Fernstudium Geoinformatik (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 10. Juni 2023
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Fernstudium Geoinformatik verbessern Sie Ihre Karrierechancen enorm und haben erstklassige Gehaltschancen. Lernen Sie jetzt alle Einzelheiten des Fernstudium Geoinformatik kennen.

Das Fernstudium Geoinformatik bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf einem Gebiet weiterzubilden, das in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen hat. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über das Fernstudium Geoinformatik wissen müssen.

Kann man Geoinformatik per Fernstudium studieren?

Ja, denn viele Hochschulen bieten ein Bachelorstudium im Fach Geoinformatik als Fernstudium an. Dies ermöglicht es Ihnen, sich berufsbegleitend zu qualifizieren und gleichzeitig mit dem Berufsleben Schritt zu halten. 

Fernstudium Geoinformatik (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Geoinformatik ist eine der jüngsten Disziplinen der Geowissenschaften und befasst sich mit der Auswertung von Daten aus verschiedenen Quellen wie Satellitendaten oder GIS-Anwendungen (Geographic Information Systems). Mit Hilfe von Softwareprogrammen können so geografische Modelle erstellt werden, die Auskunft über unterschiedlichste Aspekte des Erdreiches liefern. 

Durch diese modernste Technologie können Entscheider in Wirtschaft und Verwaltung fundierte Entscheidungsgrundlagen schaffen und Risiken minimieren, da relevante Information frühzeitig identifiziert wird.

Es handelt sich hierbei um einen sehr dynamischen Bereich der Wissenschaft, der stetig neue Anwendungsmöglichkeiten bietet und eine Vielzahl interessanter Chancen für Absolventinnen/Absolventinnen bereithält. 

Was sind die Voraussetzungen für den Fernstudiengang Geoinformatik?

Die Voraussetzung für die Aufnahme des Bachelor-Studiengangs Geoinformatik ist meistens eine Hochschulzugangsberechtigung oder aber die Teilnahme an Eignungsprüfung. Zudem muss man mindestens 18 Jahre alt sein und nachweislich über Englischkenntnisse verfügen. Da in dem Studiengang vor allem mathematische Kenntnisse benötigt werden, sollte man auch hierzu gute Grundkenntnisse mitbringen. 

Ebenso ist es vorteilhaft, schon Erfahrung im Umgang mit Computern zu haben sowie Interesse in den Bereichen Programmiersprachen oder Projektarbeit zu entwickeln. Daher empfehlen wir Ihnen vorab einen Einführungskurs in Informatik zu machen oder sich etwas tiefergehend damit zu beschäftigen, um Probleme beim Studienbeginn zu vermeiden. 

Geoinformatik Fernhochschul-Vergleich und Hochschul-Tipp

Sie können das Fernstudium Geoinformatik an folgenden Fernhochschulen belegen:

Geoinformatik Fernstudium: Erfahrungen und Bewertungen

"Ich habe mich für das Geoinformatik Fernstudium entschieden, da es mir eine flexible Möglichkeit gab, mein Wissen zu erweitern. Es ist ein sehr kompaktes Studium und man hat Zugang zu einer Menge interessanter Themen.

Der Kurs ist sehr praxisorientiert und man wird auf die Arbeit im Beruf vorbereitet. Die Dozenten sind alle sehr nett und beantworten gerne Fragen. Die Online-Tutorien bieten viel Unterstützung beim Lernprozess."

"Dieses Studium ist ideal für Menschen, die nicht in der Lage sind, an Präsenzkursen teilzunehmen. Auch die Kosteneffizienz ist ein großer Vorteil. Man hat Zugang zu all den Materialien, die man braucht, um das Studium abzuschließen und auch noch mehr als das. Es gibt ständig Updates in Form von Videos oder Texten, was hilfreich ist, um mit dem Fortschritt des Stoffes Schritt zu halten."

Kosten: Was sind die Studienkosten für ein Geoinformatik-Fernstudium? 

Die Kosten für ein Bachelor-Fernstudium in Geoinformatik betragen je nach Anbieter etwa 6.000 bis 8.000 Euro pro Jahr. Eine Masterausbildung kann bis zu 12.000 Euro kosten, wobei es hier oft auch Sonderangebote gibt. Es besteht auch die Möglichkeit staatliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen oder Teilstudiengebühren an verschiedene Hochschulpartner abgeben lassen, was den Preis deutlich senken kann.

Geoinformatik Studiengang und Studieninhalte

In diesem Bereich erwerben Sie Fähigkeiten für professionelle geoinformationstechnische Projekte im Ingenieur-, Planungs- oder Managementbereich sowie Grundkenntnisse in Geodatenbankmanagement und GIS (Geographic Information System) Entwicklungsprojekten – letzteres steht im Mittelpunkt des oberen Bachelor-Studienganges sowie des Masterstudiengangs „Geoinformatik" an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin).

Nebst der Einführung in statistische Methodiken gehören weiterhin Grundlagen der Geodatenbanktechnologie sowie grundlegende Konzepte des WebGIS zum Lehrplan dieser Disziplin.

Daneben wird Ihnen aber auch das Verständnis über alle relevanten historischen und soziokulturellen Aspekte von GIS vermittelt – erscheint doch der Umgang mit solchen Datensammlung als strategisch bedeutsam angesichts politischer Konflikte oder ökonomischer Interessenskonflikte sowohl international als auch national betrachtet

Was kann man mit einem Geoinformatik Fernstudium machen?

