Fernstudium Heilpraktiker: Studiengänge 2024 & Ratgeber

Aktualisiert am 23. Januar 2024
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Heilpraktiker Fernstudium treffen Sie eine erstklassige Wahl und haben nachdem Abschluss gute Berufschancen. Wir präsentieren Ihnen hier alles Wissenswerte.

Das Fernstudium Heilpraktiker bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Naturheilkunde, Psychotherapie und alternative Behandlungsmethoden zu spezialisieren. Wir zeigen Ihnen alles, was Sie über das Studium wissen müssen.

Kann man Heilpraktiker per Fernstudium studieren?

Ja, es ist möglich, Heilpraktiker per Fernstudium zu studieren. Das Fernstudium Heilpraktiker bietet Ihnen eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Naturheilkunde, Psychotherapie und alternative Heilverfahren. Im Grunde genommen handelt es sich hierbei um ein medizinisches Fachgebiet, welches sich mit der Diagnose und Behandlung von Erkrankungen mittels nicht-traditioneller Methoden befasst.

Fernstudium Heilpraktiker: Studiengänge [currentyear] & Ratgeber 1

Für das Studium benötigen Sie einen Schulabschluss oder einen Berufsabschluss. Es gibt verschiedene Wege, wie Sie sich für das Studium qualifizieren können: Entweder durch die Ablegung der staatlichen Prüfung zum Heilpraktiker oder durch ein spezielles Fernlehrgang-Programm in Kombination mit praktischen Tätigkeiten am Patienten. In jedem Fall sollten Sie sicherstellen, dass Sie für Ihr Wunschstudium geeignet sind.

Was sind die Voraussetzungen für den Fernstudiengang Heilpraktiker?

Bevor Sie mit dem Studienplatz beginnen können, müssen Sie verschiedene Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Zu dieser Vorleistung gehört unter anderem die Absolvierung des staatlich anerkannten Aufnahmetests für den Beruf des Heilpraktikers. Dieser Test wird vom jeweils zuständigen Landesprüfungsamt abgenommen und bestimmt letztlich Ihre Eignung für diese Ausbildung. 

Dazu gehören unter anderem Fragen aus dem medizinischen Bereich sowie psychologische Tests und Assessment Center-Übungsaufgaben. Des Weiteren sollten Sie über ausreichend Erfahrung im Umgang mit Menschen verfügen und psychotherapeutische Kenntnisse haben. 

Darüber hinaus verlangt fast jedes Landesprüfamts noch weitere Zulassvoraussetzungen wie ein Mindestalter von 18 Jahren oder mehrjährige Tätigkeit in einem therapeutischen Beruf oder in der Pflegebranche sowie bestandene Kenntnisprüfung im Rahmen der medizinischen Grundausbildung (RettAss). 

Nebem diesem Aufnahmetest benötigten Sie für die Anmeldung zum Fernstudiengang noch folgende Unterlagen: Kopien von Zeugnissen und Leistenbertifikaten, sowohl Motivationsschreiben und Lebenslauf, als auch evtl. weiter relevante Dokumente . 

Heilpraktiker Fernhochschulen-Vergleich und Hochschultipp

Sie können das Fernstudium Heilpraktiker an folgenden Fernhochschulen belegen:

Heilpraktiker Fernstudium: Erfahrungen und Bewertungen

“Ich habe mich für ein Fernstudium im Bereich Heilpraktik entschieden. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Wahl und habe in den letzten Monaten viel gelernt. Der Unterricht ist sehr gut aufgebaut und die Dozenten sind sehr kompetent und erklären alles sehr anschaulich. Auch die Live Tutorien sind sehr hilfreich, wenn man Fragen hat oder nochmal etwas nachschauen möchte.”

“Das Studium bereitet mich optimal auf mein späteres Berufsleben vor. Die Lernmaterialien sind übersichtlich gestaltet und leicht zu verstehen. Außerdem bekomme ich regelmäßig Rückmeldung von meinem Tutor, der mir bei jeder Frage behilflich ist. Insgesamt lerne ich hier viel über die verschiedensten Krankheiten, Diagnosemethoden und Behandlungsmethoden.”

