Fernstudium Soziale Arbeit (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 18. Dezember 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Fernstudium Soziale Arbeit bietet detaillierte Einblicke in einen spannenden und wichtigen Arbeitsbereich unserer Gesellschaft. Was Sie genau während des Fernstudiums erwartet, erfahren Sie hier.

Hinter sozialer Arbeit verbirgt sich ein Sammelbegriff, dem eine Vielzahl von Maßnahmen, Diensten und Einrichtungen untergeordnet sind. Sozialarbeiter haben die Aufgabe Konflikte zwischen unterschiedlichen Personengruppen zu beseitigen.

Dies gilt für Bereiche wie Familien oder die eigene Nachbarschaft. Im Allgemeinen handelt es sich um sozialarbeiterische und sozialpädagogische Arbeitsbereiche, wobei soziale Hilfe sowie soziale Kontrolle in allen Lebenslagen gleichermaßen wichtig sind.

Kann man soziale Arbeit per Fernstudium studieren?

Ein Sozialarbeiter bzw. eine Sozialarbeiterin steht jeden Tag vor der Herausforderung bei anderen Menschen schwierige Lebenssituationen zu lösen.

Hierbei kann es sich um die  unterschiedlichsten Bereiche handeln, wie beispielsweise Migrationsbewegung, zunehmende Problematik in Familien oder soziale Ungleichheiten.

In einem Fernstudium Soziale Arbeit B.A/ Sozialpädagogik, kann der Interessierte Grundlagen der Sozialen Arbeit und Fachkenntnisse für das spätere Berufsleben erwerben und einen ganzheitlichen Blick auf die Soziale Arbeit gewinnen.

Der Fokus liegt allerdings darauf, Konflikte zu lösen, neue Projekte zu steuern, als auch Personal zu führen.

fernstudium soziale arbeit beitragsbild kann man soziale arbeit per fernstudium studieren

Ein Studiengang Soziale Arbeit B.A. ist im Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen gekoppelt. Veranstaltungen finden in der Regel im 14-tägigen Rhythmus an einem Samstag statt, sodass auch Berufstätige problemlos daran teilnehmen können.

Darüber hinaus sind Online-Seminare sowie Online Vorlesungen zu besuchen, denen der Student praktisch von überall folgen kann. Das Studium Soziale Arbeit ist so konzipiert, dass neben der normalen Arbeit, ohne finanzielle Einbußen, ein Studium durchaus möglich ist.

Zu den Wahlbereichen gehören:

  • Soziale Arbeit mit Kinder, Jugendlichen und Familien
  • Psychosoziale Beratung und Gesundheit
  • Digitalisierung in der Sozialen Arbeit
  • Soziale Arbeit im Alter

In Verbindung mit der staatlichen Anerkennung als Sozialpädagoge /Sozialarbeiter, die automatisch verliehen werden, stehen die Soziale Arbeit Bachelor B.A.-Studiengänge, die bei Beendigung des Studiums jede Menge an beruflichen Möglichkeiten bieten.

Im Verlauf vom Bachelor Studiengang kann sich der potentielle Student in unterschiedlichen  Bereichen Kompetenzen und das nötige Know-How aneignen.

Voraussetzungen für ein Soziale Arbeit Fernstudium

Wer sich für Studium der Sozialen Arbeit entscheidet, kann dies entweder im Fernstudium oder an einer regulären Hochschule absolvieren.

Beide Hochschulen haben die gleichen Anforderungen, wobei der reguläre Weg über das Abitur oder die Fachhochschulreife führt.

Das Abitur kann im Vorfeld per Fernlehrgang oder Abendgymnasium nachgeholt werden, sofern nicht vorhanden. Das akademische Fernstudium der Sozialen Arbeit steht jedem seit 2009 offen, der über kein Abitur verfügt.

Allerdings gibt es unterschiedliche Varianten, die von Bundesland zu Bundesland mehr oder weniger stark variieren. Weitere Voraussetzungen für ein Bachelor B.A. Fernstudium der Sozialen Arbeit ohne Abitur sind:

  • Eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wurde
  • Eine mehrjährige Berufserfahrung vorliegt

Beide Kriterien gelten beispielsweise für Erzieher oder Heilerziehungspfleger.

