Fernstudium Gesundheitsökonomie: Studiengänge 2024 & Ratgeber

Aktualisiert am 26. Februar 2024
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Sie interessieren sich konkret für das Fernstudium Gesundheitsökonomie? Wir stellen Ihnen hier alle wichtigen Einzelheiten vor.

Gesundheitsökonomie ist ein interdisziplinäres Fachgebiet, das sich mit der Analyse und dem Management von Ressourcen im Gesundheitswesen befasst. Ein Master in Gesundheitsökonomie kann Ihnen helfen, die unterschiedlichen Aspekte des Gesundheitswesens zu verstehen und dessen Wertschöpfungspotenziale besser zu erkennen.

Kann man Gesundheitsökonomie per Fernstudium studieren?

Derzeit gibt es viele Möglichkeiten für Studierende, einen Master in Gesundheitsökonomie zu erwerben. Zum Beispiel bietet die Universität Erfurt seit 2013 den Masterstudiengang „Health Economics and Management (M. Sc.)” als Online-Fernstudium an.

Aber auch andere Hochschulen wie die Technische Universität München oder die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg haben ihr Angebot an Fernstudiengängen erweitert und bieten mittlerweile auch Kurse in der Gesundheitsökonomie an.

Fernstudium Gesundheitsökonomie: Studiengänge [currentyear] & Ratgeber 1

Aber auch ohne eine formale akademische Ausbildung kann man sich mit dem Thema befassen und so seine beruflichen Chancen verbessern. Viele Experten empfehlen daher, sich im Rahmen eines Weiterbildungskurses mit Grundlagen der Gesundheitsökonomie vertraut zu machen, um so eine solide Basis für weiterführende Studien zu schaffen.

Darüber hinaus gibt es auch viele andere Weiterbildungsmöglichkeiten wie Seminare oder Workshops, die sich direkt oder indirekt mit dem Thema beschäftigen und Sie dabei unterstützen, Ihr Wissen in diesem Bereich zu vertiefen sowie neue Fertigkeiten zu erwerben.

Was sind die Voraussetzungen für den Fernstudiengang Gesundheitsökonomie? 

Um ein Fernstudium im Bereich der Gesundheitsökonomie beginnen zu können, müssen Sie über bestimmte Voraussetzungen verfügen:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich der Betriebswirtschaftslehre
  • Grundkenntnisse über öffentliches Recht sowohl in Deutschland als auch international
  • Grundkenntnisse über medizinische Inhalte

Außerdem ist es hilfreich, wenn Sie bereits Berufserfahrung in einem beruflichen Umfeld gesammelt haben oder finanzielle Unterstützung haben, um das Studium finanziell stemmen zu können. Andernfalls kann es schwierig sein, alle notwendigen Kostenfaktoren abzudecken und den Unterrichtsstoff termingerecht nachzuholen.

Gesundheitsökonomien Fernhochschul-Vergleich und Hochschul-Tipp

Sie können das Fernstudium Gesundheitsökonomie an folgenden Fernhochschulen studieren:

Gesundheitsökonomie Fernstudium: Erfahrungen und Bewertungen

“Das Online-Fernstudium hat mir wirklich eine Vielzahl an neuen Einblicken in den Gesundheitssektor ermöglicht. Man hat einen guten Einblick in die komplexe Dynamik, den Ablauf und die Organisationsstrukturen des Gesundheitswesens bekommen.

Dabei werden sowohl breit gefächerte Themen als auch speziell auf das Fach bezogene Inhalte behandelt. Die Dozenten haben es stets verstanden, uns für das Fach zu begeistern und uns vor allem mit den technischen Aspekten vertraut zu machen.”

“Ich war sehr beeindruckt von der Qualität des Studiums. Das Studienmodell ist gut strukturiert und leicht verständlich. Alle Themenbereiche sind logisch miteinander verbunden und es gibt viele Beispiele und Fallstudien, um praxisorientierte Lösungsvorschläge zu entwickeln. Eine große Hilfe ist dabei die Online-Bibliothek, in der man alle Materialien findet, die man für die Prüfung benötigt.”

Kosten: Was sind die Studienkosten für ein Personalmanagement Fernstudium?

Die Kosten für ein Fernstudium der Gesundheitsökonomie hängen stark vom jeweiligen Anbieter ab. In der Regel liegen die Kosten zwischen 2200 Euro (Fernuniversität) und 6500 Euro (privater Anbieter). Es gibt aber auch preisgünstigere Angebote oder Stipendienprogramme, sodass es oft möglich ist, das Studium günstiger zu absolvieren.

Personalmanagement Studiengang und Studieninhalte

Im Rahmen des Fernstudiums Gesundheitsökonomie erwerben Sie fundierte Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Grundlagen im Bereich des Gesundheitswesens sowie über wirtschaftliche Zusammenhänge im Kontext von Health Care Organisationen. Sie lernen unter anderem verschiedene Methodiken der Planung und des Controlling kennen sowie verschiedene Ansätze zur finanziell optimaleren Steuerung von Prozessen im Health Care Sektor.

Zudem erhalten Sie Grundkenntnisse über Anreizsysteme, Investitionsentscheidungsprozesse sowie Umverteilungsmechanismen im Gesundheitssystem, welche Ihnen helfen systematische Entscheidungsfindungsprozesse besser verstehen zu können. Weiterhin geht es um Mitarbeitermotivation im Healthcare-Sektor sowie um Umsetzungsmöglichkeit von Qualitätsmanagementstrategien in einem dynamischen Markumfeld im Health Care Sektor

Was kann man mit einem Gesundheitsökonomie Fernstudium machen?

