Fernstudium Kinderpflegerin (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 22. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Fernstudium Kinderpflegerin gibt tiefe Einblicke in einen anspruchsvollen und aufregenden Arbeitsbereich. Wenn Sie das Fach belegen wollen, sehen Sie sich diesen Artikel an. Wir zeigen Ihnen alles Wichtige rund um dieses Fernstudium.

Viele Menschen werden von der Umschulung zur Kinderpflegerin gereizt, da sie gerne mit Kindern zusammen sind und sich auf diese Art und Weise auch beruflich verwirklichen möchten.

Diese Art von Umorientierung erscheint beispielsweise für Frauen, die nach einer längeren Familienphase ins Berufsleben zurückkehren wollen, als interessante Option, ihre praktischen Erfahrungen im Umgang mit (Klein-)Kindern beruflich zu nutzen.

Wenn Sie jetzt mehr wissen wollen, schauen Sie sich diesen ausführlichen Artikel an.

Kann man Kinderpflegerin per Fernstudium studieren?

Alle, die Gefallen an diesem Berufsbild finden und berufsbegleitend per Fernstudium Kinderpfleger werden wollen, müssen allerdings feststellen, dass dies nicht möglich ist.

Fernstudium Kinderpflegerin (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Sie müssen für eine Weiterbildung im Bachelor oder Master, zuerst eine Umschulung absolvieren.

Die Qualifikation als staatlich anerkannter Kinderpfleger setzt eine schulische Ausbildung nach Landesrecht voraus, die zwei bis drei Jahre in Anspruch nimmt. Per Fernstudium lässt sich die Ausbildung folglich nicht absolvieren.

Voraussetzungen

Ein erfolgreicher Schulabschluss ist als Voraussetzung für die Teilnahme am Fernlehrgang genügend.

Zusätzlich ist eine abgeschlossene Ausbildung zum Erzieher/zur Erzieherin, zum Lehrer/zur Lehrerin Voraussetzung für die Zulassung der Teilnahme an diesem Lehrgang.

Auch eine Zertifizierung oder Ausbildung zur Tagesmutter/zum Tagesvater oder zum Kinderpfleger/zur Kinderpflegerin, ein Studium im Bereich der Sozial-/Heilpädagogik oder Kinderbetreuung und eine Tätigkeit bei einem Träger von Betreuungseinrichtungen wird als Vorbildungsvoraussetzung anerkannt.

Außerdem wird eine mindestens einjährige Berufserfahrung empfohlen.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7- INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen

„So zu lernen war eine neue Erfahrung für mich. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich überlege jetzt was ich als nächstes von Zuhause aus lernen möchte. Das Studium "Kindererziehung" hat sich in einigen Punkten mit dem gedeckt was ich gelernt habe (Kinderpflegerin).

Viele Inhalte waren zwar auf die Eltern bezogen, dennoch kann ich das Gelernte gut in meinem Job im Kindergarten umsetzen, vor allem in Elterngesprächen.“

„Sehr kompetente Fernlehrer, die gutes Feedback geben und auf Fragen auch immer schnell eine Antwort haben. Das Studienmaterial ist gut strukturiert und übersichtlich. Versand des Materials in Abständen, die eine gute zeitliche Bearbeitung zulassen, neben dem Beruf.“

Kosten: Wie teuer ist ein Kinderpflegerin Fernstudium?

Die Umschulung hat Kursgebühren, die sich auf 1.192 Euro (149 Euro pro Monat; Dauer: 8 Monate) belaufen. Zudem dürfen Sie mit einem wöchentlichen Stundenaufwand von ca. 4-6 Stunden/pro Woche und einem Gesamtstundenanzahl von ca. 25-40 Stunden/pro Monat rechnen.

In diesem Preis sind alle Leistungen (Unterrichtsmaterial, Feedbacks zu eingereichten Aufgaben, Support, Prüfungen und das Abschlusszeugnis) enthalten.

Studiengang und Studieninhalte im Fernkurs / Fernausbildung (Umschulung)

Die Ausbildung zur Kinderpflegerin lehrt Sie im theoretischen, schulischen Unterricht aus Bereichen Sozialpädagogik, Gesundheitslehre, Bewegungserziehung, naturwissenschaftliche und musikalische Erziehung, sowie Hauswirtschaft.

Die zweijährige Kinderpflegerin-Ausbildung ist wie folgt aufgebaut:

Im berufsübergreifenden Lernbereich erwarten Sie Inhalte wie Religionslehre: 1 Wochenstunde, Deutsch/Kinderliteratur: 3 Wochenstunden, Berufsbezogene Fremdsprache (Französisch oder Englisch): 2 Wochenstunden, Mathematik: 2 Wochenstunden und Sozialkunde: 1 Wochenstunde.

Im beruflichen Lernbereich begegnen Sie Inhalte wie Erziehungslehre: 8 Wochenstunden, Gesundheitslehre: 5 Wochenstunden, Bewegungserziehung: 2 Wochenstunden, Naturwissenschaftliche Erziehung: 2 Wochenstunden, Musisch-kreative Erziehung: 2 Wochenstunden und Berufskundliche Grundlagen: 4 Wochenstunden.

Was kann man mit einem Kinderpflegerin Fernstudium machen?

An einer Kinderpflegerin-Ausbildung ist nicht nur die Ausbildung selbst interessant, sondern auch die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten, die mit ihr offen stehen.

Egal, ob Sie den Weg der staatlichen Prüfung oder der staatlichen Anerkennung gegangen sind, können Sie Ihren Karriereweg noch weiterverfolgen. Sie können sich für Weiterbildungen nach einer Kinderpflegerin-Ausbildung entscheiden.

Wenn Sie Ihre Ausbildung zur Kinderpflegerin mit der Note 3.0 oder besser bestanden haben, können Sie sich in verkürzten Qualifikationsmaßnahmen in den Bereichen Altenpflege, Familienpflege, Erzieher, Sozialpädagoge, Heilpädagoge oder Heilerziehungspflege ausbilden lassen.

Das Gehalt nach dem Fernstudium

Sie können, je nach Bundesland mit einem Lohn zwischen 1400 Euro und 2000 Euro brutto rechnen. Mit den Jahren bekommen Sie regelmäßig Gehaltserhöhungen.

Sind Sie nicht im öffentlichen Dienst, entspricht Ihr Lohn mindestens dem gesetzlichen Mindestlohn, der seit Januar 2015 in Deutschland gilt.

Wie lange dauert ein Kinderpflegerin Fernstudium?

Die Umschulung dauert in der Regel zwei oder drei Jahre in Vollzeit, aber es gibt auch kürzere sowie berufsbegleitend angelegte Lehrgänge, im Rahmen derer das notwendige Fachwissen erworben werden kann.

Kinderpflegerin Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht. So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.