Katastrophenmanagement Fernstudium: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 20. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Katastrophenmanagement Fernstudium erhalten Sie umfassende und spannende Einblicke. Dazu kriegen Sie Top Karrierechancen. Wenn Sie mehr über das Fernstudium erfahren wollen, sehen Sie sich diesen Artikel an.

Der Bedarf an Katastrophen Managern steigt parallel zu den Naturkatastrophen und Krisen. In verschiedenen Studiengängen lernen die Studierenden, wie man als Katastrophenmanager die Nachwirkungen humanitärer Krisen und Naturkatastrophen in den Griff bekommt.

Die Vorsorge und das Management für Katastrophen oder auch für Krisen gehören zusammen und verlangen ganz unterschiedliche Kompetenzen. 

Kann man Katastrophenmanagement per Fernstudium studieren?

In diesem Studium wird Ihnen beigebracht, Notfallpläne zu erstellen, Einsätze zu koordinieren oder einen Krisenstab einzurichten.

Wie globale Netzwerke geschaffen werden, internationale Standards für das Katastrophenmanagement zu formulieren und für die Herausforderungen des Berufes zu sensibilisieren ist das Ziel der Ausbildung.

Katastrophenmanagement Fernstudium: Ratgeber & die besten Fernunis 1

Das Studium kombiniert inhaltlich natur- und geisteswissenschaftliche Inhalte wie Logistik, Medizin, Politik, Anthropologie, Psychologie, Struktur Kenntnisse, Praxisorientierung sowie Methoden der Risikoanalyse.

Voraussetzungen

Für die Zulassung zu einem Masterstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die dafür geltenden Zulassungskriterien erfüllen.

In diesem Zusammenhang wird der Abschluss Ihres ersten akademischen Grades und Ihre Sprachkenntnisse geprüft.

Als Studieninteressierte müssen Sie einen ersten berufsqualifizierenden akademischen Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS-Punkten nachweisen.

Die Zulassung zum Studium kann darüber hinaus durch weitere einschlägige akademische Abschlüsse (etwa Diplom, Master, Staatsexamen oder Magister) gewährt werden.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7- INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen

„Berufsbegleitend durchaus möglich, gute Unterlagen, faire Prüfungen, jederzeit Ansprechpartner online zu erreichen, großer Bezug zur Praxis und Aufbau hervorragend (zuerst Klausurarbeiten und dann 2 Seminararbeiten vor Masterarbeit) - top und klare Empfehlung!“

„Tolle Module, interessante Möglichkeiten in der Gestaltung und Themenauswahl für die Seminararbeit. Herausfordernde Themen und Ansätze für die praktische Anwendung.

Man lernt einfach sehr viel und kann es gleich anwenden. Kompetente und sehr nette Professor/innen und das Studium Service.

Online-Campus sowie Forum für den Austausch funktioniert tadellos. Der Studium-Service und der technische Support sind in allen Fragen ständig erreichbar und immer hilfreich. Man fühlt sich sogar im Fernstudium nie allein. Beste Bewertung und Empfehlung!“

Wie teuer ist ein Katastrophenmanagement Fernstudium?

Für solch ein nebenberufliches Studium müssen Sie im Schnitt mit Kosten zwischen 9.000 und 13.000 Euro rechnen.

Weil es leider keine große Auswahl an Studiengängen gibt, sind auch die Möglichkeiten, günstige Abend- oder Fernstudiengänge zu finden, sehr gering.

Zu den Studiengebühren sollten Sie bei der Studienwahl auf einmalige Gebühren und evtl. anfallende Reisekosten denken. Unser Artikel zum Kostenüberblick zeigt Ihnen, welche Ausgaben anfallen können.

Studiengang und Studieninhalte

Es ist im Fernstudium Katastrophenmanagement Ziel, den Studierenden sowohl das nötige Fachwissen als auch relevante Schlüsselkompetenzen zu vermitteln.

Manche Anbieter legen großen Wert auf die Verbindung von theoretischen und praktischen Lernmethoden. Bei einigen Instituten werden Ihnen die Themen in den meisten Fällen auf der Basis von Modulen vermittelt.

Sie finden im Studienaufbau Bereiche, wie Sicherheitsdienstleistungen einschließlich ihrer Vermarktung, Public Private Partnerships in Kommunen, Prozessintegrierte Unternehmenssicherheit, Führung und Führungsstile im Unternehmen und außerhalb, Krisen- und Risikomanagement.

Aber auch Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen und juristische und betriebswirtschaftliche Grundlagen für das Management der Sicherheit.

Karriere und Gehalt

Nach einem Fernstudium Katastrophen Management liegt das Einstiegsgehalt im öffentlichen Dienst bei ca. 3.500 € brutto monatlich.

Berufseinsteiger können im Privatsektor sogar mit mehr als 4.000 € brutto pro Monat rechnen.

Wenn Sie eine entsprechende Leistung und mehrjährige Berufserfahrung haben, steigt der Verdienst je nach Bundesland auf 5.500 bis 7.000 € brutto im Monat.

Was kann man mit einem Katastrophenmanagement Fernstudium machen?

Das Ziel der Ausbildung: für die Herausforderungen des Berufes zu sensibilisieren, globale Netzwerke zu schaffen und internationale Standards für das Katastrophenmanagement zu formulieren.

Inhaltlich kombiniert das Studium natur- und geisteswissenschaftliche Inhalte wie Logistik, Medizin, Politik, Anthropologie, Psychologie, Strukturkenntnisse, Praxisorientierung sowie Methoden der Risikoanalyse.

Wie lange dauert ein Katastrophenmanagement Fernstudium?

Die Regelstudienzeit beträgt 2 Monate.

Katastrophenmanagement Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur das Fernstudium belegen.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht.

So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.