Fernstudium Lebensmittelchemie: Studiengänge 2024 & Ratgeber

Aktualisiert am 17. Februar 2024
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Fernstudium Lebensmittelchemie bietet Ihnen hervorragende Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und spannende Einblicke in verschiedene Bereiche. Was genau das Fernstudium beinhaltet, erfahren Sie in diesem Artikel.

Sie möchten Ihr leidenschaftliches Thema Chemie studieren? Wir schlagen Ihnen vor, dass Sie Lebensmittelchemie wählen. Ein Lebensmittelchemie Studium beschäftigt sich mit der chemischen und molekularbiologischen Zusammensetzung von Lebensmitteln, Kosmetika oder Futtermitteln. Die Aufgabe von Lebensmittelchemikern ist die Gewährleistung von sicheren und ungefährlichen Lebensmitteln.

In diesem Artikel werden Sie alles darüber erfahren, was Sie für ein Lebensmittelchemie Studium mitbringen müssen, welche Studieninhalte Sie erwarten und wie die Karrierechancen als Lebensmittelchemiker stehen. Wir haben auch die passenden Hochschulen für Sie gesammelt, die ein Lebensmittelchemie Studium anbieten.

Ist ein Fernstudium Lebensmittelchemie möglich?

Wir konsumieren im Alltag Essen und Getränke, die von Lebensmitteltechnikerinnen erfunden oder verfeinert werden. Also kann man sagen, dass die Lebensmitteltechnik quasi in jedem Bestandteil unserer täglichen Ernährung dabei ist.

fernstudium lebensmittelchemie ist ein fernstudium lebensmittelchemie moeglich

Wenn Sie sich für ein (berufsbegleitendes) Studium der Lebensmitteltechnologie entscheiden, werden Sie alles über die Lebensmittelindustrie lernen.

Dazu gehört alles, von der Gewinnung einzelner Nahrungsbestandteile bis zur Verpackung und dem Verkauf.

Diese biologischen, chemischen und ingenieurwissenschaftlichen Inhalte werden durch betriebswirtschaftliches und juristisches Basiswissen des Lebensmittelhandels ergänzt.

Im Fall, dass Sie sich für einen diesen Studiengang als Fernstudium oder Abendstudium interessieren, haben wir nachfolgend alle Infos für Sie.

Voraussetzungen

Sie können für einen Masterstudiengang im Bereich Lebensmittelchemie zugelassen werden, wenn Sie einen Hochschulabschluss auf Bachelor-Niveau in Lebensmittelchemie, Chemie, Ernährungswissenschaften oder eine äquivalenten Naturwissenschaft vorweisen können. Diese Voraussetzungen können allerdings von Institution zu Institution variieren.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Wir empfehlen 2024 im Allgemeinen folgende Fernhochschulen:

Erfahrungen und Bewertungen

„Ich habe mich neben dem Beruf gut weiterbilden können. Der Studiengang ist sehr flexibel. Wenn man länger braucht, kann er ohne Probleme verlängert werden, ist man schneller kann der Kurs auch eher abgeschlossen werden.

Ich wurde gut betreut und das Material was man erhält ist gut verständlich und didaktisch in guter Reihenfolge aufeinander aufgebaut.“

„Ich bin mit dem Studium absolut zufrieden. Ich fühle mich sehr gut betreut und die Lerninhalte sind genau das was ich mir vorgestellt habe! Den Spagat zwischen Alltag und Lernen kann ich durch das flexible Lernen sehr gut bewältigen. Ich habe meine Entscheidung dazu keine Minute bereut!“

„Ich habe den Kurs nun abgeschlossen und fand die Aufteilung der Lerninhalte gut, die Hausaufgaben und Abschlussprüfung gut machbar. Bei Fragen musste ich nie lange auf eine Antwort warten.

Von Vorteil war für mich, dass ich die Zeiten zur Bearbeitung selbst bestimmen konnte. Ich kann den Kurs guten Gewissens weiterempfehlen.“

„Das Lernen fällt einfach dann ausführlicher Dokumente wie man sich ausdrucken kann oder auch online bearbeiten. Die Bewertung der Hausaufgaben ist fair und geht schnell. Die Lehrer, die die Hausaufgaben bewerten sind gut zu erreichen und bei Fragen sehr hilfsbereit.“

Wie teuer ist ein Lebensmittelchemie Fernstudium?

Ein berufsbegleitendes Lebensmitteltechnologie Fernstudium kostet im Durchschnitt zwischen 10.000 und 15.000 Euro.

An staatlichen Hochschulen bekommen Sie auch etwas günstigere Angebote im Fernstudium. Einmalige Gebühren oder Reise- und Übernachtungskosten sollten auch in Ihrer Kalkulation aufgenommen werden. Diese können auch eine Gesamtsumme von mehreren hundert bis tausend Euro bedeuten.

Wenn Sie denken, dass Sie alle Kosten nicht selbst zahlen können, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Studienfinanzierung, die auch Sie in Anspruch nehmen können. Außerdem haben Sie auch die Möglichkeit, diese Kosten steuerlich abzusetzen.

Studiengang und Studieninhalte im Fernstudium

Oben haben wir bereits erwähnt, dass die Studieninhalte aus der Naturwissenschaft kommen.

Das Bachelor-Studium beginnt mit den mathematisch-naturwissenschaftlichen sowie ingenieurwissenschaftlichen Basiskompetenzen und arbeitet sich dann weiter vor zu den spezifischen Lebensmitteltechnik-Inhalten.

Sie werden höchstwahrscheinlich die folgenden Fächer in Ihrem Programm haben:

  • Konservierungs- und Verpackungstechnik
  • Chemische Grundlagen
  • Betriebswirtschaft
  • Rohstoffkunde
  • Qualitätsmanagement/ -sicherung
  • Tierischer und pflanzlicher Lebensmittel
  • Lebensmittel Verfahrens- und Apparatetechnik
  • Betriebshygiene
  • Lebensmittelrecht
  • Physik
  • Mathematik

Der Fokus der Hochschule liegt je nach gewähltem Studiengang und Ausrichtung manchmal mehr auf den betriebswirtschaftlichen, manchmal mehr auf den ingenieurwissenschaftlichen Inhalten.

Sie sollten sich dazu daher unbedingt vor der Studienwahl ganz genau informieren und die Studienpläne vergleichen.

Karriere und Gehalt nach dem Fernstudium

In der Lebensmittel- und Pharmaindustrie gibt es vor allem zahlreiche Karrieremöglichkeiten.

Sie werden als Lebensmittelchemiker beispielsweise industriell gefertigte Nahrungsmittel, Tierfuttermittel oder Make-Up auf ihre Verträglichkeit kontrollieren.

Auch werden Sie als Lebensmittelchemiker überprüfen, ob gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten sind und ggf. vermieden werden können. Darüber hinaus sind Sie ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung in Bereichen wie Ernährung oder Pharmazie.

Das Einkommen als Lebensmittelchemiker liegt grob zwischen 2.500 und 5.000 Euro brutto pro Monat, bei dem natürlich auch höhere Gehälter vorhanden sind.

Die Angaben, die wir Ihnen hier nennen, sind nur unverbindliche Angaben, denn konkrete Gehaltsangaben zu machen ist schwierig.

Das tatsächliche Gehalt hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Einige Faktoren sind z.B.: Bundesland, Betriebsgröße, tatsächlich ausgeübte Position und wie viel Verantwortung man im Beruf übernimmt.

Was kann man mit einem Lebensmittelchemie Fernstudium machen?

Als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker oder staatlich geprüfte Lebensmittelchemikerin können Sie sich auch selbstständig machen und auf freiberuflicher Basis Gutachten erstellen.

Es ist auch möglich, für Lebensmittelhersteller oder Behörden zu arbeiten, um zu prüfen, ob alle Vorschriften für die Herstellung von Lebensmitteln eingehalten werden.

Wie lange dauert ein Fernlehrgang Lebensmittelchemie?

Sie bestimmen die Dauer Ihres Fernstudiums selbst: Die für jeden Kurs angegebene durchschnittliche Studienzeit und die wöchentliche Lernzeit sind Richtwerte. Vielleicht planen Sie, wie viele Ihrer Kommilitonen, Ihr Fernstudium berufsbegleitend zu absolvieren?

Sie können selbst entscheiden, wann und wie oft Sie ein Fernstudium absolvieren wollen, damit Familie, Sport und Freizeit nicht zu kurz kommen.

Ob tagsüber, abends oder vor allem am Wochenende – Sie verteilen Ihr Studienpensum auf die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit und erreichen Ihr Ziel ohne großen Aufwand und Stress.

Lebensmittelchemie Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können das Fach auch ohne Abitur belegen.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zum Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt.

Bei einem Fernstudium verzichtet man auf eine Teilnahme von Seminaren und Vorlesungen in Hörsälen. Sie studieren eigenhändig zuhause oder an einem Ort Ihrer Wahl. Dabei haben Sie eigene Flexibilität, die Zeiten und die Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die neben einen Beruf studieren wollen oder wegen anderen Hindernissen nicht regelmäßig zu Präsenzveranstaltungen gehen können. Beim Fernstudium können Sie die Lerneinheiten frei einteilen und damit auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, dass Sie das passende Fach studiert haben.

Es ist sehr wichtig, dass Sie vor allem das Wort „Fernstudium“ genauer ansehen müssen, denn es werden akademische Studiengänge und auch nicht akademische Fortbildungen mit diesem Begriff bezeichnet.

Das kommt davon, dass dieser Begriff kein geschützter Begriff ist und auch für unterschiedliche Lehrveranstaltungen genutzt werden kann. Es spielt keine Rolle, ob es nun akademisch ist oder nicht. So gibt es dann auch bei den Anerkennungen teils große Unterschiede.

Welchen Abschluss bekommt man?

Nach einem akademischen Fernstudium bekommen Sie in der Regel nach Ihrem erfolgreichen Abschluss den gleichen akademischen Grad wie beim Präsenzstudium.

Es handelt sich dabei je nach Fachrichtung normalerweise um einen der folgend aufgelisteten Bachelor oder Master Grade:

  • Bachelor of Arts
  • Bachelor of Science
  • Bachelor of Engineering
  • Bachelor of Laws
  • Master of Arts
  • Master of Science
  • Master of Engineering
  • Master of Laws Master of Business Administration

Ihr Abschluss hängt davon ab, in welcher Hochschule und in welchem Bereich Sie studieren.

Es gibt sehr viele verschiedene Formen, bei denen man manchmal für den Bachelor, manchmal für den Master oder manchmal für ein Zertifikat bei einem Kurs teilnimmt.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern: