Fernstudium Sozialassistent: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 25. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Sie möchten das Fernstudium Sozialassistent belegen? Dann sind Sie hier richtig. Wir präsentieren Ihnen alles, was Sie über das Fach wissen müssen.

Als Sozialassistent präsentieren Sie sich überaus vielfältig und bekommen im Sozialwesen gute Berufschancen. Vorerst müssen Sie aber die entsprechende Ausbildung/Umschulung beendet haben, um als staatlich geprüfter Sozialassistent tätig werden zu können.

Sozialassistenten durchlaufen eine zweijährige schulische Ausbildung nach Landesrecht, die an Berufsfachschulen angeboten wird. Welche Möglichkeiten Sie nach dem Fernstudium haben und wo Sie das Fach belegen können, lesen Sie hier.

Kann man Sozialassistent per Fernstudium studieren?

Jedes Land / Bundesland gibt seine eigenen Ausbildungskriterien streng vor. Daher ist ein Fernstudium zum Sozialassistenten nicht möglich. Sie können aber als Alternative ein Studium in Sozialpädagogik absolvieren, das Ihnen auf akademischem Niveau eine interessante Ausbildung bietet.

Fernstudium Sozialassistent: Ratgeber & die besten Fernunis 1

Das Studium Sozialpädagogik legt ein Fokus auf die Bereiche Erziehung, Bildung und sozialstaatliche Intervention, mit dem Ziel, junge Menschen in ihrer Selbstständigkeit und Eigenverantwortung zu fördern.

Wenn Sie das Studium Sozialpädagogik abschließen, bekommen Sie ein Diplom mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (BA) oder können Ihr Studium zum Master of Arts (MA) erweitern.

Voraussetzungen

Wenn Sie gerne mit Menschen arbeiten und keine Herausforderungen scheuen, bringen Sie bereits gute Grundlagen für diesen Beruf mit.

Mit der Ausbildung zum Sozialassistenten beziehungsweise zur Sozialassistentin werden Sie für eine sehr bedeutende und anspruchsvolle Tätigkeit in dem Bereich der pädagogischen Betreuung und Pflegedienstleistung qualifiziert.

Geduld, Organisationstalent und Einfühlungsvermögen sind wichtig im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen aber auch Kindern und Jugendlichen, die einer besonderen Unterstützung bedürfen, sowie deren Angehörigen.

Sie benötigen je nach Regelung des Bundeslandes einen Hauptschulabschluss, eine erweiterte Berufsbildungsreife oder einen Realschulabschluss zur Aufnahme einer Ausbildung als Sozialassistent*in.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7- INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen und Bewertungen

„In meinem Studium an der SRH-Fernhochschule wurde ich stets bei all meinen Anliegen von meinen Dozent*innen unterstützt.

Meine Fragen wurden immer rasch und ausführlich beantwortet. Die im Studium vermittelten Inhalte sind sehr praxisnah und haben mir persönlich in meinem Beruf schon sehr viel gebracht.

Auch die Dozent*innen haben sehr viel praxisrelevantes Wissen und konnten mich bei Herausforderungen in meinem Job unterstützen. Ich würde mich immer wieder für ein Studium an der SRH Fernhochschule entscheiden.“

„Mich hat die Betreuung und Kompetenz von Dozent*innen, Mitarbeiter*innen des Studierendensekretariats und Professor*innen überzeugt. Jedes meiner Anliegen wird ernst genommen und gemeinsam eine Lösung erarbeitet.

Ich bin begeistert. Die Studienmaterialien sind ansprechend gestaltet und die Skripte gut geschrieben mit Praxisbezug.“

„Würde es jedem empfehlen bei der SRH zu studieren. Finde die Studieninhalte sehr ansprechend. Die Übungen, Podcasts bieten viel Abwechslung.

Die Mentoren betreuen einen sehr freundlich. Lediglich die Kosten sind relativ hoch. Bei der Flexibilität und der guten Lehre aber gerechtfertigt.“

„Das Studium der Sozialen Arbeit ist sehr interessant, die Module und Studienbriefe sehr gut. Es hat eine gute Mischung zwischen Theorie und Praxis. Präsenzveranstaltungen sind gut organisiert, gute Dozenten mit einem Schatz an Fachwissen.

Alles baut aufeinander auf und greift ineinander. So macht das Studium Spaß.“

„Durch das Studium an der IUBH kann ich mich neben meinem Beruf weiterbilden, das ermöglicht mir Berufserfahrung zu sammeln und mich gleichzeitig fachlich weiterzuentwickeln. Es ermöglicht mir mein gelerntes in der Praxis umzusetzen und Fachwissen zu entwickeln.

Mit der Möglichkeit des Online-Schreibens oder auch den Präsenzklausuren an vielen Standorten gibt mir das Studium eine wahnsinnige Flexibilität und Eigenverantwortung, die mir persönlich sehr gut gefällt. Das Fernstudium an der IUBH ist einfach klasse!“

„Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, Nebenjob und Familie den Master zu absolvieren. Für die IUBH habe ich mich entschieden, da keine andere Fernhochschule annähernd so viel Flexibilität bot, wie diese.

Der Preis ist zwar nicht ohne, aber für meine Bedürfnisse jeden Cent wert. Besonders hervorzuheben sind für mich die online Materialien und vor allem die aufgezeichneten Tutorien. Das Einzige, was man selbst mitbringen muss ist jede Menge Disziplin!“

Kosten: Wie teuer ist ein Sozialassistent Fernstudium?

Eine Umschulung zum Erzieher bzw. Sozialassistent kostet natürlich auch Geld. Hier werden die Umschulungsmaßnahmen meist auf Anraten des Arbeitsamtes getätigt. Deswegen werden oft auch die Kosten übernommen.

Informieren Sie sich also eindringlich beim Arbeitsamt über Finanzierungsmöglichkeiten Ihrer Umschulung.

Studiengang und Studieninhalte in der Ausbildung

In der Umschulung zum Sozialassistenten sind die Inhalte relativ breit angelegt. Sie lernen als Teilnehmer die menschliche Entwicklung vom Kindesalter bis hin zum Alter kennen und erfahren dabei, auf welche Aspekte bei der Pflege der jeweiligen Altersgruppen zu achten ist.

Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist auch die Ernährung in Abhängigkeit vom Lebensalter, weil die Zubereitung der Nahrung eine wichtige Aufgabe der Sozialassistenten ist.

Die Funktionen des menschlichen Organismus sind auch Teil der Lerninhalte der Umschulung. Sie lernen verschiedene Krankheitsbilder kennen und lernen, wie Sie diese bei ihrer pflegerischen Tätigkeit berücksichtigen müssen.

Sie müssen nach dieser Ausbildung über die gesetzlichen Vorschriften im Gesundheitswesen verfügen, das sehr wichtig ist, um den Teilnehmern zu vermitteln, welche Einschränkungen bei ihrer Tätigkeit zu beachten sind und welche Rechte und Pflichten sie bei der Ausübung ihrer Arbeit haben.

Allgemeinbildende Fächer und praktische Übungen runden die Umschulung ab.

Weil die Ausbildung zum Sozialassistenten nach Ausbildungskriterien von jedem Land / Bundesland geregelt wird, sind auch einige wichtige Unterschiede je nach Ausbildungsstandort vorhanden.

Hier können wir z.B.: die Länge der Ausbildung nennen. In manchen Bundesländern beträgt die Ausbildungsdauer lediglich ein Jahr, in anderen Gebieten dauert die Qualifizierung hingegen zwei oder drei Jahre.

Auch die Zugangsvoraussetzungen sind unterschiedlich. In manchen Bundesländern genügt ein Hauptschulabschluss, manchmal ist jedoch die mittlere Reife oder die Hochschulreife erforderlich.

Was kann man mit einem Sozialassistent Fernstudium machen?

Welche Berufe können Sie mit einer abgeschlossenen Ausbildung ausüben ? Was sind Ihre Möglichkeiten, um soziale Weiterbildungen machen zu können und welche Studienfächer kommen für Sie in Frage?

Ihre Berufsmöglichkeiten im sozialen Bereich sind fast unbegrenzt. Möchten Sie lieber mit älteren Menschen arbeiten, steht Ihnen die Möglichkeit offen in einem Wohn- oder Pflegeheim zu arbeiten.

Auch in Einrichtungen für Behinderte kann Ihr Arbeitsplatz liegen oder Sie arbeiten gezielt mit Kindern und Jugendlichen in Wohngruppen, dem Kindergarten oder bei Familien in Privatwohnungen.

Sie können durch regelmäßige Fortbildungen gewährleisten, dass Ihr soziales Herz auch weiterhin hochkompetent für die Jungen, Alten, Familien und Einzelpersonen schlägt, die Sie betreuen. In Fachbereichen werden Sie Seminare entgegennehmen, wie Kommunikation, Musikalische Elementarerziehung, Lernpädagogik, Digitale Lernspiele und Kochen.

Sie können außerdem sogenannte Aufstiegsweiterbildungen machen, die Ihnen die Möglichkeit geben, höhere berufliche Positionen zu erreichen. Mögliche Weiterbildungen sind zum Beispiel wie Fachwirt der Fachrichtung Kranken- und Altenpflege, Fachwirt Organisation und Führung (Sozial), Weiterbildung zum Heilpädagogen, Weiterbildung zum Erzieher oder Weiterbildung zum Heilerziehungspfleger.

Nachdem Sie eine Hochschulzugangsberechtigung haben, können Sie außerdem den Weg eines Studiums bestreiten.

Interessante Studienfächer können für sein, wie Bachelor of Science Psychologie, Bachelor of Arts Heilpädagogik, Bachelor of Arts Soziale Arbeit, Bachelor of Arts Gesundheitspsychologie und Pflege und Bachelor of Arts Erziehungswissenschaft.

Gehalt

Man kann natürlich durchaus sagen, dass der Beruf Sozialassistent zu einem großen Teil Berufung und somit eine Herzensangelegenheit ist, muss man trotzdem auch auf finanzielle Aspekte achten.

Sozialassistenten müssen schließlich ihren Lebensunterhalt erwirtschaften. Die schulische Ausbildung ist nicht vergütet, so dass man erst mit dem Berufseinstieg das erste Geld verdient.

Es hängt von der Berufserfahrung und dem Einsatzbereich ab wie hoch das Einkommen ausfällt. Im Allgemeinen liegt das durchschnittliche Gehalt eines Sozialassistenten zwischen 16.000 Euro und 24.000 Euro brutto jährlich.

Wie lange dauert ein Sozialassistent Fernstudium?

Die berufsbegleitende Ausbildung, hat eine Dauer von zwischen ein und zwei Jahren und wird in Deutschland von mehreren privaten Bildungseinrichtungen sowie Berufsfachschulen angeboten.

Zu den Ausbildungsinhalten zählen unter anderem die Bereiche soziale Betreuung, Ernährungslehre, Pädagogik, Psychologie und Sozialwesen.

Sozialassistent Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft durchaus sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat. Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge, als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht. So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.