Der fachgebundene Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte lässt Personen zum Bachelor Studium zu, die im Vorfeld einer fachnahen Tätigkeit nachgegangen sind.

Welche Berufsgruppen infrage kommen, wird von der jeweiligen Hochschule nach Beratung entschieden.

Diejenigen, die eine höhere Weiterqualifikation als Fachwirt im Gesundheits-, Wirtschaft- und Sozialwesen IHK mitbringen, bietet sich die Möglichkeit direkt mit einem Bachelor B.A. Fernstudium der Sozialen Arbeit zu beginnen, sofern an der gewählten Hochschule ein freier Studienplatz vorhanden ist.

Für Quereinsteiger mit nicht fachgebundenem Zugang muss die Weiterqualifikation Fachwirt, Meister, staatlich geprüfter Betriebswirt/Techniker nicht zwingend aus einer ähnlichen Berufsbranche stammen:

  • Fachwirt IHK
  • Meister in einem fachnahen Betrieb
  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt

Letztendlich ist ein Bachelor Fernstudium auch dann möglich, wenn entweder ein Probestudium oder eine Zulassungsprüfung erfolgreich absolviert wurde.

Gefordert wird auch hier eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mehrjährige Berufserfahrung mit entsprechenden Kompetenzen.

In einigen Fällen können hochschulindividuelle Voraussetzungen relevant sein, wie zum Beispiel geforderte Praktika. Besondere Bedeutung und anerkannt werden natürlich Praktika aus den Bereichen Soziale Arbeit B.A.

Hochschultipp & Fernhochschulen- Vergleich

Fernhochschulen, die Studiengänge Soziale Arbeit (Bachelorstudiengang, Bachelorabschluss) anbieten und eine Online Bewerbung akzeptieren, sind in ganz Deutschland vertreten.

Wer sich erkundigen möchte, welche Hochschule sich zum Zweck eines Fernstudiums so nah wie möglich an seinem Wohnort befindet und eine Studienberatung wünscht, kann auf die folgenden Links klicken.

Soziale Arbeit Fernstudium Erfahrungen

Fernstudenten, nicht nur aus dem Bereich Soziale Arbeit, sondern auch aus Wirtschaft usw. haben mit einigen Klischees in der Gesellschaft zu kämpfen.

In der Regel neigt die Gesellschaft dazu, ein Fernstudium  nicht mit einem Präsenzstudium gleichzusetzen. Dabei ist ein Fernstudium Soziale Arbeit B.A. eine große Herausforderung, wie in jedem anderen Fach-Bereich auch.

Auf den Studierenden kommen Studiengebühren, Disziplin und Zeitaufwand zu und alles neben einem Job und in vielen Fällen eine Familie, die es zu ernähren gilt. Daher sind im Netz jede Menge an Erfahrungen vorhanden, die Vor- und Nachteile eines Fernstudiums auflisten.

In erster Linie ist es das Ansehen, da ein Fernstudium meistens über einen Bildungsanbieter läuft.

Daher wird oft von einem „erkauften“ Abschluss berichtet, doch dieses Fernstudium Soziale Arbeit, welches ebenso mit einem B.A. endet, umfasst ebenso Betreuung, Lernmaterial und Service, auch wenn keine Präsenz erforderlich ist.

Der Abschluss, der je nach Studienform des Fernstudium erreicht wird, muss hart erarbeitet werden. Auch Fernstudenten müssen, um die nötigen Kompetenzen zu erreichen, Prüfungen bestehen und akademische Fernstudiengänge sind genauso akkreditiert wie Studiengänge an einer Präsenzuniversität, bevor ein Studienabschluss erreicht wird.

Einer der wohl größten Nachteile der gesamten Studienzeit entsteht in der finanziellen Belastung.

