Justizvollzugsanstalten und / oder in Vereinen und Organisationen arbeiten.

Man kann ein durchschnittliches Gehalt zwischen rund 24.000 Euro und 36.000 Euro brutto im Jahr zur groben Orientierung heranziehen.

Was kann man mit einem Traumatherapie Fernstudium machen?

Für welche Berufe bietet sich eine Weiterbildung zum Traumatherapeuten/ zur Traumatherapeutin an?

  • Systemischer Therapeut/ Systemische Therapeutin.
  • Familientherapeut/ Familientherapeutin.
  • Klinischer Psychologe/ Klinische Psychologin.
  • Gesundheitspsychologe/ Gesundheitspsychologin.

Wie lange dauert ein Traumatherapie Fernstudium?

Um systemische Traumatherapeut*in zu werden, müssen Sie mit einer Ausbildungsdauer von etwa 1,5 Jahren rechnen.

Traumatherapie Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur Traumatherapie studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt.

Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft durchaus sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge, als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht.

So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.