Kosten: Was sind die Studienkosten für ein Heilpraktiker Fernstudium?

Die Kostenspanne für ein Fernstudium im Bereich Heilpraktik liegt je nach Anbieter zwischen 1.500€ bis 2.800€. Bei einigen Studiengängen gibt es auch Ratenzahlungsmöglichkeiten oder Sonderangebote für Gruppeneinschreibungen.

Einige Anbieter bieten auch kostengünstigere Pakete an, sodass man das Heilpraktiker-Fernstudium günstiger absolvieren kann. Zusätzlich kommen noch Prüfungsgebühren hinzu, aber diese Kosten sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und sollten vorher abgeklärt werden. 

Heilpraktiker Studiengang und Studieninhalte

Im Rahmen des Heilpraktiker Fernstudiums erwerben Sie fundierte Kenntnisse in den Bereichen Anatomie, Pathologie, Physiologie sowie Pharmakologie; weiterhin in den Bereichen Ernährungsmedizin, Mikrobiologie, Psychiatrie/Psychosomatik sowie Umweltmedizin.

Des Weiteren besitzen Sie am Ende des Studiums umfangreiches Wissen über Diagnosemethoden sowie Behandlungsmöglichkeiten ohne Medikamente wie Akupressur oder Massagetechniken; die Sie an Patientinnen/Patientinnen anwenden können. Absolventinnen/Absolventinnen des Masterabschlusses haben darüber hinaus fundierte Kenntnisse in der Prävention oder Rehabilitation von Erkrankungssymptomen (zum Beispiel Rheuma).

Was kann man mit einem Heilpraktiker Fernstudium machen?

Mit einem Heilpraktiker Fernstudium erhalten Sie das Rüstzeug, um Menschen ganzheitlich zu behandeln und Ihnen zu helfen, sich selbst zu heilen. Sie lernen die Grundlagen der Naturheilkunde, die Anwendung verschiedener Methoden und Techniken sowie deren Wirksamkeit.

Sie können nach dem Abschluss des Studiums als Heilpraktiker arbeiten und den Menschen therapeutische Behandlungen anbieten. Diese Behandlungsform ist immer noch sehr populär und wird weltweit angewandt. Das Studium beinhaltet viele Facetten aus dem Bereich der Naturheilkunde. Sie lernen unter anderem über: 

  • Akupunktur
  • Aromatherapie 
  • Ernährungsberatung 
  • Homöopathie 
  • Naturheilverfahren 
  • Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) 
  • Psychosomatische Therapien 

Die Inhalte des Heilpraktiker Fernstudiums sind abwechslungsreich und umfassend. Neben Theorie werden auch praktische Übungen angeboten, sodass Sie in der Lage sind, Ihr theoretisches Wissen direkt anzuwenden. 

Heilpraktiker: Karriere und Gehalt

Als Heilpraktiker haben Sie viele Möglichkeiten, sich beruflich zu verwirklichen. Je nach Spezialisierung können Sie in eigener Praxis oder in Kliniken arbeiten oder auch als Lehrer tätig werden. Mit dem richtigen Fachwissen können Sie auch als Berater oder Coach tätig werden oder Seminare für interessierte Menschen anbieten. 

Da es keine allgemeingültige Regel für das Gehalt gibt, hängt dieses stark von der jeweiligen Stellenausschreibung ab.

Grundsätzlich liegt das Einstiegsgehalt aber oft bei etwa 2.500 bis 3.000 Euro brutto im Monat – je nachdem, welche Position man ausfüllt und ob man Erfahrung hat oder nicht. Zudem spielt natürlich auch die Region eine große Rolle, in der man tätig ist ; je größer die Stadt/Region ist, desto höher ist meistens das Gehalt. 

