Fernstudium Psychologie ohne Abitur: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 23. April 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Sie möchten das Fernstudium Psychologie ohne Abitur studieren? Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel ob und wenn ja wo das möglich ist.

Psychologie ist ein beliebter Studiengang. Es gibt sehr viele Interessenten und nur wenige freie Studienplätze. Da bietet sich ein NC-freies Fernstudium an. Aber ist das auch ohne Abitur möglich? Dieser Artikel beantwortet diese Frage und stellt Top-Fernuniversitäten kurz vor.

Fernstudium Psychologie ohne Abitur

Um Psychologie zu studieren wird in der Regel eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung, das Abitur, vorausgesetzt. Doch unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein Fernstudium ohne Abitur möglich.

fernstudium psychologie ohne abitur fernstudium psychologie ohne abitur

Fernstudium Psychologie mit Realschulabschluss

Wer die Schule mit einem Realschulabschluss erfolgreich beendet hat, kann nicht direkt ins Psychologiestudium einsteigen. Hierfür ist das Vorliegen weiterer Voraussetzungen zwingend erforderlich. 

Über eine Aufstiegsqualifikation, Berufserfahrung oder über eine Zulassungsprüfung ist der Weg zum Psychologiestudium an einer Fernhochschule auch mit einem Realschulabschluss möglich.

So ist es sogar möglich mit einem Hauptschulabschluss ein Fernstudium in Psychologie aufzunehmen.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich:

Im Folgenden sehen Sie verschiedene Fernhochschulen, die die Redaktion überzeugt haben.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITÄT

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Studium über berufliche Aufstiegsfortbildung

Es besteht die Möglichkeit auch ohne Abitur an einer Fernuniversität Psychologie zu studieren, wenn eine sogenannte Aufstiegsqualifikation oder berufliche Aufstiegsfortbildung nachgewiesen werden kann.

Dies ist immer dann der Fall, sobald jemand nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung einen Techniker- oder Meistergrad erworben hat. Möglich ist auch der Abschluss als Fach- oder Betriebswirt.

Die Art der Ausbildung ist hierbei nicht relevant. Es muss sich dabei weder um einen sozialen, psychologischen oder medizinischen Bereich handeln.

Studium über berufliche Qualifikation

Eine abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen Bereich und eine anschließende Berufserfahrung von mindestens drei Jahren berechtigen auch ohne Abitur zur Aufnahme eines Psychologiestudiums an einer Fernuniversität.

Hierfür ist kein Meistertitel notwendig, allerdings muss die Ausbildung in einem bestimmten Bereich absolviert und erfolgreich abgeschlossen worden sein.

Studium über Eignungsfeststellungsverfahren

Selbst wenn keine Ausbildung und kein Techniker- oder Meistergrad vorliegen, ist ein Fernstudium über eine Zulassungsprüfung auch ohne Abitur möglich.

Dafür muss ein sogenanntes Eignungsfeststellungsverfahren durchlaufen werden. 

Dabei kommt es insbesondere auf eine außergewöhnliche Begabung oder besondere Eignung an, die einen Studienerfolg in gewisser Weise garantieren.

Die Darlegung der Gründe eines besonders hohen Studieninteresses oder etwaige Berufserfahrung können an dieser Stelle äußerst hilfreich sein.

Studium über den zweiten Bildungsweg

Wenn all diese Voraussetzungen nicht gegeben sind, besteht die Möglichkeit das Psychologie Fernstudium über den zweiten Bildungsweg aufzunehmen. Damit ist das Nachholen der Hochschulzugangsberechtigung gemeint.

Über ein Fernstudium oder an einem Abendgymnasium kann das Abitur nachträglich auch im Erwachsenenalter erworben werden. In der Regel dauert der Erwerb des Schulabschlusses über den zweiten Bildungsweg drei Jahre.

Über die sogenannte Nichtschülerprüfung kann das Abitur auch ohne Besuch des Abendgymnasiums abgelegt werden.

Das bedeutet, dass derjenige sich in Eigenregie auf die Prüfungen vorbereitet und gegen eine zusätzliche Gebühr die Prüfung vor der Schulaufsichtsbehörde absolvieren kann.

Psychologie studieren mit Fachabitur

Das Fachabitur meint die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife und stellt eine Abgrenzung zum Abitur als allgemeine Hochschulzugangsberechtigung dar. Das Fachabitur lässt auf zwei verschiedenen Wegen erwerben. 

Wer im G8-Modell die 11. Jahrgangsstufe beziehungsweise im G9-Modell die 12. Jahrgangsstufe an einem Gymnasium absolviert hat, erlangt den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Danach kann mit einem einjährigen Praktikum der berufliche Teil erworben und anschließend das Fachabitur erhalten werden.

Um das Fachabitur zu erwerben, kann auch eine Fachoberschule besucht werden. Dort absolvieren die Schüler in der 11. Jahrgangsstufe für einen gewissen Zeitraum ein Berufspraktikum in einer speziellen Fachrichtung.

Nach der 12. Jahrgangsstufe erfolgen Abschlussprüfungen in den Fächern Mathe, Deutsch, Englisch und einem weiteren Schwerpunktfach.

Das abgeschlossene Fachabitur ist auch an Fernuniversitäten eine anerkannte Alternative zur Hochschulzugangsberechtigung.

Es sind keine weiteren Qualifikationen oder Berufserfahrungen notwendig. Die Bewerbung erfolgt genauso wie für die Personen mit Abitur.

Aufstiegsstipendium

Ein Aufstiegsstipendium ist die finanzielle Förderung für Fachkräfte und Berufserfahrene, um unbesorgt ein Studium abzulegen. Die Förderung erfolgt für das erste akademische Studium bis zum Erreichen des ersten Abschlusses.

Das bedeutet, dass Berufserfahrene bis zum Ablegen des Bachelor of Science im Fach Psychologie finanziell vom Staat unterstützt werden.

Fernstudium ohne Abitur - Vor- und Nachteile

Einige Schüler entscheiden sich bereits frühzeitig gegen ein Studium und legen kein Abitur ab, da sie es bevorzugen direkt mit einer Ausbildung ins Berufsleben zu starten.

Nach einigen Berufsjahren erfolgt eventuell die Erkenntnis oder der Wunsch sich beruflich umzuorientieren oder die eigene Karriere durch ein Studium voranzutreiben. Mit einem Fernstudium ist dies auch neben dem Hauptjob möglich. 

Der Vorteil daran, ohne Abitur ins Studium zu starten, liegt darin, dass Berufserfahrung oder andere Qualifikationen für die Immatrikulation vorhanden sein müssen.

Das bedeutet, dass die Personen vielleicht bereits im medizinischen oder sozialen Bereich gearbeitet haben. Sie haben ein genaues Bild davon, was später auf sie zukommt. Dies ist eine stabile und sichere Ausgangslage für ein erfolgreiches Studium.

Der Nachteil am Fernstudium ohne Abitur ist, dass das eventuelle Nachholen des Abschlusses mit einigen Kosten und hohen Zeitaufwand verbunden ist.

Zudem fehlt es oftmals an Kenntnissen, die in der 11. Oder 12. Jahrgangsstufe in Fächern wie Mathe oder Physik gelehrt wurden. Diese können aber durch spezielle Seminare aufgefrischt oder erlernt werden.

Fazit

Der Weg zum Psychologiestudium ist wie das Leben generell: weit verzweigt. Viele Wege führen zum Ziel. Auch ohne Abitur bieten sich viele Möglichkeiten, um sich den Traum vom Psychologiestudium erfüllen zu können.

Kostenloses Infomaterial anfordern:

Interessenten können sich entweder online bei den Anbietern informieren oder auch schriftlich Informationsmaterial anfordern.

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.