Wenn andere Feierabend haben und sich mit Freunden in der Kneipe treffen, muss der Studierende am Schreibtisch sitzen und lernen. Wer eine Familie samt Kinder unterhält, ist zusätzlich gezwungen den Lebensunterhalt plus Studiengebühren zu verdienen.

Ein Bachelor Fernstudium stellt immer eine mehr oder weniger hohe Belastung dar, denn je nach Lehrgangsform ist das Studium mit erheblichen Kosten und Problemen verbunden, wozu nicht nur die Studiengebühr zählt, sondern deutliche Folgekosten für Lernmaterial entstehen.

Tipp: Den Erfahrungen nach zu urteilen, sollten Interessierte im Vorfeld mit ihrem Arbeitgeber beraten, ob genügend offene Zeitfenster für einen Bachelorstudiengang (B.A.) oder ein Master Fernstudium in Sachen Soziale Arbeit B. a zur Verfügung stehen.

Ein weiterer Faktor ist das alleine Lernen bei einem Fernstudium. Ein Fernstudent kann bei dieser Studienform nicht einfach so einen Lehrer oder Professor zu den Grundlagen der Sozialen Arbeit befragen, um den perfekten Lösungsweg zu finden.

Natürlich ist keiner bei einem Studiengang auf sich allein gestellt, der Großteil der Anbieter eines Fernstudiums stellt einen Online-Campus zur Verfügung, in dem sich jeder mit anderen Teilnehmern austauschen und Probleme oder Aufgaben besprechen kann.

Viele Rezensenten klagen jedoch darüber, dass ein Online-Campus nicht die Unterhaltung bietet, wie ein gewöhnlicher Campus.

Allerdings ist der Campus nicht die alleinige Anlaufstelle von diversen Einrichtungen, denn eine Vielzahl der Hochschulen stellen ihren Studenten einen Fernlehrer oder geprüften Sozialarbeiter mit Führungs-Qualität zur Seite.

Kosten: Wie teuer ist ein Soziale Arbeit Fernstudium?

Die Studiengebühren variieren, je nach Fernhochschule. In der Regel liegen die Kosten zwischen 165 und 339 Euro pro Monat. Für das Studium entstehen somit Studiengebühren von zwischen 10.000 und 14.000 Euro.

Die Regelstudienzeit hängt davon ab, in welcher Form der Studiengang absolviert wird. Üblich sind sechs Semester bzw. drei Jahre. Es gibt jedoch Angebote, die gerade Berufstätigen entgegen kommen. Allerdings sind es hier dann acht Semester, also vier Jahre.

Tipp: Die Studien-Zeit bei einzelnen Hochschulen kann variieren. Die Regelstudienzeit beim Bachelor kann auf bis zu 72 Monate verlängert werden.

Ein Fernstudium verfügt über den Vorteil, dass Verlängerungen meistens kostenlos sind, wie beispielsweise an der IU.

  • Variante: 6 Semester Kosten: 359 Euro pro Monat
  • Variante: 8 Semester Kosten: 309 Euro pro Monat
  • Variante; 12 Semester Kosten: 209 Euro pro Monat

Für die Aufnahme eines Masterstudiums muss ein Bachelorabschluss im Bereich Soziale Arbeit B. A. vorliegen.

Zahlreiche Hochschulen verlangen weitere Anforderungen wie zum Beispiel einen Notendurchschnitt von 2,5 im Bachelor, der mindestens erreicht werden sollte.

Bei einem Masterstudium hängt die Dauer vom Fernstudium Soziale Arbeit B. a von der jeweiligen Fernhochschule sowie der Art des Studiums ab. Die Regelstudienzeit beträgt zwei bis vier Semester, allerdings kann hier die tatsächliche Studiendauer etwas höher liegen.

  • 4 Semester: 519 Euro pro Monat
  • 6 Semester: 379 Euro pro Monat
  • 8 Semester: 299 Euro pro Monat

Die Kosten für einen Bachelor of Arts oder einen Master können leicht von Fernhochschule zu Fernhochschule variieren. Näheres ist auf der jeweiligen Website der gewählten Fernhochschulen zu erfahren.

Das Gute an einem Fernstudium ist, Menschen brauchen nicht auf den Beginn von einem Sommer- oder Wintersemester zu warten, denn Fernstudenten können sich zu jeder Zeit anmelden. Verlängerungen sind in der Regel ohne Kosten zu verursachen möglich.

Bachelor of Science (B.Sc) Studiengang und Studieninhalte

Ein Bachelor Soziale Arbeit Studium soll fachspezifisches Grundlagenwissen der sozialen Arbeit vermitteln und dauert in der Regel zwischen 6 bis 8 Semester.

Neben dem Bachelor of Science ist der Bachelor of Arts neben dem Präsenz- oder Fernstudium mit der beliebteste Studiengang in Deutschland.

Studiengänge folgender Fachrichtungen schließen mit einem Bachelor Abschluss ab, wobei ECTs vergeben werden:

  • Informatik
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Biologoe
  • Forstwissenschaften
  • Agrarwissenschaften
  • Architektur

Daneben können Interessierte, je nach fachlicher Ausrichtung, zwei unterschiedliche Grade mit Bachelor Abschluss (Bachelor of Arts B.a) erreichen:

  • Ingenieurwissenschaften (Bachelor of Science oder Bachelor of Arts)
  • Wirtschaftswissenschaften (Bachelor of Science oder Bachelor of Arts)
  • Psychologie (Bachelor of Science oder Bachelor of Arts)

Die Regelstudienzeit beträgt pro Studiengang Bachelor of Arts B.a 6 Semester. Aufgrund der Praxisanteile und (obligatorischer) Betriebspraktika, die sich aus mehreren zusammengehörenden Modulen zusammensetzen, bekommt der Fernstudent sogenannte Credit Points.

Credit Points werden als ECTs bezeichnet. ECTs stehen für European Credit Transfer. Das Punktesystem ECTs bewertet nach Zeit und Wert eines Studierenden.

Die Module selber lassen sich in 3 Kategorien teilen:

  • Basismodul: Vermittlung von Grundlagen der sozialen Arbeit
  • Kernmodul: Vermittlung von speziellem Fachwissen
  • Ergänzungs- Studiengang: Vermittlung von tiefergehendem Fachwissen zu bestimmten Themengebieten

Der modulare Studienaufbau nach ECTS (European Credit Transfer System) ermöglicht es Studenten, Studienangebote ausländischer Partner-Universitäten zu nutzen und Wahlangebote aus anderen Studiengängen einzubringen.

Je mehr ECTs also, desto bessere Chancen bestehen auf einen Auslandsstudiengang.

Master of Science (M.Sc.) Studiengang und Studieninhalte

Die Studienzeit liegt normalerweise bei einem Master of Science Studium zwischen 2 und 4 Semster. Auch beim Master, der nach einem Bachelor Abschluss erfolgen kann, spielen Credit Points (ECTs) eine größere Rolle.

Hier wird das Arbeitspensum in einem Kreditpunktesystem ausgedrückt, bei dem ein ECTs-Punkt einem Workload von 25 bis 30 Stunden entspricht.

Die Module bei einem Master of Science Fernstudium umfassen:

  • Fachspezifische Grundlagen
  • Fachspezifische Vertiefung
  • Projektstudium
  • Masterarbeit

Ein Master of Science Studium ermöglicht eine anschließende Promotion und ist der Grundstein vieler Karrieren.

Gleichzeitig ist ein Absolvent eines Masters of Science aufgrund des international ausgerichteten Studiums in der Lage, global beispielsweise im Bereich Wirtschaft zu arbeiten.

Was kann man mit einem Fernstudium Soziale Arbeit machen?

Die Welt ist heute gespickt mit zahlreichen sozialen Problemen und Ungerechtigkeiten. Sei es in Punkto Migration, Drogen oder die Erziehung der Kinder.

Wer seine soziale Ader entdeckt und langfristig etwas ändern möchte, entschließt sich zu einem Soziale Arbeit Fernstudium.

Wer sich für ein Fernstudium der sozialen Arbeit entscheidet, kann diverse Kursangebote nutzen:

  • Akademischer Abschluss: Bachelor Fernstudium, Master Fernstudium
  • Nicht akademischer Abschluss: Fernlehrgang mit Zertifikat

Nach dem Studium Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) ist der Grundstein für die Tätigkeit als Sozialarbeiter gelegt. In der Regel umfasst das Wissen nicht nur rechtliche Grundlagen, sondern um Menschen mit speziellen Problemlagen zu beraten und zu unterstützen.

Bei einigen Lehrgängen als Soziale Arbeit Bachelor mit Zertifikat oder auch einem akademischen Fernstudiengang ergibt sich die Möglichkeit, sich auf Altersgruppen zu spezialisieren, unter anderem zählen dazu: die Soziale Arbeit mit Jugendlichen, mit Kinder, Erwachsenen oder auch Senioren.

Nach einem akademischen Studium Bachelor Studiengang Soziale Arbeit kann der Fernstudent eine Tätigkeit wiederum als Sozialarbeiter aufnehmen.

Zu den Aufgaben der sozialen Arbeit gehören die Betreuung von Menschen in schwierigen Lebenslagen sowie der Bewältigung des Alltags. Weitere Aufgaben sind:

  • Integrationshilfe
  • Pädagogische Fachkraft
  • Schulsozialarbeit
  • Berufsbetreuung

Neben der Betreuung von Menschen stehen organisatorische Aufgaben auf der Agenda der sozialen Arbeit, sowie die Verwaltung und Planung neuer Hilfsmaßnahmen.

Neue Akten anlegen um unterschiedliche Fälle zu analysieren usw. Nach einem Fernstudium Soziale Arbeit können folgende Arbeitgeber gewählt werden:

  • Gemeinnützige Einrichtungen
  • Behörden (z. B. Jugendamt)
  • Beratungsstellen
  • Justizvollzugsanstalten

Karriere und Gehalt

Ein Sozialarbeiter oder eine Sozialarbeiterin arbeitet beispielsweise in der Kinder- und Jungendhilfe, der Behinderten- und Altenhilfe oder in einer Sozialberatung. Ebenso gibt es die Möglichkeit in sozialpsychiatrischen Einrichtungen, Suchthilfen oder an Schulen zum Einsatz zu kommen.

Da die Nachfrage an gut ausgebildeten Fachkräften im Bereich Soziale Arbeit stetig wächst, Tendenz steigend, sind sehr gute Berufsaussichten vorhanden. Wichtig ist neben der fachlichen Expertise auch praktische Erfahrung, aufgrund dessen ein Praktikum bzw. Praxisprojekt während des Studiums zur sozialen Arbeit verpflichtend ist.

Ein Sozialarbeiter oder Sozialarbeiterin verdient ein durchschnittliches Bruttogehalt in Höhe von circa 33.700 Euro (Stand 2021).

Es ist zu bedenken, dass dieser Betrag einem deutschlandweiten Durchschnittsgehalt entspricht. Zahlreiche Faktoren spielen eine weitere Rolle. Diese sind:

  • Alter
  • Berufserfahrung
  • Zusätzliche Qualifikationen
  • Standort des Arbeitgebers
  • Größe des Unternehmens

Mit wachsender Berufserfahrung, als auch Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben wird die Vergütung in der Regel angehoben.

Wie lange dauert ein Soziale Arbeit Fernstudium?

Nicht nur an der Diploma Hochschule, sondern auch an allen anderen Fernhochschulen beträgt die Regelstudienzeit acht Semester und umfasst eine verpflichtende Praxisphase über mindestens 100 Tage.

Allerdings kann gerade bei einem Teilzeitstudium die Zeit vom Studium von Hochschule zu Hochschule variieren. Als grober Richtwert gelten bei einem Fernstudium Soziale Arbeit 8 Semester, statt 6 Semester im Präsenz-Studium.

Sollte die gewählte Hochschule eine variable Modulbelegung anbieten, kann die Immatrikulation auf der Fernhochschule individuell verlängert werden.

Für Studenten in einem Fernstudium besteht zudem die Möglichkeit, sich vor einem Semester festzulegen, wie viele Module er belegen möchte.

Werden beispielsweise im Rahmen eines Teilzeitstudiums drei Module pro Semester empfohlen, und aus privaten oder beruflichen Gründen ist derjenige Student nicht in der Lage die Anzahl zu schaffen, darf der Umfang reduziert werden.

Im umgekehrten Fall erhöht sich für ein Semester die Anzahl der Module vom Studium Soziale Arbeit B.A, wenn ein zeitlicher Freiraum besteht. Je nach Leistung und persönlichen Umständen sowie Lernerfolg kann ein Fernstudium in Teilzeit doppelt so lange dauern wie in Vollzeit, also 12 Semester. 

Wie lange dauert ein Soziale Arbeit Fernstudium?

Die Regelstudienzeit im Bachelor hängt in erster Linie davon ab, in welcher Form der Studiengang absolviert wird. Ein Vollzeitstudium umfasst eine Dauer von 6 Semester, wobei es Studienangebote gibt, die über eine Fernhochschule stattfinden.

In der Regel beträgt der Zeitraum 8 Semester, es kann jedoch eine Verlängerung beantragt werden, die nicht nur vielfach kostenlos ist, sondern gerade denjenigen zugute kommt, die wegen Familie oder Beruf nicht genügend Zeit aufbringen können.

Tipp: Einige der Hochschulen, wie beispielsweise die Diploma Hochschule bieten Verlängerungen bis zu 72 Monate an.

Die Regelstudienzeit ist eine Orientierung, da die durchschnittliche Dauer des Studiums meistens leicht höher veranschlagt wird. Ein Fernstudium verfügt also über einen gewissen Vorteil, da wie bereits erwähnt, eine Verlängerung möglich ist.

Berufsbegleitend Soziale Arbeit online studieren

Ein Online Studium an einer Fernhochschule ist für alle interessant, die einen Bachelor- Abschluss möchten und neben Beruf und Familie eine Studium Soziale Arbeit absolvieren wollen. Familien spielen die größte Rolle, warum ein Präsenzstudium nicht ausgeübt werden kann.

Ein Fernstudium allerdings kann vom heimischen Rechner im eigenen Wohnzimmer vollzogen werden ohne, dass Kinder oder Frau bzw. Mann darunter leiden.

Wer also über das nötige Know How verfügt und sich in der sozialen Arbeit zuhause fühlt, sollte ein Hochschulstudium Soziale Arbeit anstreben.

Von Vorteile ist, wenn eine berufliche Tätigkeit im Bereich der sozialen Arbeit vor einem Studium nachgewiesen wird. Der Umfang, als auch die Dauer des Studiums variieren je nach Standort der sozialen Hochschulen.

Ein Online Studium für Soziale Arbeit ist gerade berufsbegleitend eine gute Möglichkeit, um Berufsleben und Studium unter einen Hut zu bringen. Anmeldung, Beratung, Infomaterial, sämtliches Lernzubehör usw. wird online per E-Mail versendet und wieder zugeschickt.

Um eine Bewerbung jedoch erfolgreich zu absolvieren, sind einige Voraussetzungen erforderlich. Diese werden in 4 Schritten erklärt:

  • Zugangsvoraussetzungen abklären: Zur Aufnahme für ein Fernstudium Soziale Arbeit b.a an einer Fernhochschule muss der Betreffende eine Fachhochschulreife oder einer durch Rechtsvorschrift der zuständigen staatlichen Stelle anerkannte Qualifikation nachweisen. Zu den Bewerbungsunterlagen gehören:
  • Antrag auf Zulassung für einen der internetgestützten Studiengänge BASA-Online
  • Nachweis über Zugangsvoraussetzungen
  • Lebenslauf plus Lichtbild
  • Motivationsschreiben

Das Ergebnis eines Feststellungsverfahrens stützt sich auf die Bewertung der schriftlichen Bewerbung, eines Gespräches und eines IT-Test-Ergebnisses der Menschen, die sich der sozialen Arbeit widmen möchten.

  • Feststellung der studienbezogenen Eignung

Bewerber und Bewerberinnen müssen sich einem Verfahren zur Feststellung der studiengangbezogenen Eignung unterziehen. In der Regel erfolgt ein positiver Bescheid.

Wer diesen Bescheid in Händen hält, kann sich in der dafür vorgeschriebenen Frist online via E Mail einschreiben und die geforderten Unterlagen zur Immatrikulation einreichen.

Nach Prüfung der Unterlagen und Zahlung der Studiengebühren bekommen Studienanwärter die Chance, das Studium zu absolvieren, sodass dem Studium Soziale Arbeit sowie dem Abschluss als Sozialpädagoge nichts mehr im Wege steht.

Tipp: Die Bachelor Studiengänge Soziale Arbeit für den Fachbereich Sozialpädagoge/ Sozialpädagogin können ebenfalls als Vollzeit-Fernstudium absolviert werden. Menschen, die erfolgreich abschließen, können dann sofort eine Tätigkeit in Bereichen der sozialen Arbeit aufnehmen.

Zusätzlich zum Bachelor Abschluss erhalten Absolventen die staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter oder Sozialarbeiterin / Sozialpädagoge bzw. Sozialpädagogin.

Soziale Arbeit Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Wer ein Soziale Arbeit Fernstudium anstrebt, erhält fachliche, strukturelle und rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit und qualifiziert sich für anspruchsvolle Stellen im Berufsleben.

Diese können sowohl den privaten, als auch den öffentlichen Bereich betreffen. Da es heute möglich ist, ein Fernstudium auch ohne Abitur zu absolvieren, entscheiden sich viele Menschen für das Fach Soziale Arbeit.

Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren vorweisen und/oder über eine Berufserfahrung  von mindestens drei Jahren verfügt, wird in der Regel ohne große Probleme zugelassen.

Ohne Abitur ist es jedoch unumgänglich eine Zugangsprüfung abzulegen. Hierbei können Studienanwärter ihre Fähigkeit beweisen, ein Hochschulstudium der angestrebten Fachrichtung der sozialen Arbeit erfolgreich durchzuführen.

Die Zugangsprüfung umfasst eine Studienarbeit sowie eine mündliche Prüfung. Das Thema der schriftlichen Arbeit wird im Vorfeld mit einem Prüfer besprochen und hat natürlich einen Bezug zum angestrebten Studium.

Beide Faktoren sollen nahelegen, dass der angehende Student das entsprechende Thema selbstständig, wissenschaftlich und schriftlich bearbeiten kann.

Zudem müssen Ergebnisse der Arbeit einschließlich fachlicher Grundlagen, Begründungen und fachübergreifende Zusammenhänge mündlich wiedergegeben werden.

Häufig gestellte Fragen

Aufgrund der zahlreichen Anfragen wurden diese noch einmal in Kürze zusammengefasst:

Wie anerkannt ist ein Studium der Sozialen Arbeit per Fernstudium?

Der Studienabschluss, der im Fernstudium erworben wird, ist generell gleichwertig gegenüber einem klassischen Präsenzstudium.

Vor Beginn des Studium ist allerdings die Information notwendig, dass der Studiengang Soziale Arbeit akkreditiert ist, also staatlich anerkannt wird.

Wie schwer ist ein Studium Soziale Arbeit?

Menschen, mit Fernstudium müssen häufig mit Vorurteilen kämpfen, sodass ein Fernstudium immer eine große Herausforderung und vielfach Probleme darstellt. Neben dem normalen Job und der Familie kostet ein Fernstudium nicht nur Geld, sondern erfordert Zeit sowie Disziplin.

Wer sich für ein Hochschulstudium Soziale Arbeit entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, oft allein sowie selbstständig zu arbeiten und nicht jederzeit einen Ansprechpartner an seiner Seite zu haben.

Darf sich ein Teilnehmer eines Fernstudiums Student nennen?

