Fernstudium Familientherapeut (Bachelor & Master): Ratgeber & Fernunis

Aktualisiert am 25. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Das Fernstudium Familientherapeut gibt Ihnen detaillierte Einblicke in ein spannendes und bewegendes Berufsfeld. Wenn Sie mehr über das Fernstudium lesen möchten, schauen Sie sich unseren detaillierten Artikel dazu an.

Eine Familientherapie wird als ein psychologisches Verfahren beschrieben, das die Familie in die Lösung psychischer Probleme einbezieht. Jede Störung, die am Anfang nur ein einzelnes Familienmitglied zu betreffen scheinen, werden nämlich oft in Konflikten innerhalb der Familie oder werden durch diese verstärkt.

Sie werden Klienten innerhalb ihrer sozialen Gefüge wie der Ehe, Partnerschaft oder der Familie kennenlernen. Sie werden mit dem systemischen Ansatz unterstützt, die passenden Therapieformen für Einzelne und Gruppen in ihrem individuellen Setting zu finden.

Welche Möglichkeiten Sie darüber hinaus haben und wo Sie das Fernstudium absolvieren können, erfahren Sie hier.

Kann man Familientherapeut per Fernstudium studieren?

Das Fernstudium Familientherapeut vermittelt bereits ausgebildeten Beratern die Kompetenzen, die es benötigt, um in allen beruflichen Kontexten der Veränderungsarbeit in der Lebenswelt sozialer Systeme professionell zu agieren.

Dabei wird darauf geachtet, einen hohen Praxis- und Übungsanteil anzubieten, da dieser die Kompetenzentwicklung besonders fördert.

Fernstudium Familientherapeut (Bachelor & Master): Ratgeber & Fernunis 1

Die Systemische Therapie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Fokus auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen liegt.

Sie ist ein Psychotherapieverfahren, das weltweit in der ambulanten und stationären Psychotherapie sowie in der Rehabilitation und in der Prävention zu den am weitesten verbreiteten Behandlungsverfahren zählt.

Voraussetzungen

Für einen Zugang zu diesem Fernlehrgang werden Voraussetzungen verlangt, wie die Bereitschaft für ein selbst erfahrungsorientiertes Lernen, Berufserfahrung / Praxiserfahrung in einem psychosozialen Arbeitsfeld, die Möglichkeit zur Umsetzung systemischer / familientherapeutischer Vor­gehens­weisen mit Paaren, Familien und Gruppen.

Während der Weiterbildung müssen Sie auch einen qualifizierten Berufsabschluss vorlegen.

Diese können ein Hochschulabschluss mit sozial-/humanwissenschaftlicher Ausrichtung und psychosoziale Praxiserfahrungen oder ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen Bereich.

Zusätzlich eine abgeschlossene beraterische oder thera­peutische Aus-/ Weiterbildung im Umfang von mind. 200 UE oder ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich und mind. 3-jährige beraterisch-therapeutische Berufs­tätigkeit im klinischen Kontext oder im Bereich Therapie/Familien­therapie sein.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Sie können das Fernstudium an folgenden Fernuniversitäten belegen.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7- INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen

„Mache den Fernstudiengang aus eigenem Interesse und es war eine super Entscheidung. Die Lektionen sind gut aufgebaut und leicht zu verstehen. Wirklich toll, um es nebenbei gut hinzubekommen!

Durch die Betreuung des Fernlehrers kann man seine eigenen Leistungen gut einschätzen und sich stetig verbessern. Ich kann es jedem empfehlen, der mehr über Familien lernen und sie besser verstehen möchte.“

„In diesem Fernlehrgang wird die Entwicklung der Familie behandelt. Für mich war das sehr hilfreich, da ich selbst keine Kinder habe, jedoch mit Kindern arbeiten möchte.

Die Lernhefte sind gut strukturiert und bauen aufeinander auf. Bei der Wahl, mit Betreuung, habe ich die Lernhefte und die Hausaufgaben zuhause in meinem Tempo bearbeitet.“

Wie teuer ist ein Familientherapeut Fernstudium?

Die Studiengebühren für die Teilnahme inklusive Supervision betragen ca. 2.000 bis 6.000 Euro.

Hinzu kommen die Kosten für die Verpflegung und die eventuell benötigte Übernachtung.

Zusätzlich fallen die Aufenthaltskosten in Luxemburg sowie eine Gebühr für die Zertifizierung in Höhe von 150,00 Euro an.

Studiengang und Studieninhalte

Mit einem Beschluss wurde die Systemische Therapie/Beratung sowohl für die Psychotherapie Erwachsener als auch für die Kinder- und Jugendpsychotherapie wissenschaftlich anerkannt und kann somit als Grundlagenverfahren gelehrt werden.

Durch Forschungsstudien ist die Wirksamkeit der Therapie ist gut belegt worden. Insbesondere gilt das für schwere psychische Störungen, die bei Einzelnen und in Familien viel Leid verursachen.

Darüber hinaus ist die Systemische Therapie ein besonders kostengünstiges Therapieverfahren aufgrund einer geringen Sitzungszahl. Es kommt zudem auch bei den Angehörigen des Patienten zu positiven Effekten durch die “Mitbehandlung” des sozialen Umfeldes.

Welchen Abschluss bekommt man?

Nach einem erfolgreichen Abschluss werden Sie mit dem Zertifikat als "Systemischer Thera­peut / Familientherapeut" bescheinigt.

Das Ergebnis berücksichtigt die in den "Richtlinien zur Weiterbildung" der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie, sowie der Systemischen Gesellschaft aufgestellten Bedingungen.

Wenn Sie die oben­stehenden Vorqualifikationen und vom Dachverband vorgeschriebenen Erfahrungs­nach­weise bereit haben, kann die Anerkennung als Familientherapeut systemischer Therapeut bei den Dachverbänden beantragt werden.

Die Modalitäten, wie 200 Sitzungen eigene therapeutische Praxis, 4 Fallberichte, 3 Live-Video Supervisionen können in einem Zeitraum von bis zu 2 Jahren nach Ende einer Weiterbildung erbracht werden.

Dies muss unter Supervision des Instituts erfolgen, dafür entstehen zusätzliche Kosten.

Karriere und Gehalt

Sie können als Familienberater z.B. in folgenden Arbeitsgebieten und Unternehmen arbeiten: Gesundheitswesen, Hochschulkliniken, Kliniken, Familienberatungsstellen, Praxen, Psychotherapeuten, Krankenhäuser.

Das Einkommen mit einer Tätigkeit als Familienberater (m/w) liegt nach einer gewissen Ausbildung bei 3.390 € bis 5.370 € pro Monat. Dieses Einkommen kann sich natürlich nach Berufsqualifikation, Bundesland und Position verändern.

Was kann man mit einem Familientherapeut Fernstudium machen?

Mit einem Beschluss wurde die Systemische Therapie/Beratung sowohl für die Psychotherapie Erwachsener als auch für die Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie wissenschaftlich anerkannt und kann somit als Grundlagenverfahren gelehrt werden.

Durch Forschungsstudien ist die Wirksamkeit der Therapie ist gut belegt worden. Insbesondere gilt das für schwere psychische Störungen, die bei Einzelnen und in Familien viel Leid verursachen.

Wie lange dauert ein Familientherapeut Fernstudium?

Ein Fernstudium dauert im Regelfall doppelt so lange wie ein klassisches Bachelor-Studium. Statt den sechs Semestern Regelstudienzeit, wie es bei den meisten Studiengängen der Fall ist, dauert ein Fernstudium also meist zwölf Semester lang.

Familientherapeut Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur Buddhistische Psychologie studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht. So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.