Wie lange dauert ein Heilpraktiker-Fernstudium?

Der Kurs besteht aus insgesamt 18 Modulen mit 160 Unterrichtsstundenumfang sowie 8 praktischen Modulen mit 80 praktischen Stundenumfang insgesamt 240 Stundenumfang des Fernkurses „Heilpraktik“. Die gesamte Dauer beträgt ca. 1 Jahr (mindestens 6 Monate).

Berufsbegleitend Heilpraktiker online studieren

Sie können die Heilpraktikerausbildung per Fernstudium berufsbegleitend absolvieren. Dabei haben Sie den Vorteil, dass Sie Ihr Studium flexibel gestalten und zu Ihren eigenen Bedingungen absolvieren können. So können Sie bequem von Zuhause aus oder an einem Ort Ihrer Wahl lernen. 

Heilpraktiker Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, es ist möglich, ein Heilpraktiker Fernstudium ohne Abitur zu absolvieren. Ein Abitur ist nicht erforderlich, um ein Heilpraktiker Fernstudium zu beginnen. 

Wie funktioniert ein Heilpraktiker-Fernstudium?

Bei einem Heilpraktiker Fernstudium werden die Lernmaterialien digital oder in Papierform zugesandt. Neben dem Lesen der Bücher sind auch Videos und Audioaufnahmen enthalten, mit denen Sie sich über bestimmte Themen informieren können.

Zudem bekommen Sie regelmäßig Aufgaben und Übungsaufgaben zugesandt, welche Sie bearbeitet haben müssen. Des Weiteren steht Ihnen bei Bedarf das Lehrerteam jederzeit für Fragen und Anregungen zur Seite. 

Für wen eignet sich das Heilpraktiker Fernstudium?

Das Fernstudium ist besonders geeignet für Personengruppen, die neben ihrem Beruf studieren wollen oder keine Möglichkeit haben regelmäßig an Präsenzveranstaltung teilzunehmen. 

Es besteht also Flexibilität in dem Sinne, dass Sie selbstbestimmtes Lernen betreiben und somit Ihr Tempo vorgeben können – natürlich im Rahmen der vorgesehenen Fristierung des Studienablaufes. 

Für wen ist Heilpraktiker Fernstudium ungeeignet?

Für Personengruppen, die Probleme damit haben, selbstständig und aus Eigenmotivation zu lernen, ist ein Fernstudium nicht geeignet. Daher sollten Sie sichergehen, dass Sie tatsächlich genügend Zeit finden, um den Stoff fleißig zu pauken und die Prüfung am Ende erfolgreich abzulegen.

Wie anerkannt ist ein Heilpraktiker Fernstudium?

Ein Heilpraktiker-Fernstudium kann sehr anerkannt sein, vor allem wenn es von einem seriösen Anbieter durchgeführt wird. Es gibt zwar immer noch Unterschiede zwischen den verschiedenen Fernstudienanbietern, aber die meisten bieten eine qualitativ hochwertige Ausbildung.

Die Anerkennung des Abschlusses hängt jedoch auch von der jeweiligen Institution und dem Land ab, in dem Sie Ihren Abschluss machen möchten. In Deutschland ist der Heilpraktiker-Abschluss dank einer neuen Gesetzgebung nun bundesweit anerkannt und steht auf demselben Niveau wie der reguläre Abschluss in der Schulmedizin. 

Welchen Abschluss bekommt man durch ein Heilpraktiker Fernstudium?

Der erfolgreiche Absolvent eines Heilpraktiker-Fernkurses erhält normalerweise den Status als staatlich geprüfter Heilpraktiker. Dieser Titel ist mit dem Facharzttitel vergleichbar und berechtigt den Inhaber, eigene Praxen zu betreiben und verschiedene Behandlungsmethoden anzuwenden. 

Heilpraktiker per Fernstudium – Kostenloses Infomaterial anfordern

Wenn Sie jetzt weitere Informationen erhalten möchten, sind Sie hier genau richtig.