Fernstudium Berufsschullehrer (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis

Aktualisiert am 11. Januar 2022
 Autorin: | Gutachter: Sven Schmidt | Mitwirkender: Marcel Söder | Redakteurin: Petra Klein

Mit einem abgeschlossenen Fernstudium Berufsschullehrer können Sie Schüler unterrichten und sich beruflich verändern. Wir zeigen Ihnen hier welche Chancen Sie durch das Studium haben und wo Sie studieren können.

Berufsschullehrer sind zurzeit in Deutschland sehr gefragt. Anhand des Einsatzes von Gymnasial- oder Realschullehrern kann der Mangel in den allgemeinen Unterrichtsfächern ausgeglichen werden.

Dagegen sind für berufsspezifische Fächer Menschen aus der beruflichen Praxis gefragt.

Weil diesen häufig die erforderlichen pädagogischen Kenntnisse fehlen, die für einen erfolgreichen Unterricht erforderlich sind, sind entsprechende Aufbaustudiengänge unabdingbar.

Ist ein Berufsschullehrer Fernstudium möglich?

Nebenberuflich “Von zuhause aus, per Fernstudium Lehrer werden” das klingt verlockend. Es ist aber leider grundsätzlich nicht möglich, über ein Fernstudium auf Lehramt zu studieren.

Es gibt aber an manchen Fernhochschulen die Möglichkeit, per Fernstudium, ins Berufsschullehramt quer einzusteigen.

In diesem Artikel erhalten Sie unter anderem Infos zu interessantestem Bachelor und Master im Fachbereich Pädagogik.

Fernstudium Berufsschullehrer (Bachelor & Master): Ratgeber & die besten Fernunis 1

Die Wirtschaftspädagogik, über den Sie zum Vorbereitungsdienst zugelassen werden können, gibt Ihnen die Möglichkeit, Berufsschullehrer zu werden.

Es gibt mittlerweile auch ein gutes Angebot an Studiengängen im Pädagogikbereich für alle, die beruflich pädagogisch arbeiten möchten, aber sich nicht auf den Schulalltag an öffentlichen und privaten Schulen beschränken möchten, sondern beispielsweise auf Erwachsenenbildung.

Voraussetzungen

Die Zulassung in das Masterstudium setzt grundsätzlich einen ersten wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS voraus.

Studierende, die keinen Hochschulabschluss wirtschaftswissenschaftlicher Prägung haben, können den wirtschaftswissenschaftlichen Anteil über ein Zertifikatsstudium direkt nachholen.

Außerdem sind 12 Monate einschlägige Berufserfahrung sowie Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Cambridge Certificate nötig. Andererseits muss ein Studierender einen Quereinstieg machen.

Es ist möglich als Quereinsteiger zu arbeiten, wenn es zu wenig Lehrer gibt. Das trifft einige Fächer öfter als andere Fächer.

Interessant ist diese Möglichkeit für Akademiker, die in einem Fachgebiet Experte sind. Oftmals sind es Fächer wie Mathematik, Physik und Informatik, die einen Lehrermangel haben.

Zudem dürfen Sie maximal 40 und in einigen Fällen 45 Jahre alt sein. Zudem sollten Sie beachten, dass jedes Bundesland eigene Voraussetzungen für Quereinsteiger hat.

Hochschul Tipp & Fernhochschulen-Vergleich

Wenn Sie per Fernstudium die Qualifikationen erlangen möchten, um Berufsschullehrer zu werden, sehen Sie sich die folgenden Fernuniversitäten an.

1. STUDIENGEMEINSCHAFT DARMSTADT

2. ALLENSBACH HOCHSCHULE

3. FERNUNIVERSITÄT HAGEN

4. EUROPÄISCHE FERNHOCHSCHULE

5. HOCHSCHULE LAUDIUS

6. HOCHSCHULE WISMAR

7. AKAD UNIVERSITY

8. INTERNATIONALE HOCHSCHULE

9. WILHELM BÜCHNER HOCHSCHULE

Erfahrungen und Bewertungen

„Sehr guter Studienservice, immer ist jemand zu erreichen. Interessante Hefte. Gutes Gesamtkonzept. Seit Corona auch Online-Klausuren möglich.

Verschiedene Lernhefte sind nicht mehr auf dem letzten Stand der Technik und nicht die beste Qualität. Partnerin bei der IUBH hat definitiv höherwertige Hefte.

Manchmal wären mehr Lernvideos wünschenswert, ansonsten Top!“

„Die Hochschule hat schnell und gut auf die Corona-Krise reagiert und auch Prüfungen online angeboten. So hat sich mein Fernstudium trotz Corona nicht verzögert.

Dozenten und Betreuer konnten immer schnell und einfach über den Online Campus erreicht werden und waren immer kompetent und hilfsbereit.“

„Der Kurs war sehr informativ und gut strukturiert. Alle relevanten Materialien wurden pünktlich und verständlich zur Verfügung gestellt.

Der Kurs bot einen umfassenden Rahmen dafür, wie man die digitale Transformation übernehmen oder implementieren kann. Werkzeuge und Techniken sind enthalten und das Material ist klar.

Es gibt praktische Beispiele, anhand derer man verstehen kann, wie Probleme im wirklichen Leben funktionieren. Endlich kann ich sagen, dass die Universität hervorragende Arbeit geleistet hat.

Nochmals vielen Dank für das Angebot dieses Kurses und für Ihre Rücksichtnahme auf diejenigen, die während dieser Pandemie Kurzarbeit hatten.

„Die Wilhelm Büchner Hochschule ist Deutschlands größte private Hochschule, der Einstieg ins Studium ist jederzeit möglich und die Klausuren kann man an vielen externen Standorten ablegen.

Das hört sich gut an, und war es auch: Die Wilhelm Büchner Hochschule hat meine Erwartungen wirklich vollkommen erfüllt.

Ich habe mich zu keiner Zeit alleine gefühlt: Durch die rege Kommunikation und den Austausch über den Online-Campus fühlt man sich fast wie in einem Präsenzstudiengang, nur eben digital - und das ist unsere Zukunft.

Besonders die persönliche Betreuung durch Studienservice, Prüfungsamt und Tutor*innen war ausgezeichnet. Man nahm sich stets Zeit für meine Anliegen und ich hatte nie das Gefühl, nur eine Nummer zu sein.“

Wie teuer ist ein Lehrgang Berufsschullehrer per Fernstudium?

Die Kosten für ein Bachelor Fernstudium liegen zwischen 1.500 und 8.000 Euro, der Durchschnitt liegt bei 11.000 bis 13.000 Euro.

Für das Master Fernstudium liegen die Kosten auch bei den meisten Hochschulen bei 12.000 und 13.000 Euro.

Wenn Sie aber ein MBA Fernstudium absolvieren möchten, sind es aber schnell auch über 15.000 Euro, teilweise sogar mehr als 20.000 Euro.

Günstige Fernstudien für rund 8.000 Euro werden aber an einigen Hochschulen auch angeboten.

Was muss man noch für weiteres in einem ein Fernstudium zahlen?

Der größte Anteil bei den Kosten für ein Fernstudium sind die Studiengebühren. Weitere Leistungen sind aber auch in den Gesamtkosten enthalten. Meistens können Sie auf den Webseiten der Fernhochschulen sehen, welche Leistungen mit inbegriffen sind.

Diese sind z.B.: (Online) Betreuung durch die Tutoren, Überprüfen und Korrigieren von eingesendeten Aufgaben und Modulabschlussprüfungen, Anleitung, Betreuung und Bewertung der Abschlussarbeit, Lehr- und Lernmaterial, ggf. Versandkosten für Lehrbriefe, ggf. Nutzung des Online-Campus, ggf. Online-Klausuren, Studienbeiträge, ggf. Präsenzseminare.

Diese sind an manchen Fernhochschulen optional und können somit auch einen extra Kostenpunkt darstellen, ggf. sind die Prüfungsgebühren schon inbegriffen.

Studiengang und Studieninhalte

Die Inhalte im Lehramts Studium setzen sich zusammen aus den Inhalten der beiden grundständigen Fächer, wie zum Beispiel Germanistik, Mathematik, Philosophie, Religion, Musik, etc. sowie aus den Inhalten des Fachs Erziehungswissenschaften.

Am Ende lernen die Studenten unter anderem verschiedene pädagogische Maßnahmen zum Umgang mit Schülern sowie didaktische Methoden zur Wissensvermittlung kennen.

Welchen Abschluss bekommt man?

Um als Berufsschullehrer tätig werden zu können, müssen Sie Ihr Fernstudium mindestens mit einem Master abschließen, danach ein Referendariat absolvieren und die Prüfungen zum Zweiten Staatsexamen ablegen.

Karriere und Gehalt

Wenn Sie die Prüfung zum zweiten Staatsexamen bestanden haben, werden Sie als Berufsschullehrer /-in nach der Besoldungsgruppe A13 bezahlt.

Das Gehalt hängt unter anderem vom Bundesland ab, in dem man unterrichtet.

Für den Einstiegsgehalt können Sie von 4.204,58 Euro brutto pro Monat rechnen. Am meisten verdient man in Bayern.

Man kann sich in Bayern über eine Besoldung von 4.579,86 Euro brutto im Monat freuen. 

Als Berufsschullehrer werden Sie z.B.: in Berlin in die Entgeltgruppe E13 eingruppiert. Zum Berufseinstieg verdient man 4.002,26 Euro brutto im Monat.

Wenn man ein Referendariat abgeschlossen hat, werden Sie in Berlin trotzdem nicht verbeamtet, aber Sie erhalten einen Zuschlag und können mit 4.329,43 Euro brutto im Monat rechnen.

Was kann man mit einem Fernstudium Berufsschullehrer machen?

Ihre Ausbildung zum/zur Pädagogen/in beginnt immer mit einem Studium an einer (Pädagogischen) Hochschule. Wenn Sie an einer Schule unterrichten möchten, müssen Sie ein Lehramtsstudium absolvieren.

In allen Ländern erfolgt aber nach einer theoretischen, fachlichen Ausbildung auch eine verpflichtende praktische Zeit.

Wie lange dauert ein Berufsschullehrer Fernstudium?

Die Dauer Ihres Fernstudiums bestimmen Sie selbst: Die für jeden Lehrgang genannte durchschnittliche Studiendauer und wöchentliche Lernzeit ist ein Richtwert.

Wie viele Ihrer Mitstudierenden haben Sie vielleicht auch vor, das Fernstudium neben dem Beruf zu absolvieren?

Damit auch Familie, Sport oder Hobbies nicht zu kurz kommen, entscheiden Sie in einem Fernstudium selbst, wann und wie oft Sie lernen.

Tagsüber, abends oder schwerpunktmäßig am Wochenende - Sie verteilen Ihr Lernpensum auf Ihre verfügbare Zeit und kommen ohne großen Aufwand und Zeitstress an Ihr Ziel.

Berufsschullehrer Online-Studium ohne Abitur: Ist das möglich?

Ja, Sie können auch ohne Abitur studieren.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Im Vergleich zu einem Präsenzstudium findet ein Fernstudium nicht an einem Campus statt. Beim Fernstudium verzichten Sie (größtenteils) auf die Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren in Hörsälen.

Sie studieren in Eigenregie daheim oder von einem Ort Ihrer Wahl aus. Dabei haben Sie die eigene Flexibilität, Ihre Zeiten und Tage einzustellen.

Für wen eignet sich das Fernstudium?

Das Fernstudium ist besonders für Personen geeignet, die berufsbegleitend studieren möchten oder aus anderen Gründen nicht regelmäßig an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Bei einem Fernstudium können Sie sich die Lerneinheiten flexibel einteilen und dadurch auch berufsbegleitend studieren.

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Fernstudium ist grundsätzlich in der Wirtschaft durchaus sehr anerkannt, abhängig davon, dass man das passende Fach studiert hat.

Es ist sehr wichtig, dass man vor allem beim Wort „Fernstudium“ genauer hinsehen muss, denn es werden sowohl akademische Fernstudiengänge, als auch nicht-akademische Weiterbildungen mit diesem Begriff beworben.

Das liegt daran, dass der Begriff Fernstudium kein geschützter Begriff ist und für verschiedene Lehrveranstaltungen genutzt werden kann, egal, ob es akademisch ist oder nicht.

So gibt es eben auch bei der Anerkennung teils sehr große Unterschiede.

Kostenloses Infomaterial anfordern

Sie können sich aus den unten angegebenen Links, Ihre kostenlosen Materialien anfordern:

Natascha Petrow
Die Autorin
Natascha Petrow ist eine Lehrerin mit langjähriger Erfahrung. Aufgrund der Corona-Krise beschloss sie, einen Blog über Fernstudien und Fernunterricht zu erstellen. Sie ist eine großartige Autorin, und ihre Ratschläge auf Fernstudium Informaterial werden Ihnen helfen, die besten Fernkurse zu finden.