Ein Geoinformatik-Fernstudium ermöglicht es Ihnen, sich in der GIS-Welt zu spezialisieren und alles über die Kombination von Geographie, Informatik und Technologie zu lernen. Damit sind Sie für verschiedene Berufsbereiche qualifiziert, darunter:

  • Kartograph/Cartographer
  • GIS-Analyst/GIS Analyst
  • Geoinformationswissenschaftler/Geoinformatic Scientist 
  • Geomatiker/Geomatics Engineer 
  • Stadtplaner/Urban Planner 
  • Vermessungsingenieur/Surveyor Engineer 
  • Datenanalyst/Data Analyst 
  • Remote Sensing Spezialist/Remote Sensing Specialist

Diese Berufe umfassen unterschiedliche Aufgabenbereiche wie die Erstellung von Karten und Landkarten, die Erstellung von 3D Modellen und Szenarien, GPS Tracking, Vermessungstechniken, Datenerfassung oder Analyse von geografischen Daten.

Geoinformatik: Karriere und Gehalt

Ein Großteil der Absolventen startet nach dem Studium als Geomatiker oder GIS bei den staatlichen Vermessungsämtern oder in der Umweltindustrie. Andere finden Jobs als Datenerfasser in Unternehmen im Bereich der Telekommunikation oder IT. Wenn Sie mehr Erfahrung haben, gibt es auch viele Möglichkeiten als Projektleiter oder Manager in diesem Bereich zu arbeiten.

Das Gehalt hängt stark davon ab, wo man arbeitet und welche Position man hat. Als Einstieggehalt kann man mit etwa 2.000 bis 4.000 Euro brutto pro Monat rechnen; je nachdem, wie viel Erfahrung man hat und welches Unternehmen man angesteuert hat.

Wie lange dauert ein Geoinformatik-Fernstudium?

 Das Bachelorstudium dauert normalerweise 3 Jahre und das Masterstudium 1 bis 2 Jahre; je nachdem welches Programm Sie gewählt haben. Es ist auch möglich, ein duales Studium zu absolvieren, bei dem die Theorie in einer Hochschule gelernt wird und gleichzeitig Praxiserfahrung bei einem Partnerunternehmen gesammelt wird. Diese Variante des Studiums dauert normalerweise 4 Jahre inklusive Praktika

Berufsbegleitend Geoinformatik online studieren

Geoinformatik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die die Verknüpfung von Geografie und Informatik umfasst. Dieses Fach kann man berufsbegleitend im Fernstudium erlernen. Dadurch können Sie sich zu Hause auf Ihr Studium vorbereiten, ohne dass Sie Ihren Job aufgeben müssen.

Geoinformatik Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, es ist möglich, ein Geoinformatik-Fernstudium ohne Abitur zu absolvieren. Obwohl ein Abitur für viele Universitäten und Hochschulen als Voraussetzung gilt, gibt es spezielle Anbieter, die auch ohne Abitur anbieten. Meistens wird aber eine Aufnahmeprüfung verlangt.

Wie funktioniert ein Geoinformatik-Fernstudium?

Ein Geoinformatik-Fernstudium basiert auf Unterrichtsmaterialien in Form von Videos, Texten und Präsentationen sowie Tests und Aufgaben zum Selbstlernen. Zusätzlich gibt es regelmäßig Online-Seminare mit Lehrenden oder Tutoren. Es besteht außerdem die Möglichkeit der Kommunikation mit anderen Studierenden über das virtuelle Lernportal des Anbieters. 

Für wen eignet sich das Geoinformatik Fernstudium?

Das Fernstudium Geoinformatik ist besonders geeignet für Personen, die neben dem Beruf weiterqualifiziert werden möchten oder für Personen, die keine Zeit haben, sich in Präsenzveranstaltungen fortzubilden. Die Flexibilität des Fernstudiums bietet den Vorteil, dass man selbst entscheiden kann, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit man lernt oder eine Prüfung ablegt. 

Für wen ist das Fernstudium Geoinformatik nicht geeignet?

Das Fernstudium Geoinformatik ist nicht geeignet für Personen, die Probleme haben selbstständig zu lernen und nicht gut in Naturwissenschaften sind.

Wie anerkannt ist ein Geoinformatik-Fernstudium?

Ein Geoinformatik Fernstudium ist in der Wirtschaft sehr anerkannt. Die Anerkennung hängt jedoch von den Anforderungen und dem Abschluss ab, den Sie erwerben. 

Geoinformatik ist eine Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Fähigkeiten zu erweitern, die Sie benötigen, um Ihren Beruf ausüben zu können. Viele Unternehmen suchen nach qualifizierten Kandidaten mit Kenntnissen in diesem Bereich und unterstützen daher gerne die Ausbildung derjenigen, die sich für das Studium interessieren.

Welchen Abschluss bekommt man durch ein Geoinformatik Fernstudium?

Je nach Kurs und der Hochschule, an der Sie studieren, können Sie einen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben. Einige Programme bieten auch Zertifikate an, die Ihnen helfen können, sich beruflich weiterzuentwickeln. Die Zertifikate sind spezialisiert auf bestimmte Themenfelder innerhalb des Gebiets der Geoinformatik und können als Nachweis für Ihr Spezialwissen herangezogen werden. 

Geoinformatik per Fernstudium - Kostenloses Infomaterial anfordern

Wenn Sie jetzt weitere Informationen erhalten möchten, sind Sie hier genau richtig. Zögern Sie nicht länger. Sie können mit einem Klick auf die unten angegeben Links Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.