Mit einem Studium der Gesundheitsökonomie erwerben Sie das nötige Fachwissen, um in der heutigen sich rasch wandelnden Gesundheitsbranche zu bestehen. Während des Studiums erlernen Sie die Grundlagen ökonomischer und gesetzlicher Rahmenbedingungen sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die für eine Karriere im Sektor unerlässlich sind.

Der Abschluss qualifiziert für viele Berufe im Bereich der Gesundheitswirtschaft und verschafft Ihnen Zugang zu verschiedensten Tätigkeiten in Krankenhäusern, Versicherungsunternehmen oder auch bei Behörden. Je nach Spezialisierung können Sie beispielsweise als Experte für Finanz- und Rechnungswesen tätig werden oder als Berater im Bereich strategische Planung und Umsetzung.

Gesundheitsökonomie: Karriere und Gehalt

Ein Großteil der Absolventinnen und Absolventen arbeitet als Führungskraft oder Manager in Krankenhäusern, Kliniken, Versicherungsunternehmen oder auch bei Behörden. Aber auch in Forschungseinrichtungen, Bildungseinrichtungen oder Unternehmensberatungen findet man Beschäftigte mit einem Hochschulabschluss in Gesundheitsökonomie.

Das Einstiegsgehalt liegt je nach Branche, Unternehmensgröße und Position zwischen 2.500 und 5.000 Euro brutto pro Monat. Mit steigender Erfahrung wird das Gehalt weiter ansteigen und schon nach wenigen Jahren kann es deutlich höher liegen als am Anfang des Berufslebens.

Wie lange dauert ein Gesundheitsökonomie Fernstudium?

Dies hängt stark von dem jeweiligen Fernstudium ab: Ein Bachelor-Fernstudium dauert meist 3 bis 4 Semester, wobei jedes Semester etwa 20 Wochen umfasst – also insgesamt 60 bis 80 Wochen. Manche Studiengänge bieten auch die Möglichkeit des Verkürzens der Studienzeit – hier lohnt es sich, genauer zu informieren!

Berufsbegleitend Gesundheitsökonomie online studieren

Gesundheitsökonomie kann man berufsbegleitend per Fernstudium lernen. In Zeiten des digitalen Wandels bietet ein Online-Studium maximale Flexibilität, um die Studieninhalte zu erlernen und Prüfungen abzulegen. Auch wenn Sie keine Vollzeit-Uni besuchen, können Sie so Ihr Wissen im Bereich der Gesundheitsökonomie erweitern.

Gesundheitsökonomie Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, auch ohne Abitur können Sie Gesundheitsökonomie im Fernstudium studieren. Sie benötigen kein Abitur, um mit dem Studium zu beginnen.

Wie funktioniert ein Gesundheitsökonomie-Fernstudium?

Das Studium findet über einen Online Campus statt. Dort werden verschiedene Module angeboten, die jeweils einem bestimmten Schwerpunkt entsprechen und meistens in Form von Prüfungen oder Hausarbeit abgelegt werden müssen.

Außerdem gibt es Webinare und virtuelle Vorlesungen, bei denen man teilnehmen kann. Als Student hat man Zugriff auf digitale Lese- und Lerntechniken, die den Lernprozess erleichtern und die in Echtzeit interaktiv gestaltet werden können.

Für wen eignet sich das Gesundheitsökonomie Fernstudium?

Das Fernstudium ist für alle geeignet, die neben ihrem Beruf studieren müssen oder wegen anderer Hindernisse nicht regelmäßig zu einer Präsenzveranstaltung gehen könnten. Der große Vorteil eines Online-Studiengangs ist seine Flexibilität:

Man kann selbst bestimmen, an welchen Tagen und zu welcher Zeit man lernt oder eine Prüfung absolviert; es gibt nur Fristen, aber keine festgelegten Uhrzeiten oder Anwesenheitspflichtigkeit.

Für wen ist Gesundheitsökonomie Fernstudium ungeeignet?

Wer Schwierigkeiten hat, sich allein motiviert von Zuhause aus zu lernen und nicht Disziplin beweisen kann, um jeden Tag Zeit für das Studium freizumachen, ist hier fehl am Platz.

Wie anerkannt ist ein Gesundheitsökonomie-Fernstudium?

Ein Gesundheitsökonomie Fernstudium ist in der Wirtschaft sehr anerkannt. Allerdings kann es je nach Hochschule und Lehreinrichtung zu Unterschieden kommen, wie gut Ihr Abschluss anerkannt wird. In Deutschland gibt es verschiedene staatlich anerkannte Universitäten und Fachhochschulen, die ein solches Studium anbieten.

Die meisten dieser Einrichtungen ermöglichen es Ihnen, Ihren Bachelor- oder Masterabschluss mit dem gleichen Ansehen und Niveau wie bei einem Präsenzstudium zu erwerben.

Welchen Abschluss bekommt man durch einen Gesundheitsökonomie Fernkurs?

Je nach Kurs kann man mit einem Gesundheitsökonomie Fernstudium entweder einen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben. Der Grad hängt davon ab, wo man studiert hat und welches Fach gewählt wurde. Normalerweise handelt es sich um den Bachelor of Science (BSc), den Master of Science (MSc) oder den Doctor of Philosophy (PhD).

Gesundheitsökonomie per Fernstudium – Kostenloses Infomaterial anfordern

Wenn Sie jetzt weitere Informationen erhalten möchten, sind Sie hier genau richtig. Zögern Sie nicht länger. Sie können mit einem Klick auf die unten angegebenen Links Ihre kostenlosen Materialien anfordern: