Fernstudium Sozialpädagogik: Studiengänge 2024 & Ratgeber

 Autorin: Natascha Petrow | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein


Wenn Sie eine hervorragende berufliche Zukunft haben wollen, sollten Sie sich das Fernstudium Sozialpädagogik näher ansehen. Wir stellen es Ihnen hier vor.

Nicht nur während der aktuellen Situation bietet sich ein Fernstudium Sozialpädagogik an, sondern für alle, die ihr begonnenes Sozialpädagogik Studium nicht beenden konnten oder wegen ihrem Beruf zu sehr eingebunden waren, aber ein Pädagogik Fernstudium mit Studienabschluss Bachelor oder Master jetzt nachholen möchten.

Jeder, auch Personen ohne Abitur, kann sich jederzeit und jeden Alters, auch ohne große Fachkenntnisse, online anmelden und in der Regel sofort mit dem Fernstudium Sozialpädagogik deutschlandweit an einer der zahlreichen Fernhochschulen starten.

Diverse der Hochschulen bieten Studienmöglichkeiten und für Berufstätige spezielle Angebote im Fernstudium Soziale Arbeit. Viele der Hochschulen sind aufgeschlossen gegenüber denen, die zeitlich sowie beruflich stark eingebunden sind.

Tipp: Bevor eine Einschreibung an der entsprechenden Hochschule stattfindet, sollte der zukünftige Sozialpädagoge Informationen anhand von Infomaterial, welches jede Hochschule kostenlos anbietet, einholen.

Bereits jetzt können eventuelle Fragen über die späteren Möglichkeiten der Anstellung, die Höhe der Studiengebühren oder Studienhalte abgeklärt werden, damit zu einem späteren Zeitpunkt nicht mit Problemen zu rechnen ist.

Kann man Sozialpädagogik per Fernstudium studieren?

Sozialpädagogik per Fernstudium an Hochschulen zu studieren, ist problemlos möglich. Menschen, die in Vollzeit arbeiten, Familien plus Kinder ernähren müssen und sich trotzdem für das große Spektrum der Sozialpädagogik interessieren, haben die Möglichkeit durch ein Fernstudium Sozialpädagoge zu werden.

fernstudium sozialpaedagogik kann man sozialpaedagogik per fernstudium studieren

In Deutschland gibt es fast in jeder größeren Stadt eine Fernhochschule, die das Fach eines Bachelor Studiengangs anbietet, wobei sich die Voraussetzungen in der Regel ähneln.

Voraussetzungen für ein Sozialpädagogik Fernstudium

Voraussetzung für ein Bachelor Studium als auch für ein Master Fernstudium ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Das kann Abitur, Fachabitur oder ein gleichwertiger Schulabschluss sein.

Auch wer ohne Abitur an einer Hochschule Sozialpädagogik studieren möchte, bekommt laut Infomaterial, seine Chance, sofern die Bestätigung über eine dreijährige Berufsausbildung vorliegt, mit einer darauffolgenden mehrjährigen Berufserfahrung.

Die Anzahl der vorgeschriebenen Berufserfahrung-Jahre ist allerdings von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, liegt jedoch nicht über 5 Jahre. Informationen über die nötigen Voraussetzungen sind vor Studienbeginn bei der jeweiligen Fernhochschule abzufragen.

Zusätzlich zu einer Hochschulberechtigungen besteht die Möglichkeit, je nach Lebenssituationen und Kosten, dass eine Fernhochschule praktische Erfahrungen in sozialen Einrichtungen, wie Jungendzentren, Kindergärten oder einem Pflegeheim verlangt. Praktika und/oder Berufserfahrung sind also nachzuweisen.

Tipp: Da einige Fernhochschulen die Voraussetzungen individuell gestalten, sollte der Bewerber an seiner Wunschhochschule nachfragen oder Infomaterial anfordern, welche weiteren Anforderungen gewünscht sind. Hierzu gibt es eventuell die Möglichkeit, eine Studienberatung in Anspruch zu nehmen.

Fernhochschulen erwarten in der Regel keinen Numerus Clausus, dafür jedoch eben praktische Erfahrungen im sozialen Bereich und auch ein Zugangstest sind nicht gerade unüblich.

Neben den fachlichen Voraussetzungen sollte der angehende Sozialpädagoge über einige persönliche Eigenschaften verfügen. Hierzu gehört der intensive Umgang mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen, welches viel Fingerspitzengefühl erfordert.

Da Aktenführung zu einer der wichtigsten Anforderungen im Fernstudium Sozialpädagogik gehört, ist ein gewisses Maß an Sorgfalt sowie Organisationstalent erforderlich. Die empfohlenen Eigenschaften sind laut Merkliste:

  • Organisationstalent
  • Stressresistenz
  • Empathie
  • Geduld
  • Gute Kommunikation
  • Sozialkompetenz
  • Teamfähigkeit

Hochschultipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Ingenieursstudium an folgenden Fernhochschulen studieren:

Sozialpädagogik Fernstudium Erfahrungen

„Ich kenne viele Sozialpädagogen und für mich war schon früh klar, dass ich das Sozialpädagogik Fernstudium wirklich belegen will. Die Kosten für das Fernstudium konnte ich durch meine Eltern, mein Erspartes sowie einem Nebenjob bezahlen.

Vor allem der Bereich der sozialen Arbeit gefällt mir sehr gut, denn Einrichtungen der sozialen Arbeit helfen Menschen, die in Notsituationen sind, mit konkreten Angeboten.“

„Dank dem Fernstudium erhalte ich aktuelle pädagogische und sozialarbeiterische Fachkenntnisse sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, die im Kontakt mit Behörden sehr hilfreich sind. Zwar kostet der Bachelor ein paar Hundert Euro pro Monat, aber das ist es mir wert.“

Kosten: Wie teuer ist ein Sozialpädagogik Fernstudium?

Die klassische Studienform als auch Fernstudiengänge der Sozialpädagogik existieren in der heutigen Zeit nicht mehr. Vielmehr ist der Studiengang unterteilt in andere Studiengänge und vor allem Teil des Studiums Soziale Arbeit.

Das wiederum bedeutet, wer heute im Bereich Sozialpädagogik, Sozialpädagoge oder als Sozialarbeiter tätig werden möchte, muss den Studiengang Fernstudium Soziale Arbeit bzw. ein Fernstudium Sozialpädagogik wählen.

Mittlerweile gibt es jedoch unzählige Fernhochschulen die Studieninhalte Soziale Arbeit in den Studiengängen in einem Fernstudium anbieten.

Die Kosten eines Fernstudiums Soziale Arbeit inklusive Sozialkompetenz, hängen bei Hochschulen von unterschiedlichen Faktoren ab. Am wichtigsten ist die Wahl der entsprechenden Fernhochschule, noch gravierender ist allerdings die Höhe der Studiengebühren, die sich von einem Präsenzstudium deutlich unterscheiden.

Neben den Gebühren kommen bei einigen der Hochschulen weitere Posten in Form von Prüfungs- Gebühren, Immatrikulationsgebühren oder Kosten für Seminare Soziale Arbeit obendrauf.

Tipp: Seriöse Anbieter werden diese Kosten immer öffentlich kommunizieren sowie kostenlos Infomaterial anbieten.

Ein B.A. Fernstudium bedeutet zum Beispiel Kosten von, insgesamt zwischen 10.620 und 11.880 Euro. Vieles hängt dabei allerdings vom jeweilig gewählten Zeitmodell ab. Im Vollzeitmodell mit 6 Semester Regelstudienzeit müssen Menschen, die ein Fernstudium Sozialpädagogik absolvieren möchten, monatlich mit Kosten von 295 Euro rechnen.

Teilzeitmodelle sind mit monatlichen Gebühren von 240 Euro oder für 12 Semester zu 165 Euro pro Monat mit deutlich höheren Kosten verbunden.

Bachelor Studium und Studieninhalte

Ein Studiengang im Bereich Sozialpädagogik Soziale Arbeit, ist Teilbereich von Sozialwissenschaften und umfasst vor allem Themen, die sich mit Familie, außerschulischer Bildung und Erziehungswissenschaften für Jugendliche und Kinder beschäftigen.

Der Unterschied zwischen Sozialpädagogik und Sozialarbeit besteht darin, dass sich Soziale Arbeit, in der Regel auf Armenfürsorge konzentriert, während sich im Laufe der Jahre die Sozialpädagogik zur Jugendfürsorge entwickelt hat.

Bei diesem Studiengang mit Fachrichtung Sozialpädagogik bereiten sich Menschen auf die Vielschichtigkeit und Komplexität der unterschiedlichen Aufgaben, Themen und Arbeitsbereiche im späteren Beruf vor.

Sie lernen zu analysieren, sowie zu reflektieren, was Planung, Durchführung sowie Kompetenzen betrifft.

Charakteristisch für den Studiengang ist: Kompetenzen und Qualifikationen im Beruf, aber auch Erfahrungen im sozialpädagogischen Berufsfeld zu erwerben, wie z. B. in der Kinder- und Jugendhilfe zu sammeln.

Durch Praktika erwirbt sich die spätere Fachkraft Sozialarbeiter Zugang zum Vorbereitungsdienst durch spezielle Handlungsfelder der Sozialpädagogik und der sozialen Arbeit.

Durch die Auseinandersetzung mit Heterogenität, Diversität, Inklusion und gesellschaftlichen Wandel, können Studenten bereits im Studium lernen, mit Herausforderungen in Schulen und sozialpädagogischem Umfeld besser umzugehen, dass begonnene Studium effektiver ausbauen und vertiefen.

Master of Science (M. Sc.) Studiengang und Studieninhalte

Als Erweiterung bietet der Master-Abschluss im Bereich Sozialpädagogik nicht nur die Möglichkeit deutlich bessere Job- und somit Verdienstmöglichkeiten zu erreichen, sondern auch die Grundlage aktiv in der wissenschaftlichen Lehre tätig zu werden. Als Vorleistung muss ein abgeschlossenes Bachelor of Arts, zum Beispiel ein Fernstudium B.a. vorliegen.

Wenn Sie dann einen Master Sozialpädagogik abschließen, können Sie zum Beispiel im Sozialmanagement arbeiten oder Führungsaufgaben in öffentlichen Einrichtungen übernehmen.

Was kann man mit einem Fernstudium Sozialpädagogik machen?

Absolventen eines Sozialpädagogik Studiums mit entsprechenden Kompetenzen, was Soziale Arbeit betrifft, arbeiten normalerweise im Segment der Sozialen Arbeit und Beratung. Je nach Schwerpunkt gibt es die Möglichkeit sich Aufgaben in einem Kindergarten, an einer Schule oder einer Jugendeinrichtung zu widmen.

Es besteht mit diesem Beruf der sozialen Arbeit zudem die Möglichkeit, eine Arbeit in einem Alten-oder Pflegeheim anzutreten. Hier spielt in erster Linie das Arbeiten mit Behinderten, Obdachlosen und sozial schwachen Familien eine vordergründige Rolle.

Bei einem Fernstudium Sozialpädagogik variieren, wie bereits erwähnt, die Kosten der Studiengebühren von Hochschule zu Hochschule. Ein Betrag von zwischen 300 bis 350 Euro im Monat sind realistisch, um weitere Studienkosten kalkulieren zu können.

Wer sich bereits im Vorfeld über die Studiengebühren Sorgen macht, kann sich beruhigen, denn diese Kosten amortisieren sich zu einem späteren Zeitpunkt, je nach Aufgabe, relativ schnell, was sich auch in der Studienberatung bestätigen wird.

 Die spätere Möglichkeit einen gutbezahlten Job zu ergattern sind mit einem Master natürlich höher als mit einem Bachelor B.A, aber auch Sozialarbeiter/innen ohne Bachelor b.a oder Master, können mit ihrem Gehalt gut auskommen.

Nach dem Fernstudium für soziale Arbeit, sind nicht nur oben genannte Berufssparten denkbar, sondern auch in der Bewährungshilfe, der Konfliktberatung sowie der Superversion.

Die Berufsaussichten als Sozialpädagoge mit einem Abschluss in Soziale Arbeit sind äußerst vielfältig, da Unternehmen dringend Menschen suchen, die die nötigen Kompetenzen aufweisen und zu einem späteren Zeitpunkt durchaus Führungs-Positionen einnehmen können.

Die meisten Absolventen von Hochschulen, die ein Fernstudium Sozialpädagogik anbieten, finden sehr zügig nach einem Bachelor B.A. Abschluss einen Job, vor allem dann, wenn sie während des Fernstudiums noch praktische Erfahrungen in einem der Unternehmen gesammelt haben.

