Fernstudium Landwirtschaft: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 28. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Fernstudium Landwirtschaft haben Sie gute Chancen, wenn Sie im Agrarsektor arbeiten wollen. Was das Studium beinhaltet und an welchen Fernuniversitäten Sie es studieren können, erfahren Sie hier.

In unserem Artikel “Fernstudium Agrarmanagement” hatten wir alles über dieses Studium erläutert. Der Begriff Agrarmanagement, ist im Grunde gesagt, das Gleiche wie Landwirtschaft. Also zwei Begriffe, mit der gleichen Bedeutung.

Nach Abschluss eines Fernstudiums in Landwirtschaft arbeiten nur selten Absolventen als klassischer Landwirt. Der Agrarsektor hat sehr vielfältige Einsatzbereiche.

Sie werden während des Studiums auf die nationale wie internationale Übernahme von Führungs- und Managementpositionen vorbereitet.

Die Berufsaussichten für Absolventen des Fernstudiums Landwirtschaft sehen sehr gut aus. Ob Sie nun in ein öffentliches Amt, eine Erzeugergemeinschaft oder in die Selbstständigkeit gehen.

Kann man Landwirtschaft per Fernstudium studieren?

Nach unseren Forschungen haben wir festgestellt, dass bis vor kurzem die Hochschule Anhalt die einzige Fernhochschule ist, die einen Fernstudiengang Master Landwirtschaft anbietet.

Dazu sind noch 2 Hochschulen hinzugekommen, von denen wir aber noch keine Erfahrungen haben.

Fernstudium Landwirtschaft: Ratgeber & die besten Fernunis 1

Dieser Fernstudiengang kann in 5 Semestern neben dem Beruf absolviert werden. Es richtet sich an Personen, die eine verantwortungsvolle Position in einem modernen, landwirtschaftlichen Betrieb anstreben.

Dazu müssen Sie aber im Bereich der Landwirtschaft tätig sein und einen ersten relevanten Studienabschluss nachweisen.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an den folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. HOCHSCHULE ANHALT

2. GEORG-AUGUST-UNIVERSITÄT

3. PROFESSIONAL SCHOOL OF MANAGEMENT

Erfahrungen und Bewertungen

„Familiäre Atmosphäre und praxisnahe Dozenten. Die Hochschule Anhalt und der Fernstudiengang Landwirtschaft (MBA) sind eine hervorragende Kombination.

Der Campus ist toll und bietet viele Freizeitmöglichkeiten und sogar Übernachtungsmöglichkeiten für Fernstudenten während der Präsenzzeiten. Die Module sind umfassend und decken alle Themen und Bereiche ab, die für künftige Betriebsleiter von Interesse sind.

Die meisten Dozenten verfügen über praktische Erfahrung und wissen genau, wovon sie sprechen, so dass ein enger Kontakt zwischen Theorie und Praxis gewährleistet ist.

Die Kursleiter und Hochschullehrer sind nicht nur Fachleute, sondern auch sehr nah an den Studierenden, was vom ersten Tag an eine Vertrauensbasis und eine familiäre Atmosphäre schafft.“

„Sehr praxisorientiert und flexibel. Ich habe mein Studium noch nicht beendet, aber ich bin schon jetzt sehr begeistert. Die Lehrer/Betreuer und Kommilitonen sind sehr freundlich und man kümmert sich um alle Studenten, wenn es Schwierigkeiten gibt.

Als alleinerziehende Mutter mit kleinem Kind ist es manchmal schwierig, die Semestergebühren zu sparen, aber auch dafür gibt es individuelle Lösungen und die Gebühren sind wirklich angemessen (es gibt eher teurere MBAs).

Die Module und die Inhalte der Module sind sehr spannend und entsprechen genau dem, was ich von diesem Studiengang erwartet habe; teilweise wurden meine Erwartungen sogar übertroffen.“

Voraussetzungen

Die Voraussetzungen für den Fernstudiengang Landwirtschaft 2 sind natürlich in erster Linie auf den jeweiligen Studiengang bezogen. Wenn Sie sich für einen Bachelor-Abschluss interessieren, müssen Sie also in der Regel andere Voraussetzungen erfüllen als bei einem MBA-Studium.

Wie viel kostet ein Fernstudium der Landwirtschaft?

Ein landwirtschaftliches Fernstudium kostet zwischen 2.800 Euro und 12.554 Euro, je nach Anbieter und Studiengang.

Damit Ihr Studium nicht scheitert, sollten Sie sich im Vorfeld auch Gedanken über die Finanzierung machen.

Lehrplan und Inhalte

Das Agrarstudium vermittelt neben spezifischem Fachwissen auch Managementfähigkeiten und Methodenkompetenz. Natürlich legt der MBA noch mehr Wert auf Management- und Führungskompetenzen als beispielsweise der Bachelor.

Er beschäftigt sich vor allem mit aktuellen Fragen und Problemen, nicht nur explizit im Bereich der Landwirtschaft, sondern auch in vor- und nachgelagerten Bereichen wie Energie, Lebensmittel/Ernährung, Nachhaltigkeit, Rohstoffe oder Tierwohl.

Karriere und Gehalt

Beim Berufseinstieg als Agrarwissenschaftler können Sie mit einem Gehalt zwischen 2.000 und 3.300 Euro brutto pro Monat rechnen.

Mehr als ein Viertel der Unternehmen zahlen ihren Berufsanfängern ein Monatsgehalt zwischen 2.900 Euro und 3.200 Euro brutto.

Wenn Sie sich für ein Masterstudium der Agrarwissenschaften entscheiden, können Sie als Agrarwissenschaftler ebenfalls mit einem höheren Einstiegsgehalt rechnen.

Das durchschnittliche Gehalt liegt hier zwischen 3.300 Euro und 3.750 Euro brutto pro Monat.

Was kann man mit einem Fernstudium der Agrarwissenschaften machen?

Nach dem Studium können die Absolventen zum Beispiel als Betriebsleiter, landwirtschaftliche Berater oder Verkaufsleiter arbeiten.

Wie lange dauert ein Fernlehrgang Landwirtschaft?

Sie bestimmen die Dauer Ihres Fernstudiums selbst: Die für jeden Kurs angegebene durchschnittliche Studiendauer und die wöchentliche Studienzeit sind Richtwerte.

Wie viele Ihrer Kommilitonen planen Sie vielleicht auch, das Fernstudium neben Ihrem Beruf zu absolvieren.

Um Familie, Sport und Hobbys nicht zu vernachlässigen, können Sie selbst entscheiden, wann und wie oft Sie lernen. Tagsüber, abends oder hauptsächlich am Wochenende können Sie Ihr Lernpensum auf die zur Verfügung stehende Zeit verteilen und Ihr Ziel ohne großen Aufwand und Zeitstress erreichen.

Landwirtschaft Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur Buddhistische Psychologie studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zum Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Bei einem Fernstudium verzichtet man auf eine Teilnahme von Seminaren und Vorlesungen in Hörsälen.

Sie studieren eigenhändig zuhause oder an einem Ort Ihrer Wahl. Dabei haben Sie eigene Flexibilität, die Zeiten und die Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die neben einen Beruf studieren wollen oder wegen anderen Hindernissen nicht regelmäßig zu Präsenzveranstaltungen gehen können.

Beim Fernstudium können Sie die Lerneinheiten frei einteilen und damit auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, daß Sie das passende Fach studiert haben.

Es ist sehr wichtig, daß Sie vor allem das Wort „Fernstudium“ genauer ansehen müssen, denn es werden akademische Studiengänge und auch nicht akademische Fortbildungen mit diesem Begriff bezeichnet. Das kommt

davon, dass dieser Begriff kein geschützter Begriff ist und auch für unterschiedliche Lehrveranstaltungen genutzt werden kann. Es spielt keine Rolle, ob es nun akademisch ist oder nicht. So gibt es dann auch bei den Anerkennungen teils große Unterschiede.

Welchen Abschluss bekommt man?

Nach einem akademischen Fernstudium bekommen Sie in der Regel nach Ihrem erfolgreichen Abschluss den gleichen akademischen Grad wie beim Präsenzstudium.

Es handelt sich dabei je nach Fachrichtung normalerweise um einen der folgend aufgelisteten Bachelor oder Master Grade:

  • Bachelor of Arts
  • Bachelor of Science
  • Bachelor of Engineering
  • Bachelor of Laws
  • Master of Arts
  • Master of Science
  • Master of Engineering
  • Master of Laws
  • Master of Business Administration

Ihr Abschluss hängt davon ab, in welcher Hochschule und in welchem Bereich Sie studieren. Es gibt sehr viele verschiedene Formen, bei denen man manchmal für den Bachelor, manchmal für den Master oder manchmal für ein Zertifikat bei einem Kurs teilnimmt.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.