Bioinformatik Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 19. Januar 2023
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit dem Bioinformatik Fernstudium erhalten Sie erstklassige Einblicke in einen spannenden Beruf und verbessern Ihre Arbeitsmarktchancen enorm. Was das Fernstudium zu bieten hat, erfahren Sie hier.

Das Fernstudium Bioinformatik bietet Ihnen eine außergewöhnliche Möglichkeit, sich im Bereich der Informatik weiterzubilden. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, was Sie zum Thema Bioinformatik wissen mĂŒssen und welche Voraussetzungen Sie fĂŒr den Studiengang erfĂŒllen mĂŒssen.

Kann man Bioinformatik per Fernstudium studieren?

Ja, man kann Bioinformatik als Fernstudium absolvieren. Das Studienprogramm ist vor allem fĂŒr BerufstĂ€tige geeignet und ermöglicht es Ihnen, neben dem Beruf noch Zeit fĂŒr das Lernen zu haben. Es handelt sich hierbei um einen interdisziplinĂ€ren Studiengang, bei dem verschiedene Fachgebiete wie Biologie, Informatik, Mathematik und Statistik miteinander verbunden werden. 

Bioinformatik Fernstudium (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Der Grundgedanke des Studiums ist es, die Analyse von biologischen Datensammlungen zu erleichtern und Methoden zur Aufbereitung biologischer Information zu entwickeln. Dazu gehört auch die Entwicklung von Algorithmen und Software-Tools fĂŒr die Forschung im Bereich der Biotechnologie oder Molekularbiologie. 

Auch wenn Sie keine Vorkenntnisse in dem genannten Gebiet haben, mĂŒssen Sie sich keine Sorgen machen: Die meisten Unis bieten EinfĂŒhrungskurse an, bevor es mit der eigentlichen Kursarbeit startet. Der Abschluss des Studiengangs ist meist ein Bachelor of Science (BSc) oder Master of Science (MSc) in Bioinformatik oder Ă€hnlichen Titeln. 

Was sind die Voraussetzungen fĂŒr den Fernstudiengang Bioinformatik?

Um einen Bachelor in Bioinformatik absolvieren zu können, sollten Sie ĂŒber Grundkenntnisse in verschiedenen mathematischen und naturwissenschaftlichen FĂ€chern verfĂŒgen sowie ĂŒber Programmierkenntnisse verfĂŒgen. Zudem sollten Sie Interesse an Computersprachen sowie an biomedizinischer Forschung haben und motiviert sein, derartige Aufgabengebiete zu bearbeiten. 

Es gibt auch Unis, in denen eine spezielle Einstiegsmöglichkeit geboten wird, ohne das Abitur vorweisen zu mĂŒssen: Hier kann man etwa mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder WeiterbildungsprĂŒfung (zum Beispiel MeisterprĂŒfung) beginnen; auch eine abgeschlossene Fachschule kann helfen, um Zugang zum Hochschulstudium erlangen zu können- allerdings unter bestimmten Bedingungen (zum Beispiel VorprĂŒfung).

Welche Voraussetzungen je Uni gelten, können Sie deren Homepage entnehmen - hier findet man meist alle relevante Information rund um das Thema Zugangs-/EinstiegsvorsÀtze sowie weiteren ModalitÀten des Fernstudiums. 

Bioinformatik-Fernhochschul-Vergleich und Hochschultipp 

Sie können das Fernstudium an folgenden FernuniversitÀten absolvieren:

Bioinformatik Fernstudium: Erfahrungen und Bewertungen

"Ich habe das Bioinformatik Fernstudium vor einem Jahr begonnen. Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie die Vorlesungen prĂ€sentiert werden und sie vermitteln mir ein fundiertes VerstĂ€ndnis fĂŒr die Inhalte.

Die Tutoren helfen mir bei Fragen und Anregungen weiter. Es ist auch sehr interessant, dass man in Gruppenarbeit an Projekten arbeitet, um das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Mit dem Online-Campus hat man Zugang zu allen Materialien, die man benötigt."

"Ich habe mich fĂŒr dieses Fernstudium entschieden, weil es mir ermöglichen wĂŒrde, meine Kenntnisse ĂŒber Bioinformatik zu vertiefen, ohne meinen Job zu verlassen. Die Vorlesungsfolien sind sehr gut strukturiert und es gibt viele Aufgaben mit leicht verstĂ€ndlichen Lösungswegen. Der Support der Dozenten ist auch sehr hilfreich. Ich kann alle Themenkomplexe leicht nachvollziehen und profitiere von den neuesten Forschungsergebnissen."

Kosten: Was sind die Studienkosten fĂŒr ein Personalmanagement Fernstudium?

Die Kostenhöhe des Bioinformatik Studiums richtet sich nach der jeweiligen Hochschule bzw. dem Anbieter des Fernstudiums. Meist liegt der Preis pro Monat zwischen 200 und 500 Euro, je nachdem welche Leistung im Paket enthalten ist (Online-Unterrichtsmaterialien/Klausuren etc.).

Ein Bachelor-Studium kann bis zu 20.000 Euro kosten - je nach Dauer der Ausbildung bzw. ob Sie sich fĂŒr einen Master entscheiden oder nicht (dieser kann ca. 5-10 Tausend Euro kosten). 

Bioinformatik Studiengang und Studieninhalte

Bioinformatiker beschĂ€ftigen sich mit dem Sammeln, VerknĂŒpfen, Speichern und Auswerten von biologischen DatensĂ€tzen sowie mit der Entwicklung von Algorithmen und Programmen fĂŒr den Umgang mit diesem Wissensdatenschatz.

Im Rahmen des Bioinformatik-Studiums steht daher insbesondere das Erlernen von Programmiersprachen im Fokus, etwa Python oder C, aber auch Java oder C++ sowie solchen Programmierumgebungen wie HTML5 oder CSS3. Weitere Schwerpunkte bilden unter anderem die Genomanalyse beziehungsweise Strukturbiologie sowie die computergestĂŒtzte Modellierung biochemischer Systeme (Biocomputing).

Was kann man mit einem Bioinformatik Fernstudium machen?

Mit einem Bioinformatik-Fernstudium können Sie in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten. Die Möglichkeiten reichen vom Forschen und Entwickeln von Software, die biologische Fragestellungen lösen soll, bis hin zu Vermarktungsaufgaben im medizinischen und pharmazeutischen Sektor.

Bioinformatiker können auch in der Forschung tĂ€tig sein und wissenschaftliche AnwendungsfĂ€lle entwickeln, um biologische Prozesse besser zu verstehen. Sie können sich auch darauf spezialisieren, Datensammlungen und -banken in der Biowissenschaft zu erstellen und zu verwalten oder neue Methoden fĂŒr die bioinformatische Analyse von DatensĂ€tzen zu entwickeln. 

Bioinformatik: Karriere und Gehalt

Der Beruf des Bioinformatikers ist einer der am schnellsten wachsenden Berufe weltweit. Da es sich dabei um einen noch relativ jungen Beruf handelt, ist es schwer, verbindliche Aussagen ĂŒber das Gehalt zu machen. Allgemein gilt jedoch, dass die GehĂ€lter mit steigender Qualifikation ansteigen. 

Laut dem „Bundesverband der Personalmanager" liegt das Einstiegsgehalt je nach Erfahrung bei etwa 50.000 Euro brutto pro Jahr. Mit mehr Erfahrung und Fortschritten in Ihrer Karriere kann Ihr Gehalt auf bis zu 100.000 Euro steigen. 

Wie lange dauert das Bioinformatik Fernstudium?

Das Studium der Bioinformatik ist an vielen UniversitĂ€ten als Bachelor- oder Masterabschluss möglich. Eine Bachelor-Ausbildung im Fachbereich Bioinformatik hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern (3 Jahre) plus PrĂŒfungszeitraum und benötigt 180 Credit Points (CP). Eine Masterausbildung hat 8 Semester (4 Jahre) Regelstudienzeit plus PrĂŒfungszeitraum und benötigt 120 CP.

Berufsbegleitend Bioinformatik online studieren

Sie können Bioinformatik auch berufsbegleitend im Fernstudium absolvieren. Da Sie Ihr Studium organisatorisch selbst bestimmen, ist eine Kombination von Job und Studium durchaus möglich.

Ein Vorteil des Fernstudiums ist die FlexibilitĂ€t, da Sie die FĂ€cher immer dann bearbeiten, wenn Sie gerade Zeit haben. Dies bedeutet aber auch, dass Sie sich selber viel Motivation zum Lernen anhĂ€ngen mĂŒssen.

Bioinformatik Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, ein Bioinformatik Fernstudium ohne Abitur ist auch möglich. Einen allgemeinen Hochschulzugang erhalten Sie, wenn Sie eine AufnahmeprĂŒfung bestehen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können. 

Wie funktioniert ein Bioinformatik Fernstudium? 

Das Fernstudium in Bioinformatik findet ĂŒberwiegend online statt und kann daher sehr flexibel gestaltet werden. Die meisten Kurse sind als Videovorlesungen verfĂŒgbar, sollten aber regelmĂ€ĂŸig begleitet werden - beispielsweise durch Einsendeaufgaben oder PrĂ€senzprĂŒfungen in den Semesterferien. 

Die PrĂŒfungsleistung setzt sich aus verschiedenen TeilprĂŒfungen zusammen: Hausarbeiten, Projektarbeit sowie schriftliche und mĂŒndliche PrĂŒfungsteile. 

FĂŒr wen eignet sich das Bioinformatik Fernstudium? 

Das Bioinformatik Fernstudium richtet sich an alle Personengruppen, die Interesse an biologischen Datensammlung und deren analytischer Bearbeitung haben – ob beruflich oder privat motiviert. Da es keine Anwesenheitstermine gibt, ist es besonders fĂŒr Menschen geeignet, die wĂ€hrend des Studiengangs noch arbeitstĂ€tig sind oder ihr Studium mit der Familienplanung verbinden möchten.

FĂŒr wen ist Bioinformatik Fernstudieren ungeeignet?

Personengruppen, die nicht gut alleine lernen können bzw. keinerlei Eigenmotivation entwickeln können, um regelmĂ€ĂŸig am Ball zu bleiben, sollten lieber auf andere Studienformate zurĂŒckgreifen, um erfolgreiches Absolvieren des Studiengangs zu gewĂ€hrleisten.

Wie anerkannt ist ein Bioinformatik Fernstudium?

Bioinformatik-FernstudiengÀnge werden in der Regel von staatlichen Hochschulen anerkannt und zertifiziert. So können Sie sicher sein, dass Ihr Abschluss auch von anderen Institutionen und Unternehmen anerkannt wird.

In vielen FĂ€llen gibt es auch die Möglichkeit, einen Bachelor- oder Masterabschluss zu erwerben, der dieselbe Anerkennung wie bei einem konventionellen PrĂ€senzstudium hat. 

Welchen Abschluss bekommt man durch einen Bioinformatik Fernstudium?

Ein Bioinformatik Fernstudium bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Bachelor- oder Masterabschluss in Bioinformatik zu erwerben. Diese AbschlĂŒsse haben dieselbe Anerkennung wie konventionelle PrĂ€senzstudiengĂ€nge. 

Bioinformatik per Fernstudium - Kostenloses Infomaterial anfordern

Wenn Sie jetzt weitere Informationen erhalten möchten, sind Sie hier genau richtig. Zögern Sie nicht lÀnger. Sie können mit einem Klick auf die unten angegebenen Links Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjĂ€hriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog ĂŒber Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre RatschlĂ€ge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.