Hierzu zählen unter anderem auch, ein studienbegleitendes Praktikum Soziale Arbeit oder eine ehrenamtliche Tätigkeit aus dem Bereich Soziale Arbeit.

Noch besser fallen die Chancen nach dem Studium für angehende Sozialarbeiter/innen mit einem Fernstudium Sozialpädagogik aus. Menschen, die sich mit einem Bachelor Abschluss oder noch besser Master Studiengang an einer Hochschule auf einen Bereich spezialisiert und ein Anerkennungsjahr absolviert haben.

Nach diesem Jahr an der Hochschule mit Fernstudium darf sich der ehemalige Fernstudent „staatlich anerkannter Sozialarbeiter“ nennen.

Zwar ist eine Tätigkeit ohne diesen Zusatz möglich, die Karriereaussichten fallen für diese Menschen jedoch deutlich besser aus.

In zahlreichen Bundesländern ist das Anerkennungsjahr Teil des Studiums und während des Studiums absolvierte Praxisphasen, werden ebenfalls auf das Jahr angerechnet.

Als Sozialarbeiter/innen mit Bachelor Abschlüssen bietet sich die Möglichkeit zum Beispiel, entweder in der freien Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst die Karriereleiter zu erklimmen. In Frage kommende Tätigkeitsfelder sind beispielsweise:

  • Soziale Einrichtungen (Arbeit mit Kinder und Erwachsenen)
  • Karitativen Unternehmen
  • Arbeitsvermittlungsagenturen
  • Suchtberatungsstellen
  • Justizvollzugsanstalten
  • Schuldnerberatungen
  • Betriebliche Sozialarbeit

Karriere und Gehalt

Mit einem abgeschlossenen Studium der Sozialen Arbeit inklusive Bachelor Studiengangs, an einer Hochschule kommen diverse Traumjobs in Frage. Als Streetworker zum Beispiel, ist die Arbeit nicht nur spannend, sondern auch extrem vielfältig.

Ob es die Betreuung von Obdachlosen, Prostituierten oder Drogensüchtigen ist, jeder dieser Menschen hat Probleme bei denen effektiv nach Lösungen gesucht wird.

Als Streetworker für Soziale Arbeit hat jeder Fernstudent gute Gehaltsaussichten. Die meisten sind beim Bund oder der Kommune angestellt, arbeiten also im öffentlichen Dienst und werden nach Tarif bezahlt. Dein Einstiegsgehalt liegt bei circa 30.000 Euro brutto im Jahr.

Das Einstiegsgehalt bei einem Suchtberater mit Bachelor b.a liegt hingegen schon zwischen 31.000 und 43.000 Euro brutto pro Jahr. Mit zunehmender Berufserfahrung steigt dein Gehalt, sodass später bis zu 60.000 Euro jährlich denkbar sind.

Einstiegsgehälter bei Arbeitsvermittlern betragen rund 40.000 Euro brutto im Jahr. Dein Durchschnittsgehalt liegt bei 45.000 Euro brutto jährlich, wobei unterschiedliche Faktoren (Bundesagentur für Arbeit oder in der privaten Wirtschaft angestellt) zum Tragen kommen.

Wie lange dauert ein Fernstudium Sozialpädagogik?

Das Fernstudium in Soziale Arbeit macht es möglich, dass Fach auch berufsbegleitend nach Feierabend zu studieren. Es eignet sich daher für Berufstätige als auch für ein Präsenzstudium gleichermaßen.

Nach der Bologna-Reform sind Studiengänge in Deutschland in der Regel Bachelor B.A. oder Masterstudiengänge. Der erste Abschluss ist der Bachelor-Abschluss, welcher bei der Sozialen Arbeit und der überwiegenden Mehrheit weiterer Studiengänge in Vollzeit 6 Semester dauert.

Beim Fernstudium in Teilzeit ist die Studiendauer natürlich erhöht. Für Menschen, die während dem Beruf studieren, werden 8 Semester veranschlagt. Je nach individuellen Umständen sowie persönlichen Leistungen und Lernerfolgen kann ein Fernstudium Sozialpädagogik doppelt so lange dauern, nämlich 12 Semester.

Die Anzahl der Module wird vom Fernstudenten persönlich gewählt. Bei der etwaigen Grundzahl von 8 Semestern würden sich zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche an Arbeit addieren. Für einen berufstätigen Menschen mit Halbtagsstelle würde das einen Aufwand von ungefähr 45 bis 50 Stunden pro Woche bedeuten.

Wer sogar einen Vollzeitjob ausübt, um die Kosten des täglichen Lebens decken zu können, muss wahrscheinlich das Studium auf das Wochenende verlegen und durch übermäßige Belastung eventuell die Module verringern.

Rückschläge sollten immer bei der Planung Berücksichtigung finden, sodass eine nicht erfolgreich abgeschlossene Prüfung die komplette Planung nicht über den Haufen werfen kann.

Berufsbegleitend Sozialpädagogik studieren

Es existieren zahlreiche Modelle, die ein Studium Soziale Arbeit zeitlich regeln. Dazu zählen Teilzeitstudium, Abendstudium, Studium am Wochenende oder eben mittels Fernstudienmodule. Das Fernstudium an zahlreichen Hochschulen ist auf Berufstätige, mit familiären Verpflichtungen, außerordentlich gut zugeschnitten.

Im Konzept stehen demnach Flexibilität, Individualität sowie Vereinbarkeit mit Beruf und Familie. Berufsbegleitend studieren bedeutet Selbststudium mit Begleitveranstaltungen am Abend und Wochenende.

Ein Zusammenhang zwischen Beruf und Studium ist zwar nicht zwingend erforderlich, kann jedoch nicht schaden und kann zum Beispiel in Projektarbeiten integriert werden.

Sozialpädagogik Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Menschen ohne Abitur in Deutschland, müssen nicht mit Problemen rechnen um studieren zu können. Mittlerweile existieren diverse Möglichkeiten, ein Fernstudium Sozialpädagogik ohne Abitur zu absolvieren.

Die Frage, ob ein Fernstudium und ohne Abi zusammenpassen, wirft mehrere Aspekte auf, denn es gilt zwischen akademischem und nicht-akademischem Fernstudium zu unterscheiden.

Nicht akademische Studiengänge haben meistens eine kürzere Dauer als ein akademischer Studiengang und schließen nicht mit einem akademischen Grad wie Bachelor b.a oder Master ab.

Für einen nicht-akademischen Fernstudiengang wird selten ein Abitur benötigt, da es sich oftmals um Weiterbildung handelt und die bereits erworbene Berufserfahrung wichtiger ist.

Aber auch ein akademischer Bachelor B.A. oder Master kann unter gewissen Umständen per Fernstudium absolviert werden. Je nach Bundesland, angestrebtem Abschluss und Hochschule unterscheiden sich die Zulassungsvoraussetzungen.

Aus diesen Gründen und damit es nicht zu Problemen kommt, ist es von größter Wichtigkeit sich vor einem Studium Soziale Arbeit über eventuelle Kriterien an einer Hochschule Informationen einzuholen.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Wer sich für ein Fernstudium Sozialpädagogik interessiert, sollte im Vorfeld kostenloses Infomaterial anfordern, dass jede Hochschule entweder via Post oder E-Mail versendet.

Durch dieses Infomaterial bekommt der potentielle Fernstudent sämtliche Informationen, die relevant sind.

Hierbei ist es vollkommen egal, ob es sich um Informationen und Fragen zu bestimmten Voraussetzungen, Gebühren, Kosten, den Online-Campus oder zum allgemeinen Lernen handelt.

Interessierte erhalten alle Details Einfach die Fernhochschule auswählen und Infomaterial bestellen.

Dass auf den Webseiten der Anbieter bestellte Material zeigt sämtliche Kursangebote, Studiengebühren sowie weitere Kosten und allgemeine Informationen und natürlich ist auch eine kurze Info zur Hochschule dabei.

Natascha Petrow

Natascha Petrow

Autorin

Natascha Petrow, erfahrene Lehrerin und Expertin für digitale Bildung, leitet Fernstudium Informaterial. Mit umfassendem Wissen aus ihrer langjährigen pädagogischen Tätigkeit und inspiriert durch die Herausforderungen der Corona-Krise, widmet sie sich der Aufklärung über Fernstudien und Online-Lernen. Ihre fundierten Einblicke und praktischen Tipps bieten wertvolle Orientierung für alle, die effektive und qualitativ hochwertige Fernkurse suchen.