Bei einem nicht akademischen Fernstudium bekommt der Betreffende entweder einen Teilnehmernachweis oder einen Schülerausweis.

Durch die Dokumente bekommt jedoch keiner einen Studentenstatus, auch wenn die jeweilige Hochschule ihre Lehrgänge als Fernstudium der Sozialen Arbeit deklariert.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Wer es als seine Bestimmung ansieht, bedürftigen Menschen am Rande der Gesellschaft bei bestehenden Problemen unter die Arme zu greifen, ist mit einem Fernstudium der Sozialen Arbeit bestens beraten.

In der Regel funktionieren sämtliche Fernstudien gleich, es sind lediglich einige formale Voraussetzungen nötig, um eine Zulassung zu erhalten.

Jede, der in Deutschland ansässigen Fernhochschulen verfügt über eigene Zulassungskriterien. Diese sind entweder über den Anbieter, der entsprechenden Webseite, über E-Mail Kontakt oder durch kostenloses Infomaterial in Erfahrung zu bringen.

Eine Möglichkeit ohne Abitur ein Studium aufzunehmen ist eine staatlich anerkannte Berufsausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung sowie eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulzugangsprüfung.

Eine Anmeldung zu den Studiengängen ist klassisch über den Postweg oder via E-Mail möglich. Am einfachsten gestaltet sich die Einschreibung jedoch online per digitaler Anmeldestrecke.

Unter normalen Umständen  ist jede Studiengangseite mit einem Button ausgestattet, der die Person einfach über die jeweilige Anmeldestrecke führt und durch den gesamten Prozess begleitet.

Für wen eignet sich ein Fernstudium?

Eine flexible Variante im Vergleich zu einem Präsenzstudium ist ein berufsbegleitendes Fernstudium für die Bereiche Soziale Arbeit. Besonders priviligiert sind Menschen, die entweder einen Vollzeit- Beruf ausüben oder Menschen mit einer Familie im Hintergrund.

Ein Fernstudium der sozialen Arbeit zu absolvieren bedeutet weitestgehend Freiheit beim Lernen und die speziell benötigte Zeiteinteilung.

Das Hochschulstudium bietet jedem Menschen Flexibilität was Lernorte angeht und macht es der Person zudem möglich, alles unter einen Hut zu bringen.

Bei einem Fernstudium ist es weiterhin möglich die Lerneinheiten einzuteilen und daneben einen Beruf auszuüben, der die finanziellen Aspekte in Sachen Lebenshaltungskosten sowie Studiengebühren berücksichtigt.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

In der Regel wird ein akademischer Abschluss gleich gewertet, wie die erfolgreiche Beendigung eines Präsenzstudiums.

Es spielt somit keine Rolle, ob das Studieren in Vollzeit oder Präsenz absolviert wurde. Ein Bachelor B.A. Abschluss ist und bleibt ein Bachelor B.A.

Welchen Abschluss bekommt man?

Der enorm hohe Bedarf an Führungskräften in der Sozialarbeit steigt stetig. Mit einem Studium der sozialen Arbeit verfügen Menschen über eine zukunftssichere Studienwahl mit besten Berufsaussichten.

Nach Erreichen des Abschlusses steht der Bachelor of Arts und somit als staatlich anerkannter Sozialpädagoge bzw. Sozialpädagogin/Sozialarbeiter. Klassische Namensgebung im Bereich der Sozialen Arbeit sind entweder Diplom-Sozialpädagoge oder Diplom-Sozialarbeiter.

Eine neue Bezeichnung, die im Rahmen des sogenannten Bologna-Prozesses ermöglicht wurde, lautet Sozialpädagogin /Sozialpädagoge/Sozialarbeiter B.A.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Die staatliche Zulassungsstelle für Fernunterricht, als auch fast alle der Fernschulen und Fernhochschulen stellen kostenloses Infomaterial zur Verfügung. Das Infomaterial ist entweder über dem Postweg oder per E-Mail Kontakt anzufordern, ist vollkommen unverbindlich und stellt keine Registrierung an der jeweiligen Fernhochschule dar.

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.