Fernstudium Buchhaltung: Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 18. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Ein Fernstudium Buchhaltung bietet hervorragende Möglichkeiten und interessante Inhalte. Wenn Sie sich näher dafür interessieren, schauen Sie sich diesen ausführlichen Artikel an. Wir zeigen Ihnen hier alle wichtigen Details.

Sie haben sichere Jobaussichten, wenn Sie als Buchhalter tätig sind. Der Grund dafür ist, dass in der aktuellen Wirtschaft jedes Unternehmen die Zahlen aller Geschäftsvorgänge korrekt erfassen muss, sogar in Krisenzeiten.

Alle, die in diesem Bereich eine fundierte und aktuelle Qualifikation nachweisen können, denen bieten sich in jeder Branche gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Ein Fernstudium bietet Ihnen eine umfassende Weiterbildung. Sie arbeiten z.B.: sehr praxisnah mit einer weit verbreiteten Software zur Finanzbuchhaltung.

Damit werden Sie fit für diesen wichtigen Beruf, der Unternehmen rechtlich und wirtschaftlich auf ein sicheres Fundament stellt.

Kann man Buchhaltung per Fernstudium studieren?

Allerdings müssen wir Sie leider enttäuschen, wenn Sie auf der Suche nach einem Studium Buchhaltung sind, denn ein klassisches Studium gibt es dafür nicht.

Damit Sie ins Rechnungswesen einsteigen können oder sich beruflich in diesem Bereich einer Weiterentwicklung stellen möchten, können Sie das nur über eine Weiterbildung machen.

Fernstudium Buchhaltung: Ratgeber & die besten Fernunis 1

Das Gute daran für Sie ist, dass Sie diese Weiterbildung als Fernlehrgang absolvieren und daher von zu Hause aus im Selbststudium lernen können. Dadurch sind Sie zeitlich flexibel und können beispielsweise weiterhin nebenher Ihrem Beruf nachgehen.

Durch das Fernstudium Buchhaltung können Sie eigentlich nichts falsch machen, denn in jedem Unternehmen werden Buchhalter benötigt. Eine Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften ist immer aktuell und steigt stetig.

Voraussetzungen

Es sind je nach Anbieter und angestrebtem Abschluss unterschiedliche Voraussetzung für die Zulassung zum Buchhalter Fernstudium zu erfüllen.

Den Zugang in ein Fernstudium zum Buchhalter können Sie mit einem institutsinternen Abschluss, sowohl mit sehr gutem Hauptschulabschluss oder Realabschluss aufnehmen.

Wenn Sie aber an einem IHK - Abschluss interessiert sind, benötigen Sie eine kaufmännische Ausbildung sowie mindestens 2 Jahre Berufserfahrung.

Eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in der Buchhaltung qualifiziert Sie ebenfalls für das Fernstudium.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

An den folgenden Fernuniversitäten können Sie das Fach studieren.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

An den folgenden Fernuniversitäten können Sie das Fach belegen.

2. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

3. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

4. HOCHSCHULE LAUDIUS

5. HOCHSCHULE WISMAR

6. AKAD UNIVERSITY

7. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

8. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen

„Die Dozenten bewerten fair und geben konstruktive Kritik. Auch das Lernmaterial ist so aufgebaut, dass das Wissen tatsächlich angewandt werden muss.

Also stures Auswendiglernen funktioniert nicht, es muss schon verstanden worden sein. Die Inhalte sind allerdings auch so aufgebaut, dass es einem gut gelingt, alles nachvollziehbar zu verstehen. Ein echt effektives System. Einfach top!“

„Das Studium gefällt mir sehr gut. Man hat bei Fragen, die Möglichkeit, sich mit dem Fachlehrer oder in Chats mit den Studienkollegen in Austausch zu gehen.

Das Material ist sehr gut aufgebaut und verständlich. Es gibt auch Tipps für das Zeitmanagement. Ich kann es nur empfehlen.“

„Übersichtliches und gut strukturiertes Arbeitsmaterial. Schnelle, flexible und charmante Betreuung. Das Thema Buchhaltung ist nicht wie viele meinen - staubtrocken- sondern sehr facettenreich. Jedes Startup sollte sich auf jeden Fall vor dem Neustart buchhalterische Grundkenntnisse aneignen.“

„Nach vielen Überlegungen habe ich mich zum Fernstudium durchgerungen und ich bereue es keineswegs. Die Studienhefte sind sehr gut und detailliert aufgebaut, so dass man keine Probleme hat, die Inhalte zu erfassen.

Die einzelnen Aufgaben zur Selbstüberprüfung sind sehr hilfreich, so dass die einzusendenen Einsendeaufgaben größtenteils gut zu bewältigen sind. Auch wenn ich mich oft zum Hinsetzen und Lernen zwingen muss, der Stolz nach der absolvierten Einheit belohnt den Aufwand.“

Zusammenfassend kann ich guten Gewissens sagen: die Lehrkräfte empfinde ich als sehr kompetent mit beeindruckenden Lebensläufen und die Qualität und Aktualität der Studienmaterialien finde ich gut bzw. ausreichend, um wirklich die Grundlagen der Thematik zu verstehen.

Die Korrekturen der Einsendeaufgaben werden zügig zugesandt und sind nachvollziehbar. Das Institut ist jederzeit gut erreichbar und alle Anfragen werden problemlos umgesetzt. Ich bin sehr zufrieden und würde jedem zur Weiterbildung raten!

Wie teuer ist ein Buchhaltung Fernstudium?

Bei vielen Fernhochschulen sind Preise für ein Fernstudium zum Buchhalter vorhanden, die sehr stark schwanken und vor allem von der Lehrgangsdauer und dem Anbieter abhängig sind.

Sie bezahlen für den Fernstudiengang zwischen 600 € und 2.300 €. Hinzu kommen noch Anschaffungskosten für die Literatur sowie eventuelle Prüfungsgebühren. Lehrgangsteilnehmer können staatliche Förderungen für die Gebühren beantragen, wenn sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

Studiengang und Studieninhalte

Das Fernstudium der Buchhaltung macht Sie, für die Dokumentation ein- und ausgehender Transaktionen eines Unternehmens reif.

Anhand der entsprechenden Software verbuchen Sie beispielsweise Mitarbeitergehälter und Wareneinkäufe, um eine regelmäßige Kontrolle zu gewährleisten. Sie üben außerdem die Vorbereitung eines Jahresabschlusses auf Grundlage der verbuchten Daten.

Dabei erfahren Sie, wie Sie durch eine Gewinn- und Verlustrechnung die finanzielle Lage des Unternehmens nach einem Geschäftsjahr ermitteln.

Selbstverständlich ist es, dass Sie manchen relevanten Themen in diesem Studium begegnen werden, wie Besteuerung, Bewertung nach Handels- und Steuerrecht, Rückstellungen und Verbindlichkeiten, Anlagenbuchhaltung und Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung.

Karriere und Gehalt

Anhand dieser Weiterbildung, dem Aufstiegslehrgang und dem angesehenen Abschluss eröffnen sich attraktive Berufsperspektiven vor Ihnen.

Sie stehen für Arbeitgeber, wie zum Beispiel Industrieunternehmen, Handelsunternehmen, Handwerksbetriebe, Dienstleistungsunternehmen, gemeinnützige Organisationen, Verbände, Interessenvertretungen sowie auch der öffentliche Dienste zur Verfügung.

Sie können außerdem auch für ein Buchhaltungsbüro arbeiten oder sich auch selbstständig machen. Selbstständige Buchhalter werden sehr häufig für Unternehmen, Betriebe, Kleinunternehmer oder Freiberufler tätig, die ihre Buchhaltung nach außen verlagern bzw. an Sie zur Erledigung abgeben.

Wenn Sie eine Berufserfahrung von bis zu einem Jahr haben, beträgt das durchschnittliche Monatseinkommen 2.415 Euro, bei mehr als 20 Jahren steigt es auf 3.168 Euro.

Dies bedeutet einen Einkommenszuwachs von 753 Euro. Wie in vielen anderen Berufen auch, verdienen Buchhalter/innen in größeren Betrieben mehr als in kleineren.

Was kann man mit einem Buchhaltung Fernstudium machen?

Das Fernstudium zum Buchhalter eröffnet Ihnen gute Karriere- und Berufsaussichten im Rechnungswesen und Controlling.

Als Buchhalter in einem Unternehmen verbuchen Sie die Geschäftsvorfälle, erstellen Bilanzen und Jahresabschlüsse oder führen die Lohnbuchhaltung.

Wie lange dauert ein Buchhaltung Fernstudium?

Wie genau der Ablauf Ihres Fernstudiums zum Buchhalter gestaltet ist, hängt unter anderem von der Dauer, den Studieninhalten und der Fernschule ab.

Die meisten Lehrgänge wie jene der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) oder des Instituts für Lernsysteme (ILS) umfassen eine Regelstudienzeit von 15 Monaten.

Buchhaltung Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur Buchhaltung studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudieren?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft durchaus sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge, als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht. So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.